Tagesschau

tagesschau.de
  • Gerichte mit Klageflut gegen Asylentscheidungen konfrontiert
    Die Klagen gegen Asylentscheidungen drohen nach Angaben eines Richterverbands die Verwaltungsgerichte zu überfordern. 250.000 Verfahren sind derzeit anhängig. Anwälte von Flüchtlingen verweisen auf die angeblich schlechte Arbeit des BAMF. Von Tina Handel.
  • US-Senat lehnt ersatzlose "Obamacare"-Streichung ab
    Nächste Schlappe für US-Präsident Trump: Der Senat hat den Plan der Republikaner abgelehnt, "Obamacare" ersatzlos abzuschaffen und erst später eine Alternative auszuarbeiten. Neben den 48 Demokraten stimmten auch sieben republikanische Abgeordnete gegen den Entwurf.
  • Mali: Deutsche Soldaten bei Hubschrauber-Absturz getötet
    Beim Absturz eines "Tiger"-Kampfhubschraubers der Bundeswehr in Mali sind die beiden deutschen Besatzungsmitglieder getötet worden. Das bestätigte Verteidigungsministerin von der Leyen. Das Unglück hat bereits Auswirkungen auf den UN-Einsatz.
  • Zwei deutsche Soldaten in Mali ums Leben gekommen
    Beim Absturz eines Kampfhubschraubers in Mali sind zwei Bundeswehrsoldaten ums Leben gekommen. Das bestätigte Verteidigungsministerin von der Leyen.
  • Kartellverdacht: Volkswagen verteidigt Absprachen
    Absprachen zwischen Autobauern seien übliche Praxis, von der auch die Kunden profitierten: So argumentierte der unter Kartellverdacht stehende VW-Konzern nach einer Aufsichtsratssitzung. Unterdessen wurde bekannt, dass Daimler bereits 2014 Selbstanzeige erstattete.
  • Tief "Alfred" setzt das Land unter Wasser
    Die massiven Regenfälle sorgen in Teilen Deutschlands für eine angespannte Lage: Im Landkreis Goslar wurde Katastrophenalarm ausgerufen, ganze Straßenzüge mussten evakuiert werden. Vielerorts fallen Zugverbindungen aus, Dämme und Talsperren sind am Limit.
  • Hochspringerin Bergmann im Alter von 103 Jahren gestorben
    Sie war Deutschlands beste Hochspringerin, an den Olympischen Spielen 1936 durfte die Jüdin Bergmann aber nicht teilnehmen. Sie wanderte daraufhin in die USA aus. Nun ist das Ausnahmetalent im Alter von 103 Jahren gestorben. Von Georg Schwarte.

Süddeutsche Zeitung

Die Welt/N24

DIE WELT informiert Sie laufend aktuell, mit ausführlichen Hintergrundberichten, lokalen Ausgaben und ständig aktuellen Schwerpunkten. Damit Sie täglich umfassend informiert sind.

n-tv News

n-tv.de, Nachrichten seriös, schnell und kompetent. Artikel und Videos aus Politik, Wirtschaft, Börse, Sport und News aus aller Welt.

Google–Werbung

Filter
  • 2. 6. 17 - WRWS/AQHA -  - YOUTH & AMATEUR INTERNATIONAL EXHIBITOR ELIGIBILITY
    AQHA World Championship Shows

    Unless otherwise stated, these guidelines apply to international exhibitor eligibility for the AQHYA (Youth), Select, Open/Amateur and Versatility Ranch Horse World Championship Shows.
    Exhibitors residing and exhibiting in countries other than the United States are eligible to participate in AQHA World Championship Shows under these guidelines. Exhibitors residing and exhibiting in Alaska and Hawaii are also eligible to participate under these guidelines.

    Participating countries must have a recognized international AQHA affiliate.

    Each exhibitor must be a current-year individual member of the AQHA.

    In order to compete at an AQHA world show, individuals must have qualified by points or received an invitation from the AQHA. The process for invited entries is as follows:

    • For all world shows other than the AQHYA World Show: If no horse/exhibitor from a particular country qualified by points in a specific class, AQHA will invite the horse/exhibitor from that country that earned the highest number of points in that class. Exhibitors who are invited and did not qualify by points must represent the country in which they reside.
    • For the AQHYA World Show only: A country may send representatives of their country as Affiliate Invitation Entries. The affiliate may send up to 6 Affiliate Invitation Entries per class, totaling no more than 140 entries for the show. These entries are in addition to any youth who qualified by points. Entry forms for youth competing as Affiliate Invitation Entries must be accompanied by a statement from the affiliate declaring the exhibitor, horse and each class in which they will be representing the affiliate.
      For Affiliate Invitation Entries, the youth must be residents of the country whose affiliate they will ride for.
      P.O. Box 200, Amarillo, Texas 79168 • 1600 Quarter Horse Drive, Amarillo, Texas 79104 • (806) 376-4811
      Youth and amateur international owners/exhibitors have the option of showing the horse they qualified on or leasing horses to exhibit at the world shows. Guidelines for youth and amateur international owners/exhibitors are as follows:
    • Youth or amateur international owners/exhibitors must be the recorded owner of the horse they exhibit, or may lease a horse to avoid the cost of transporting the horse overseas.
    • If using a leased horse at the world show, the leased horse does not have to be qualified in the event in which they will be exhibited.
    • If using a leased horse, the International Lease Form must be completed and submitted to Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! prior to the entry deadline for the event.
      Exhibitors are responsible for the feed, bedding and other care as required for horses they exhibit, whether owned or leased. AQHA is not responsible for the care, safety or management of these horses at any time. Horses must meet all health requirements as outlined in AQHA’s Official Handbook or specific world show qualifying handbook.
      In individually worked classes, Amateur or Youth exhibitors may ride up to three horses.
      All international exhibitors who meet eligibility requirements and wish to compete at a specific AQHA world show must have all entry forms and fees to the AQHA office no later than the specified entry deadline. AQHA will accept entries via e-mail, fax or guaranteed delivery at the following contact information. No late entries will be accepted, and no entries will be accepted via phone.
    • Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    • Fax: +1-806-349-6408
    • Mail: 1600 Quarter Horse Drive, Amarillo, Texas 79104

    Following are entry deadlines for the 2017 AQHA World Championship Shows:           

    Event Event Date Location Entry Deadline
    AQHYA (Youth) World August 4-12, 2017 Oklahoma City, OK June 30, 2017
    Select World August 25-September 2, 2017 Amarillo, TX August 1, 2017
    Open/Amateur World November 2-18, 2017 Oklahoma City, OK September 15, 2017
    Versatility Ranch Horse World June 14-17, 2018 Guthrie, OK To Be Determined

     Intern. Lease Form (PDF)


    1. 6. 17 - WRWS (hpv) - LQH - Der Countdown läuft: in acht Tagen beginnt die „1. German-NRHA-Maturity“ auf der Hochalb in Bitz.
    Nur noch acht Tage bis zum Startschuss der Premieren-Veranstaltung „German-NRHA-Maturity“ – und die letzten Vorbereitungen zu diesem Highlight auf dem idyllisch gelegenen Schwantelhof laufen auf Hochtouren. „Es gibt noch einiges zu tun“, erklärte die Managerin und Mitinhaberin von Ludwig Quarter Horses, Sylvia Maile, und lobt ihre „Truppe“ in den höchsten Tönen, „ohne die tatkräftige Unterstützung unserer Trainer, der Angestellten und unserer ehrenamtlichen Helfer wäre es kaum möglich, eine solch große Veranstaltung auf die Beine zu stellen.“

    Julia Schumacher auf „Elta Soldier Whiz“ (© Figure 8)Julia Schumacher auf „Elta Soldier Whiz“ (© Figure 8)Auf der Agenda stehen u. a. folgende Prüfungen: NRHA Maturity (Open/Non-Pro) Level 2 & 4 (approved) Germany & USA sowie die NRHA-Ancillary-approved-Show (Germany & USA). Ferner stehen NRHA-Qualifikationsläufe für das Bundes-Championat-Finale in Kreuth auf dem Programm. Und zum Abschluss der Turniertage am Sonntag stehen die Finalläufe der Baden-Württembergischen Reining-Meisterschaften in den Klassen Open, Non-Pro und Jugendliche auf dem Turnierplan.

    LQH-PlakatLQH-PlakatErneut wurden für das Turnier auf dem Gutshof in Bitz 20.000 US-Dollar (added) ausgelobt. Namhafte Reiter und Reiterinnen werden aus ganz Deutschland und den benachbarten Ländern Frankreich, Niederlande, Österreich und der Schweiz erwartet. U. a. haben sich aus der Schweiz Martina Wolf, Bruno Zurfluh, Jessica und Maximilian Barth sowie Fabian Strebel in die Teilnehmerliste eingetragen. Aniek Hagelaars geht für die Niederlande an den Start, aus Frankreich ist Fabien Boiron mit von der Partie, und LQH-Kotrainerin Tahnee Melcher vertritt die rot-weiß-roten Farben Österreichs.
    Auch aus deutschen Landen haben sich hocherfolgreiche Reiter angekündigt. Genannt hat auch Alexander Ripper. Der 35-Jährige ist vierfacher FEI-Europameister (Einzel und Team, 2003 Reggio Emilio, Italien und 2013 Augsburg), außerdem wurde er mit der deutschen Equipe Vizeweltmeister 2016 in Givrins (Schweiz). Und nicht zu vergessen sind seine Erfolge auf dem sorrelfarbenen Quarter-Horse-Hengst „Wild At The Bar“, der vor der WM in Frankreich an einer Blinddarmkolik eingegangen ist. Übrigens: neuerdings trainiert der Kaderreiter auf der Freestyle Ranch in Erbach.
    Ebenso dabei ist Jakob Behringer aus Kirchardt. 2015 gewann er bei der EM in Givrins mit der Junioren-Mannschaft die Goldmedaille und im Einzel wurde Jakob mit der bronzenen Plakette ausgezeichnet. Ein Jahr danach siegte er an gleicher Stelle mit den Jungen Reitern im Teamwettbewerb und belegte zudem Rang vier im Einzelwettbewerb.
    Nicht zu vergessen sei die „Ludwig-Quarter-Horses-Truppe“ vom Schwantelhof. Angeführt vom Chef-Trainer Grischa Ludwig werden die Kotrainer(in): die amtierende deutsche Meisterin Julia Schumacher und Tahnee Melcher sowie die Ludwig-Brüder Niklas und Levin ihr Können an allen Tagen in der LQH-Showarena unter Beweis stellen.
    Neben den sportlichen Höhenpunkten werden am Samstag ab ca. 16 Uhr die „Feinschmecker“ unter den Besuchern mit einem Vier-Gänge-Menü verwöhnt. Wie in den Jahren zuvor, wird auch heuer der VIP-Catering-Service aus dem Hause „Kuffler“ (München) das Beste aus der Küche auf den Tisch bringen, wobei die höchstmögliche Qualität der verarbeiteten Produkte, der Kufflersche Grundsatz der gehobenen Küche, zum Tragen kommen wird.
    Ein Show-Programm und die bereits legendäre „Große Aftershow-Party“ werden den Tag beschließen. Zum Schluss verrät Managerin Sylvia Maile noch, dass LQH zudem ein weiteres Highlight parat hat: „Eisprinzessin ‚Elsa‘ wird unsere kleinen und großen Gäste Freude bereiten.“ Lassen sie sich überraschen auf der „1. German-NRHA-Maturity“. Wo?
    Auf dem Schwantelhof bei Ludwig Quarter Horses auf der in rund 1.000 Meter Höhe gelegenen Hochalb in Bitz.


    31. 5. 17 - WRWS (dj) -  Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Maserati Levante: Bellissimo.

    Wer an Maserati denkt, hat einen italienischen Sportwagen vor Augen. Da heute kaum ein Hersteller am SUV vorbeikommt, baut der Fiat-Chrysler-Konzern nun den Maserati als SUV. Und das, natürlich, im Premium-Segment, sowohl Größe, Kraft und Preis (Einstiegspreis rund 70.000 Euro) betreffend. Nur die Anhängelast ist mit 2,7 Tonnen vergleichsweise schwach ausgefallen. Mit-Pferden-reisen hatte den Sechszylinder-Diesel Q4 mit drei Litern Hubraum und spritzigen 275 PS im Test.

    Maserati Levante (© Doris Jessen)Maserati Levante (© Doris Jessen)

    In der Front aggressiv, seitlich betrachtet eher coupé-artig sportlich-aerodynamisch steht er da. Die zwei Doppelrohre der Abgasanlage lassen die Kraft ahnen und der schwarze Unterfahrschutz zeugt von Robustheit. Mit fünf Metern Länge und 2,16 Metern Breite, jedenfalls mit Außenspiegeln, zählt er zu den „Großen“, da sollte man sich die Fahrt in großstadttypisch enge Parkgaragen gut überlegen.
    Die rahmenlosen Türen öffnen sich schlüssellos und geben den Blick frei auf das großzügige Interieur in feinstem italienischen Design: Alcantara-Dachhimmel, Polstersitze in dunkelrotem Premium-Leder, die Armaturen und Türinnengestaltungen in schwarz-rot, Dekorelemente ebenso in hochglänzendem Carbon wie die Klappen der großen Staufächer.

    Hat man in den bequemen Lederpolstern Platz genommen, offenbart sich die Größe auch für Fahrer und alle Mitfahrer. Die Länge garantiert auch den rückwärtigen Passagieren ausreichend Platz. Das Heck schluckt reichlich Gepäck, denn der Kofferraum bietet als Fünfsitzer 580 Liter Volumen, bei umgeklappter Rückbank sind es 1.600 Liter.

    Kraftvoller Sound
    Mit einem Knopfdruck startet das 275 PS starke 3-Liter Sechszylinder-Dieselaggregat und mit sonorem Brummen. Zeitgleich erwacht der Startbildschirm des Maserati Touch Control zum Leben, mit dem alle erdenklichen Einstellungen von der Klimaanlage über die Bluetooth-Verbindung des Smartphones bis zur Feinabstimmung des Audio- oder sogar Videogenusses personalisiert werden können.
    Das elektrisch justierbare Lederlenkrad ist supergriffig, mit den typischen Steuerungsmöglichkeiten für Abstandstempomat und Audio inklusive Telefon und Sprachbedienung.

    Sprintstark trotz Anhang
    Wie zu erwarten, macht der Maserati dem eigentlichen Testzweck des kräftigen Zugwagen alle Ehre: Ob nun eine Tonne (oder auch zweieinhalb, wie die spätere Testfahrten mit Pferden ergaben) im Schlepptau sind oder nicht: Mit 600 Newtonmetern Drehmoment zieht der Wagen los und spielt mit seiner Last geradezu, egal ob geradeaus oder über die Kasseler Berge. Die Lenkung ist direkt, die Achtgangautomatik schaltet flüssig und das Gespann liegt in jeder Situation satt auf der Straße. Auf den eher flotten Anhängerfahrten flossen rund 11 Litern Diesel durch die Leitungen, ohne waren es acht Liter.
    Der Levante Q4 mit Allradantrieb und dynamischer Kraftverteilung bietet die vier Fahrmodi Normal, Sport und Offroad sowie den Eco-Gang „I.C.E.“. Im Extremfall reagiert das System unabhängig von der Einstellung automatisch auf geringe Bodenhaftung mit Kraftverteilung vom Hinterradantrieb zur gleichmäßigen Antriebsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse.

    Fazit
    Pferdesportler, die vor ihrem Anhänger (und auch sonst) gerne „etwas Besonderes“, ein eher ausgefallenes SUV sehen möchten, werden auf Turnierplätzen mit dem Maserati Levante sicherlich neugierige Blicke auf sich ziehen. Aber die Qualitäten dieses „Belissimo“ aufs Optische zu beschränken, wäre zu kurz gegriffen: Das Fahrzeug punktet durch sehr gute Zugeigenschaften, ohne Anhänger garantiert sportlichen Sprint-Spaß sowie Platz für Mensch und Gepäck. Der Kraftstoffverbrauch für das „Extraklasse-SUV“ bleibt mit acht bzw. elf Litern Diesel im moderaten Rahmen. Auch der Preis kann sich im Wettbewerbsumfeld der Premiumklasse durchaus sehen lassen: Mit 70.500 Euro steigt man ein, mit der im Testwagen beschriebenen Ausstattung liegt er bei 88.725 Euro.

    Weitere Informationen auf www.mit-Pferden-reisen.de
    Der komplette Bericht ist auf www.mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht. Dort finden die Leser außerdem 100 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen, Reiterreisen und Wanderreitgebieten sowie viele weitere interessante Themen für mobile Reiter und Pferde.

    Profil
    www.mit-Pferden-reisen.de ist Deutschlands umfangreichstes Online-Portal für mobile Reiter und Pferde: Rund 80 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art sind online abzurufen und werden regelmäßig erweitert.
    Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.

    Weitere Informationen
    Doris Jessen
    www.mit-pferden-reisen.de
    Online-Plattform rund um mobile Reiter & Pferde
    Brunskamp 5f
    22149 Hamburg
    Tel. 040 - 6 72 17 48
    Fax: 040 - 6 72 17 85
    Mobil 0172 - 4 21 13 81
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


    30. 5. 17 - WRWS (rb) - „ERCHA Nations-Team-Cup“ auf der AMERICANA 2017: Das ist die deutsche Mannschaft.

    Augsburg – Im Rahmen der AMERICANA 2017 (6. bis 10. September 2017, für Teilnehmer ab 3. September) findet der „ERCHA Team-Nations-Cup“ 2017 statt. Jetzt steht die erste Mannschaft fest: das NRCHA/ERCHA Nations-Cup-Team Deutschland wird auch dieses Jahr wieder auf Erfahrung setzen. Die deutsche Mannschaft setzt sich zusammen aus Kay Wienrich, Patrick Sattler, Maik Bartmann und Philipp Martin Haug. Mit dieser Besetzung gewann Deutschland bereits 2016 die Silber-Medaille in Mooslargue

    Maik Bartmann
    Maik Bartmann betreibt mit seiner Familie die Vineyard-Ranch in Osthofen. Er arbeitet seit 1993 als hauptberuflicher Trainer und ist zudem AQHA-, NRHA-, FEI- und NRCHA-Richter. Maik hat zahllose Erfolge in Reining und Cowhorse errungen. Er ist multiple Bronze-Trophy-Champion, FEQHA-European-Champion, DQHA-Champion und FN Deutscher Vize-Meister. 2003 holte er Gold mit der Deutschen Reining Mannschaft auf der FEI European Championship und war 2012 NRHA Breeder’s-Futurity-Limited-Open-Reserve-Champion. Schon 1998 war er Europameister Working Cowhorse auf der AMERICANA.

    Philipp Martin Haug (© Art&Light)Philipp Martin Haug (© Art&Light)

    Philipp Martin Haug
    Der gebürtige Reutlinger ist seit 1999 hauptberuflich als Trainer tätig und arbeitet heute auf dem Herzoghof in Gettengrün/Vogtland. Philipp ist Träger des Goldenen Reitabzeichens und hat die NRCHA-1A-Richterkarte. Obwohl Haug mehrfach Mitglied im deutschen Kader war und viele Erfolge in dieser Disziplin hat, gehört seine Vorliebe der Reined-Cowhorse. Er ist multiple Futurity- und Maturity-Champion sowie FEQHA-European-Champion-Working-Cowhorse. Auf der AMERICANA 2015 war er Americana-World-Open-Champion in der NRCHA-Open-Two-Reins.

    Pattrick Sattler
    Pattrick Sattler, der auf seiner Anlage „Pattrick Sattler Working Horses“ in Sinsheim trainiert, hat sich auf Reining, Ranch-Horse und Cow-Horse spezialisiert. Er ist mehrfacher European-Champion und ERCHA-Futurity-Champion sowie Int. German Champion. Auch auf der AMERICANA feierte er bereits zahlreiche Erfolge. Unter anderem war er Reserve-Champion-ERCHA-Reined-Cow-Horse-Futurity-Limited-Open 2011.

    Kay Wienrich
    Kay Wienrich prägte viele Jahre lang die deutsche Reining-Szene – als Reiter ebenso wie als Bundestrainer Reining und erster Vorsitzender der NRHA Germany. Mit „Doc Chex“ setzte er in den 80er Jahren neue Maßstäbe in der Reining- und Reined-Cow-Horse-Szene. Fünfmal gewann er die deutsche Futurity. In In seiner zehnjährigen Zeit als Bundestrainer erzielten die deutschen Reiner insgesamt 13 Mannschafts- und acht Einzelmedaillen bei Welt- und Europameisterschaften. Dazu zählt auch der dreimalige Europameistertitel mit dem Team 2007, 2009 und 2013. Kay Wienrich hat zudem mehrere Bücher geschrieben und DVDs rund ums Westernreiten produziert. Insbesondere beschäftigt er sich mit der klassisch-kalifornischen Ausbildung. Er ist Träger des Deutschen Reiterkreuzes der FN in Silber.

    „ERCHA Nations-Team-Cup“-Finale am Donnerstagabend: Tickets für € 17,50.
    Das große Finale des „ERCHA Nations-Team-Cup“ findet am Donnerstagabend auf der AMERICANA, also am 7. September, in Augsburg statt. Ab 19:30 Uhr treffen hier in der Abendveranstaltung die besten Mannschaften aus ganz Europa aufeinander. Tickets für diesen Abend voller Spitzensport gibt es für nur € 17,50 im Vorverkauf unter www.americana.de.

    Weitere Informationen:
    AFAG Messen und Ausstellungen GmbH
    Winfried Forster
    Tel. +49 (0) 821 - 5 89 82 – 143
    Fax +49 (0) 821 - 5 89 82 – 243
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    www.americana.de


    30. 5. 17 - WRWS (hpv) - Niklas Ludwig (Bitz) triumphiert auf der „Western-Horse-Show“ in Wels (Österreich).

    Auf der Western-Horse-Show im österreichischen Wels feierte Niklas Ludwig im Sattel von „Masked Gunman“, der im Besitz von Katja Binder steht, seinen ersten großen Sieg um die stets begehrte Bronze-Trophy.
    „Es lief alles wie am Schnürchen. In der Qualifikation Platz eins und zwei belegt („Masked Gunman“ und „Elta Revolution“) – und im Finale dann der grandiose Erfolg. Unfassbar!“, erklärte Niklas Ludwig, um noch anzumerken: „Selbstverständlich hätte ich nichts dagegen, wenn es in dieser Saison so weitergehen würde.“

    Niklas Ludwig auf „Masked Gunman“ (© Lux)Niklas Ludwig auf „Masked Gunman“ (© Lux)

    Im Finallauf zeigte der Bruder von Grischa Ludwig auf „Masked Gunman“ eine sehr gute Vorstellung. Die Speed-Control stimmte, die Spins konnten sich sehen lassen, und für seine Sliding-Stops erhielt er zu Recht den Beifall der vielen Zuschauer. Niklas Ludwig siegte überlegen. Das sahen auch die Wertungsrichter so und bewerteten den Lauf mit einer 219er-Wertung. Doch ein bisschen bedauerte er auch, dass er mit „Elta Revolution“ einen dicken Patzer in seinem Lauf hatte. „Die Schuld lag nicht beim Pferd, sondern den Bock habe ich geschossen“, nahm der LQH-Co-Trainer den Fehler auf seine Kappe. Mit 212,5 Punkten teilten sich den zweiten Platz bei ihrem Heimspiel in Wels: Sebastian Eisler mit „Manngun“ und Mario Popornik der „Shining Art“ aufgezäumt hatte.

    Für den Hausherrn vom Schwantelhof, Grischa Ludwig, lief nicht alles nach Wunsch. Stark geschwächt durch eine Grippe musste er sich im Sattel von „CC Nite Rider“ (Bes: Andre Saphörster) nach Platz fünf im Vorlauf der Open-Maturity (Level 4) mit Platz acht im Endklassement begnügen. „Wenn man aus welchen Gründen auch immer nicht seine gewohnte Leistung abrufen kann, sollte man eigentlich auch nicht in den Sattel steigen“, erklärte der zweifache WM-Silbermedaillen-Gewinner nach seinem Finallauf.

    Ergebnisse:

    1. Niklas Ludwig (Bitz) mit Masked Gunman, Score 219,0
    2. Sebastian Eisler (Österreich) mit Manngun, 212,5
    3. Mario Pokornik (Österreich) mit Shining Art, 215,5
    4. Birgit Koch (Österreich) mit Major Called Ruf, 212,0
    5. Elvira Rehberger (Österreich) mit Jacs Dry Tari, 211,5
    6. Manfred Kundegraber (Österreich) mit Custom Gun Smoke, 207,0.
    1. Klaus Lechner (Österreich) mit Tinseltownsmokingun, Score 224,0
    2. Lukas Brucek (Tschechoslowakei) mit Topsail Pop, 221,0
    3. Fabi Cestari (Österreich) mit Tarysmart, 220,0
    4. Valentina Sagmeister (Österreich) mit Smart N Artful, 219,5
    5. Miroslav Baniari (Slowakei) mit Lil Bubble Gun, 219,0
    6. Grischa Ludwig (Bitz) mit CC Nite Rider, 212,5.

    • Die Beiträge der vorangegangenen Wochen finden sich im WRWS-Monats-Archiv.
  • 26. 5. 17 - WRWS (rb) - AMERICANA 2017 weitet Messeangebot weiter aus / Trainer-Legende Pat Parelli mit eigener Clinic am Mittwochabend / Rekord-Nachfrage nach Abendshow-Tickets.

    Augsburg – Ramona Billing –
    Viele Besucher der AMERICANA 2015 schwärmen heute noch von dieser unglaublichen Messe. Gut 360 beteiligte Aussteller präsentierten ein Angebot, das es in dieser Form noch nicht gegeben hatte.
    Doch 2017 könnte das noch besser werden. Aktuell geht die Projektleitung der AMERICANA von einem eher noch umfangreicheren Angebot aus. So dürfte das Thema Gesundheit umfassender ausfallen, der Bereich Working Equitation ebenfalls, und mehr Verbände und Vereine als je zuvor werden in Augsburg erwartet. Ein schlagender Beweis dafür, dass die AMERICANA ganz einfach das absolute Top-Meeting des Westernreitens in Europa ist.

    So ganz überraschend kommt für den Veranstalter AFAG das enorme Interesse an der AMERICANA nicht. Schließlich sorgten die zuletzt 52.400 Besucher für fantastische Ergebnisse der beteiligten Firmen, wie die repräsentative Befragung durch das Dortmunder Marktforschungsinstitut Gelszus ergab: Drei von vier Ausstellern (76%) bewerteten den Erfolg ihrer Beteiligung mit „sehr gut“ oder „gut“, 19% mit „befriedigend“ – bessere Ergebnisse gab es (bislang) noch nie!

    Europas führende Messe rund ums Western- und Freizeitreiten
    Neben einem umfassenden Angebot an Reitausrüstung, Western Outfit, Futtermitteln, Stall- und Anlagentechnik etc. präsentiert die AMERICANA auch zahlreiche Verkaufsbetriebe sowie die Verbände der einzelnen Westernpferderassen.
    Angesichts der aktuellen Nachfragesituation nach Ausstellungsfläche rät Projektleiter Karlheinz Knöbl interessierten Firmen dringend, sich so schnell wie möglich anzumelden. „Die AMERICANA 2015 war bereits Monate zuvor komplett ausgebucht. Und das ist 2017 nicht anders. Je früher wir also eine Anmeldung erhalten, desto eher haben wir noch eine Chance, auf die Wünsche des Ausstellers einzugehen.“

    Trotz vier Abendveranstaltungen: Die Tickets werden knapp!
    Die AMERICANA 2017 präsentiert zum ersten Mal vier Abendveranstaltungen. Und doch werden die Tickets für die traditionellen Shows am Freitag (Reining) und Samstag (Cutting) bereits langsam knapp. Auch der Vorverkauf für den „ERCHA Nations Cup“ am Donnerstag läuft hervorragend. Brandaktuell kommt jetzt eine vierte, sensationelle Abendveranstaltung dazu: Pat Parelli, Trainerlegende aus den USA, gibt sich am Mittwochabend (6. 9.) mit einer Clinic erstmals auf einer AMERICANA die Ehre. Wer ihn und seinen einzigartigen Umgang mit (jungen) Pferden erleben möchte, darf diese Gelegenheit nicht verpassen. Achtung: Weil diese Veranstaltung erst jetzt ins Programm der AMERICANA aufgenommen wurde, sind die Tickets zu 29,50 Euro ausnahmweise nicht in der Dauerkarte enthalten.

    AMERICANA Tickethotline jetzt kostenlos mit Festnetz-Flatrate erreichbar
    Ticketmaster hat für die AMERICANA eine spezielle Hotline-Rufnummer geschaltet.
    Für all die, die über eine Festnetz-Flatrate verfügen, ist damit der Anruf ab sofort kostenlos.
    Die Hotline-Nummer für die Tickets lautet: +49(0)821 - 5 89 82 - 3 01  

    Link zur Online Bestellung:
    http://www.ticketmaster.de/event/206433?camefrom=de_va_04658&brand=de_americana

    Weitere Informationen:
    AFAG Messen und Ausstellungen GmbH
    Winfried Forster
    Tel. +49 (0) 821 - 5 89 82 – 143
    Fax: +49 (0) 821 - 5 89 82 – 243
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / www.americana.de


    23. 5. 17 - WRWS - Team Leckebusch: Kursplätze frei bei Kay Wienrich und Alfonso Aguilar 

    Kay Wienrich mit einem BosalKay Wienrich mit einem Bosal

    22. & 23. JULI: HACKAMORE-KURS MIT KAY WIENRICH
    Beginn 9.30 Uhr
    Reitkurs: Alles über die Hackamore und ihren richtigen Gebrauch in Theorie und Praxis.
    Kurskosten: 200,– €, Box Sa./So. 40,- €, Leihpferd: 60,– €
    noch 2 Plätze frei – bitte Anmeldung anfordern bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Alfonso Aguilar erklärtAlfonso Aguilar erklärt

    Zwei Teilnehmer-Plätze frei geworden im Kurs mit Alfonso: 
    Termin : 15. – 17. September 
    Beginn: 9.30 Uhr

    Individueller Bodenarbeits- und Reit-Kurs mit Alfonso Aguilar: lern Dein Pferd besser zu verstehen und Probleme mit Geduld und Einfühlungsvermögen zu lösen. Die Kurse mit Alfonso sind für viele Pferdemenschen ein großer Schritt nach vorn und sie machen viel Spaß !

    Der Kurs findet in englischer Sprache statt – eine Übersetzerin ist vor Ort.

    Kursgebühr für Teilnehmer : 490,– €
    Begrenzt auf zwölf Teilnehmer !
    Zuschauer (noch 25 Plätze frei) : 50,– /Tag oder 100,– € für alle drei Tage

     


    22. 5. 17 - WB -Italien: Gennaro Lendi gewinnt Open-Finale Level 4, Verena Klein gewinnt Level 3 und 2/Alle Videcclips und Ergebnisse aus Cremona mehr...
    EWU-Rheinland-Pfalz/Saarland: Das sind Pattern und Zeitplan für das A/Q-Turnier Lorsch vom 3. – 5. Juni mehr...
    RBC: Bericht vom „Cutting Spectacular“ in Kreuth/alle Ergebnisse mehr...
    Italien: Gina-Maria Schumacher gewinnt Non-Pro-Finale Level 4, Lena Schmidl gewinnt Level 3/Livescoring und alle Ergebnisse aus Cremona mehr...
    Für Turnierveranstalter: Kostenloser AQHA-Show-Management-Workshop im Livestream am 24./25. Mai mehr...
    German Paint 2017: Geld sparen bis zum ersten Nennschluss am Donnerstag/Jugendstarts kostenlos möglich mehr...
    Horsemanship leben und lernen: Circle-L-Horsemanship-Camp vom 26. bis 30. Juni 2017 in Wenden mehr...
    EuroPaint 2017: 5.000 Euro Reining-Challenge und Bucas-Abschwitzdecken auf der Paint-Horse- Europameisterschaft vom 27. August – 2. September in Kreuth mehr...


    Die Beiträge der vergaangegen Wochen finden sich im WRWS-Monats-Archiv.

  • 20. 5. 17 - WJ - IRHA Derby: Clemens Hefel gewinnt CRI *** der Jungen Reiter.
    (Ramona Billing)
    Clemens Hefel auf „Rio-Juice“Clemens Hefel auf „Rio-Juice“
    Tolle Leistung von Clemens Hefel und „Rio Juice“ („Smart Like Juice“ x „Tari What“):
    [...]


    20. 5. 17 - WI - LQH-Teaser:

    LETZTE CHANCE ZUM MITMACHEN: EWU KIDS CLUB MASKOTTCHEN BRAUCHEN EURE HILFE!
    Unsere EWU-Kids-Club-Maskottchen sind noch immer ohne Namen. Helft uns, das zu ändern. Noch bis zum 31. Mai 2017 könnte Ih…
    WEITER

    NRHA Germany: Eine Erfolgsgeschichte wird 30 Jahre.
    Ein geschichtsträchtiges Jahr, denn 2017 kann die NRHA Germany auf 30 Jahre erfolgreiche Historie zurückblicken. Welcher Termin und Ort k&oum…
    WEITER

    40 Blumenschärpen für die Q17 Futurity & Maturity Champions 2017.
    Die Deutsche Quarter Horse Association und Marie-Paule Majerus bedanken sich schon jetzt bei allen Sponsoren der Blumenschä…
    WEITER

    Auf zum „Birkenhof Classic“ in Schwaikheim vom 20. bis 21. Mai.
    Am kommenden Wochenende vom 20. bis 21. Mai treffen sich American-Quarter-Horse-Freunde wieder in Schwaikheim zum AQHA Turnier „Birken...
    WEITER

    Anmeldeformulare für die Höveler-DQHA-Zuchtschauen 2017 ab sofort online.
    Wichtige Zuchtmeldungen Geburtsmeldung Bedeckungsbericht Zuchtbuch – Anträge Hengste Eintragung ins_Hengstbuch 2016.pdf Antrag Elitehengst 2016.pdf Erkla…
    WEITER

    © EWU© EWU
    IHR SEID DIE EWU
    – CASTING FÜR EWU-IMAGE-FILM .

    WERDE DER STAR IN DEM EWU-IMAGE-FILM! WIR SUCHEN EUCH!
    Taucht ein in die aufregende Filmwelt und werdet die Hauptdarsteller in dem neuen E…
    WEITER

    Eigentumswechsel korrekt mit Betriebsnummer des Pferdehalters melden.
    Das Inkrafttreten der Equidenpass-Verordnung EU 2015/262 hat einige Neuerungen für die Pferdeeige…
    WEITER


    20. 5. 17 - WB -IRHA Reining Derby: Heute Abend live vom Non-Pro-Finale und Senioren-CRI aus Cremona mehr...
    Für Turnierveranstalter: Kostenloser AQHA Show Management Workshop im Livestream am 24./ 25. Mai mehr...
    German Paint 2017: Geld sparen bis zum ersten Nennschluss am Donnerstag / Jugendstarts kostenlos möglich mehr...
    Horsemanship leben und lernen: Circle L Horsemanship Camp vom 26. bis 30. Juni 2017 in Wenden mehr...
    EuroPaint 2017: 5.000 Euro Reining Challenge und Bucas-Abschwitzdecken auf der Paint Horse- Europameisterschaft vom 27. August - 2. September in Kreuth mehr...
    AQHA: Quarter Horse-Verband beschließt weitere Animal Welfare-Maßnahmen mehr...
    NRHA: Bislang nur fünf Open-Reiter aus Deutschland für die European Affiliate Championship 2017 in Polen qualifiziert mehr...
    AMERICANA 2017: Pat Parelli kommt zur Abendveranstaltung am Mittwoch, den 6. September mehr...
    IRHA Reining Derby: Gennaro Lendi führt im Open-Vorlauf auf Spatatino / Livescoring aus Cremona mehr...
    Reining Day 2017 in Steyregg/ Österreich: Sepp Mittmannsgruber holt Trophy-Sattel, Sabine Koglgruber ist Non Pro Champion mehr...


    18. 5. 17 - WB -Kreativ und pferdebegeistert: Bloggerin Sarah Kay Binnewies schreibt und filmt im „Cowgirlupblog“ übers Westernreiten mehr...
    EWU-Bayern: Alle Ergebnisse vom A/Q-Turnier in Niedertaufkirchen mehr...
    AQHA/ NCHA: Zeitplan und Startliste für die erste Cutting-Highpoint-Show am Samstag in Marl mehr...
    EWU-Baden-Württemberg: Ergebnisse vom Turnier in Balingen/Ausschreibung für das Turnier Altenriet am 15./16. Juli mehr...
    Von Norwegen bis Slowenien: Das sind die Termine der AQHA Horsemanship Camps 2017 in Europa mehr...


    17. 5. 17 - WB -IRHA Reining Derby: Gina-Maria Schumacher bleibt Non-Pro-Vorlaufs-Beste auf „Gotta Nifty Gun“/Livescoring aus Cremona mehr...
    AQHA: Das sind die Pattern für das „Birkenhof Classic“ am Wochenende in Schwaikheim/Ergebnisse vom „Sinsheim Open“ mehr...
    EWU-Hamburg/Schleswig-Holstein: Alle Ergebnisse vom A/Q-Turnier in Luhmühlen mehr...
    RBC: Rob Gerrits gewinnt auf „Stylin Lil Cat“ das „Cutting Spectacular“ in Kreuth/alle Ergebnisse mehr...
    NRHA Germany: Bericht und Bilder vom NRW-Regio in Bünde/Ergebnisse und Bericht vom 1. Regioturnier Bayern-Mittemehr...
    EWU-Bayern: Zeitplan und erste Pattern für das Doppel-A/Q-Turnier Kreuth vom 24. – 28. Mai mehr...
    EWU-Baden-Württemberg: Zeitplan und Pattern für das A/Q-Turnier Meckesheim vom 25. – 28. Mai mehr...
    Revolution oder Technikfehler? Kay Wienrich ist wieder Präsident der NRHA Germany – im Internet mehr...
    EWU-German Open-Qualifikation 2017: A/Q-Turniere legen weiter zu/YoungStar-Prüfungen mit wenig Resonanz mehr...
    EWU-Rheinland: Das ist die Ausschreibung für die Landesmeisterschaft 2017 vom 11. – 13. August in Dorsten
    mehr...

    EWU-Rheinland-Pfalz/Saarland: Das ist die Ausschreibung für die Landesmeisterschaft 2017 vom 11. – 13. August in Zeiskam mehr...
    EWU-Westfalen: Die Ergebnisse vom Turnier in Herzfeld mehr...


    16. 5. 17 - WRWS/FN - TV-Tipp: Der NDR überträgt am Samstag, 20. Mai, ab 15:30 Uhr und am Sonntag, 21. Mai, ab 13:30 Uhr mit dem Sportclub live aus Nörten-Hardenberg. Auch ClipmyHorse.de ist beim traditionsreichen Burgturnier live vor Ort und überträgt im Online-Stream.


    15. 5. 17 - WRWS/NRHA - NEWS: Konzept und Änderungen Bundes-Championat.
    Mehr…


    15. 5. 17 - WRWS/NRHA - - NRHA Board of Directors May Meeting Recap.
     
    The National Reining Horse Association (NRHA) hosted meetings for the Executive Committee and Board of Directors in Oklahoma City on May 1-2.
    The members, elected by the membership annually, reviewed and prepared for discussion of agenda items; raised issues and spoke of opportunities; and voted to make decisions to guide the progress of the Association. In total, the Board members committed nearly 250 hours of effort to NRHA over the course of two days. The largest topic on the agenda was 2018 rule change proposals. A brief overview is provided below along with information on other important discussions.
     
    2018 Rule Change Proposals – The Board of Directors reviewed 37 rule change proposals submitted by members, committees and staff. Prior to their vote, they considered feedback from NRHA Committees and from members via the online survey. Unless otherwise noted, approved rule changes become effective January 1, 2018. More details on what was approved, along with the new rule verbiage, can be found in the Members Only area of nrha.com.
     
    Some of the most significant changes include the following changes or additions to NRHA rules:
     

    • Beginning in 2019, memberships will last for a complete 12-month or 36-month period, and will no longer expire on December 31.
       
    • Non Pro Conditionswere changed with the approval of 27-01-18. The largest change came from the addition of this text:
      • Even without remuneration, a Non Pro may not train or participate in mounted preparation of a horse not owned or leased by the non pro or the non pro's immediate family, at or for, a show. It is the intent of the NRHA to limit the ability of a non pro to assist a trainer or other person in the training or preparation of the horse while mounted for a show if that horse is not owned or leased by the non pro or the non pro's immediate family.
         
    • World Para-Reining, USA Reining and approved breed restricted para-reining classes were added for Category 4 approval.
       
    • Event approval deadlines for BB and Top Ten Events changed to 60 days prior to the entry closing date.
       
    • Added money limits were removed from Category 7 Affiliate Championship classes.
       
    • The Single Purse Payout structure was approved for optional use in aged and closed aged shows.
       
    • NRHA Lawson bronzes must be presented when $2,000 or more in added money is offered and other special NRHA Lawson Bronze qualifications are met.
       
    • Show resultsnow can be sent electronically as long as some requirements are met.
       
    • Guidelines were added for breaking first place ties.
       
    • Allowances for touching the horse with the freehand and holding the saddle horn in Freestyle Reining, Entry Level and Youth 10 & Under Short Stirrup classes.
       
    • Additional guidelines were added to determine when judges may judge an unapproved reining class.
       
    • Random equipment checks in classes with added money of $500 or less are allowed.
       
    • A 5-point penalty was added for a horse that loses forward motion and falls to knees or hocks while showing signs of disobedience, intimidation, exhaustion and/or distress.

     
    Equipment clarification – The NRHA Executive Committee recently made a clarification to Rules for Judging. B.(4)(b) and (i) concerning belly bands and belly wraps. This type of equipment, or other materials wrapped around the belly, can cover abuse prior to and during exhibition, and can give an unfair advantage. Therefore, the use of this type of equipment in pre-check or in the show pen is not allowed and will result in a no score.
     
    2017 NRHA Futurity Updates –

    • Addition of the new Level 4 Open Semi-Finals (approved in February).
    • Open Futurity horses will not show on Sunday, November 26. This gives one-day off between the 1st go round and the semi-finals.
    • Sunday’s Non Pro 1st go, 1st section will be longer than the other sections. This allows the go round to end one day earlier and helps manage the overall length of days.
    • The Non Pro Consolation will be held one day earlier than usual on Wednesday, November 29.
    • Freestyle Reining will be held on Thursday, November 30.
    • Adequan North American Affiliate Championship and ancillary classes have been rearranged to avoid conflicts and to move the Silver Spurs Equine Rookie of the Year to later in the schedule.

     
    Affiliate Regional Championship Trophies – If a class at an Affiliate Regional Championships does not offer the level of added money required to award an NRHA Morrison trophy ($1,000), the host can award an NRHA Morrison trophy for that class.
     
    Collegiate Judging Contest – NRHA will work with the Horse Judging Team Coaches Association to implement a collegiate contest during the 2017 NRHA Futurity Level 4 Open Semi-Finals.
     
    European Council Bylaws – Bylaws for the European Region were presented and approved. They consisted of definitions and guiding principles for the council and its executive board. It also included a list of responsibilities specific to the European Region. 
     
    IT Project– The Board was given an update on the IT project. Testing on tools for joining and renewing memberships has begun. These tools will become available to members when testing is complete.
     
    Member Survey and Long-Range Planning – Approximately 1,000 members participate in the online survey. Results of the survey have been shared with the Long-Range Planning group and the Board of Directors. A plan, based on those responses and the group’s discussion, is being finalized at this time. It will be presented to the Board at a later date for review and approval.
     
    Regions and Elections Procedures – The procedures were updated to better clarify voting regions for California, Nevada and Idaho residents. The voting region will be based on a member’s affiliate designation. If an affiliate if not designated, it will be based on the member’s state of residence. See the NRHA Regions and Elections Procedures for details.
     
    Task Force Appointment – A task force was appointed to optimize the benefit of International Affiliate Program funds for affiliates and NRHA. The previously appointed Nomination/Payout Task Force will meet in Oklahoma City in the coming weeks.


    15. 5. 17 - WB -EWU-Berlin/Brandenburg: Zeitplan für das A/Q-Turnier in Birkholz vom 19. – 21. Mai mehr...
    EWU-Sport: Pattern, Penalties, Gangarten – ergänzende Richterhinweise für die neue Sonderprüfung Ranch-Trail online mehr...
    Zuwenig Turniere: NRHA Germany senkt Zahl der Qualifikationsturniere für das Bundes-Championat mehr...
    EWU-Baden-Württemberg: Zeitplan und Pattern für das Turnier Kämpfelbachtal-Bilfingen am 20./21. Mai mehr...
    Vorstandsentscheidungen: AQHA nimmt die Disziplin „Western Dressage“ ins Turnierprogramm auf/Testergebnisse kommen ins Quarter-Horse-Papier etc. mehr...


    Die Beiträge der vorangegangenen Wochen finden sich im WRWS-Monats-Archiv.

  • 11. 5. 17 - WRWS/NRHA - - NRHA’s Newest Nine Million Dollar Sire - Gunner
     
    NRHA’s Newest Nine Million Dollar Sire - GunnerNRHA’s Newest Nine Million Dollar Sire - Gunner Following a successful event for his offspring at the National Reining Breeders Classic (NRBC), the National Reining Horse Association (NRHA) is excited to announce that the legendary stallion and NRHA Hall of Fame Inductee Gunner (AQHA Colonels Smoking Gun, APHA Colonels Smokingun) is unofficially the newest Nine Million Dollar Sire. He is only the third sire to reach this milestone.
     
    Unofficially, Gunner’s offspring earned in excess of $131,000 at the 2017 NRBC, helping push the late sire over the nine-million-dollar mark by $63,000.
     
    Owned by Tim and Colleen McQuay of McQuay Stables Inc., Tioga, Texas, the 1993 stallion was bred by Eric Storey of Henagar, Ala. By Colonelfourfreckle and out of Katie Gun, Gunner was a stand out in the show pen. Some of his accolades include: 1996 NRHA Open Futurity Reserve Champion, 1998 NRBC Open Reserve Champion, and 2001 United States Equestrian Team (USET) Festival of Champions National Reining Champion in Gladstone, New Jersey. His NRHA lifetime earnings (LTE) total more than $173,700.
     
    Gunner’s highest money-earning progeny include:

    • Tinker With Guns (out of Tinker Nic): NRHA LTE over $344,100
    • Gunners Tinseltown (out of Miss Tinseltown): NRHA LTE over $305,300
    • Americasnextgunmodel (out of Cee Dun It Do It): NRHA LTE over $289,400
    • Gunners Special Nite (out of Mifs Doll): NRHA LTE over $219,700
    • Gunnatrashya (out of Natrasha): NRHA LTE over $218,00

    11. 5. 17 - WB -NRHA-Germany: Reining-Verband feiert auf dem Breeder’s-Derby in Kreuth seinen 30. Geburtstag mehr...
    Mitmachen: AQHA sucht die schönsten Quarter-Horse-Leserbilder für den Kalender 2018 mehr...
    EWU-Rheinland: Zeitplan, Pattern, Boxenplan etc. für das Doppel-A/Q-Turnier in Aachen vom 24. – 28. Mai mehr...
    EWU-Westfalen: Das ist die Ausschreibung für die Landesmeisterschaft 2017 vom 24. – 27. August in Bergkamen mehr...
    AMERICANA 2017: Das ist das tschechische Team für den „ERCHA-Nations-Team-Cup“ mehr...
    EWU-Niedersachsen: Ausschreibung für das „Eagle-Free-Ranch“-Turnier in Steyerberg am 24./25. Juni/Ergebnisse A/Q-Turnier Wenden mehr...
    EWU-Turniersport: Ausschreibungen online für Hameln (NDS), Wermelskirchen (RHLD), Nienwohld-Rögen, Hademarschen und Grabau (HH/SH) mehr...
    Paint-Horse-Sport: Das sind die Ausschreibungen für die „BayernPaint“ 2017 und den „Westfalen-Cup“ 2017 in Datteln mehr...
    EWU Baden-Württemberg: Das sind die Ergebnisse vom A/Q-Turnier in Gerstetten-Dettingen/Ausschreibung Gerstetten-C mehr...
    EWU Bremen/Niedersachsen: Zeitplan und Starterlisten für das A/Q-Turnier Dönsel vom 19. – 21. Mai mehr...


    11. 5. 17 - WRWS (rb) - „ERCHA Nations-Team-Cup“ auf der AMERICANA 2017: Tschechien gibt Mannschaft bekannt.

    Augsburg –
    Im Rahmen der AMERICANA 2017 (6. bis 10. September 2017, für Teilnehmer ab 3. September) findet der „ERCHA Nations-Team-Cup“ 2017 statt.
    Jetzt steht die erste Mannschaft fest: Tschechien wird mit vier Reitern antreten: Tomas Barta, Radek Holub, Ondrej Houska und Vaclav Vacik.  Barta, Holub, und Houska vertraten ihr Land bereits beim ersten „ERCHA Nations Team Cup 2016“ und belegten den vierten Platz in der Mannschaftswertung, wobei das tschechische Team die Medaillenränge um nur zwei Punkte verfehlte. Ondrej Houska erzielte mit „This Cats Light“ das zweitbeste Ergebnis der Herd Work im Mannschaftswettkampf und holte schließlich Einzelbronze.

    Tomas Barta
    Der 51-jährige gebürtige Prager lebt seit 22 Jahren in Österreich. Nach seinem Wirtschaftsstudium machte er den Westernreitsport zu seinem Beruf. Tomas ist staatlich geprüfter Westernreittrainer und -lehrer, der sich auf Working Cowhorse, Reining, Cutting und Dressage spezialisiert hat. Zu seinen Erfolgen zählen: „2010 EM Painthorse Working Cowhorse all Ages Champion“, „2012 ERCHA Regional Open Hackamore Champion“, „multiple ERCHA Regional Open Bridle Champion“ und „ERCHA Regional Grand Champion Herd Work und Open Bridle 2016“. Auf der AMERICANA 2015 war Tomas Barta „Ltd. Open Bridle Reservechampion“.

    Radek Holub
    Der 44-Jährige ist Trainer und Manager der Jestrebice-Ranch. Seine Spezialität ist Team Roping, zu seinen Erfolgen zählen: „Rhapsody Quarter Horse Show Working Cowhorse Champion“, „World Series Team Roping 2014 Midwestern European Qualifier- Heller Champion“, „Jackpot Team Roping France Heller Champion“.

    Ondrej Houska                   
    Der 44-jährige Ondrej Houska beschäftige sich seit seinem 18. Lebensjahr mit dem Westernreitsport. Er gründete die OSWEGO-Ranch sowie eine Zucht von American Quarter Horses, Appaloosas und Paint Horses. Ondrej ist seit 15 Jahren als Profi-Trainer in Tschechien tätig und war u. a. „2013 High Point Champion Ranch Cutting“, „2015 FEQHA European Champion Senior Working Cowhorse Open“ und „ERCHA Open Bridle Champion“. Beim ersten ERCHA-Nations-Team-Cup 2016 holte Houska die Bronzemedaille in der Einzelwertung.

    Vaclav Vacik in der CowworkVaclav Vacik in der Cowwork

    Vaclav Vacik
    Der 47-Jährige ist Eigentūmer der Galloway-Farm, die 2013 als beste Farm in Tschechien ausgezeichnet wurde. Vaclav ist multiple „ApHC European Champion Cutting Open“, „Silverstone Cup Grand Champion Open Bridle und Non-Pro Bridle“.

    2015 und Silverstone Cup ERCHA Regional Grand Champion Non Pro Bridle 2016 sowie ERCHA Hackamore Classic Novice Horse Non Pro Champion 2016. Auf der AMERICANA 2015 wurde Vaclav Vacik „ERCHA Ltd. Non-Pro-Champion“.

    ERCHA-Nations-Team-Cup-Finaleam Donnerstagabend: Tickets für € 17,50
    Das große Finale des ERCHA Nations Team Cup findet am Donnerstagabend der AMERICANA, also am 7. September in Augsburg statt. Ab 19:30 Uhr treffen hier in der Abendveranstaltung die besten Mannschaften aus ganze Europa aufeinander. Tickets für diesen Abend voller Spitzensport gibt es für nur € 17,50 im Vorverkauf unter www.americana.de  

    Weitere Informationen:
    AFAG Messen und Ausstellungen GmbH
    Winfried Forster
    Tel. +49 (0) 821 - 5 89 82 – 143
    Fax: +49 (0) 821 - 5 89 82 – 243
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    www.americana.de


    10. 5. 17 - WRWS/FN - TV-Tipp: Der NDR überträgt am Samstag, 13. Mai, ab 15:25 Uhr und am Sonntag, 14. Mai, ab 14:30 Uhr mit dem Sportclub live aus Redefin. Auch ClipmyHorse.de ist das ganze Turnier über live vor Ort und überträgt im Online-Stream.


    9. 5. 17 - WI - Der Countdown für das 1. „RBC Cutting Spectacular“ am 13. und 14. Mai in Kreuth läuft.Plakat „Cutting Spectacular“Plakat „Cutting Spectacular“

    Die zweite Weekend Show des RBC in diesem Jahr wird die größte Show der Vereinsgeschichte.
    Es wird auch die größte, von einem Verein ausgerichtete Cutting-Show sein, die es bisher in Deutschland gab. Wir sind stolz, 36 Reiter mit ihren 48 Show-Pferden begrüßen zu dürfen. Teilnehmer aus neun europäischen Ländern werden an den Start gehen, darunter auch Reiter aus Italien, Frankreich, Holland, Belgien, Dänemark und sogar aus Monaco. Auch unsere langjährigen Freunde aus Tschechien und der Slowakei kommen nach einer Pause wieder zu uns, um an diesem 1. „RBC Cutting Spectacular“ teilzunehmen.
    Nachdem am 30. 4. Meldeschluss war, sind nun auch der Zeitplan und die Starterlisten geschrieben. Auf Grund der zahlreichen Nennungen beginnt die Weekend-Show am Samstag mit der Klasse Open bereits um 9 Uhr morgens. 20 Starter kämpfen um das ausgeschriebene Preisgeld und die Qualifikation für den „24/7 Horses & Sashas Cutting-Cup“ im Rahmen der Samstag-Abend-Gala. Auch die Klasse der Non-Pros ist diesmal
    außergewöhnlich gut besetzt. Sage und schreibe 16 Pferd-Reiter-Kombinationen reiten hier um die ersten fünf Plätze, die zum Start im Cup am Abend berechtigen. Auch der Rest der Klassen ist stark besetzt. Insgesamt haben wir alleine 84 Starts am Samstag und dann noch einmal so viele am Sonntag.
    Es verspricht also ein tolles Turnier mit Sport auf höchstem Niveau zu werden. Alle Pferdefreunde sind eingeladen, sich dieses Spektakel nicht entgehen zu lassen. Seht euch an, wie viel Spaß Pferd und Reiter an dieser Disziplin haben. Der Eintritt zur Weekend-Show ist natürlich kostenfrei. Für den Galaabend und die After-Sshow-Party mit Livemusik von „Daniel T. Coates & Band“ gibt es noch Tickets im Vorverkauf.
    Die Eintrittskarten sind über unsere Webseite, www.rbc-cutting.de, für € 10,– noch bis zum 12. Mai um 16 Uhr erhältlich.
    An der Abendkasse kostet der Eintritt dann € 12,– pro Person.
    Zeitplan
    Starterlisten

    9. 5. 17 - WRWS/NRHA - SAVE THE DATE! Die NRHA Germany feiert 30 Jahre Erfolgsgeschichte!
    Mehr…

     

    Protokoll zur Jahreshauptversammlung am 14.4.2017 in Kreuth.
    Mehr…

    NRHA Germany STALLION SERVICE PROGRAM - Finden Sie Mr.Right im aktualisierten SSP Online Katalog 2016. Decksaison 2017.
    Mehr…

    NEWS aus der Regionalgruppe FRANKEN: Nennschluss nicht verpassen!
    Mehr…


    9. 5. 17 - WB - Paint-Horse-Sport: Das sind die Ausschreibungen für die BayernPaint 2017 und den Westfalen-Cup 2017 in Datteln mehr...
    EWU-Baden-Württemberg: Das sind die Ergebnisse vom A/Q-Turnier in Gerstetten-Dettingen/Ausschreibung Gerstetten-C mehr...
    EWU-Bremen/Niedersachsen: Zeitplan und Starterlisten für das A/Q-Turnier Dönsel vom 19. – 21. Mai mehr...
    RBC-Bayern: Das „Cutting Spectacular“ am 13./14. Mai in Kreuth wird das größte Turnier der Vereinsgeschichte/Zeitplan und Starterliste mehr...
    AQHA: Das sind die Ergebnisse, Scores und Startstatistik der Sendenhorst Open 2017 mehr...
    Ausbreitung des Wolfes: Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) fordert konsequenten Schutz für Weidetiere/Erklärung an Umweltministerkonferenz mehr...
    Italien: 86.250 EUR added beim IRHA Reining-Derby 2017 vom 15. – 20. Mai in Cremona/Startlisten online mehr...
    NRHA-Germany: Halbierte Boxenpreise für Jugendliche, Nominierungsprogramm kommt – das sind die Entscheidungen der Jahreshauptversammlung 2017 mehr...
    EWU-Bayern: Pattern für das A/Q-Turnier Niedertaufkirchen vom 12. – 14. Mai/Ergebnisse vom Turnier Klingsmoos mehr...
    DQHA: Gendefekt-Ausschluß, Top Sire-Wertung, Championat-Qualifikation – das sind die Änderungen für die Zuchtschauen 2017 mehr...
    EWU-Hamburg/Schleswig-Holstein: Das sind Pattern und Zeitplan für das A/Q-Turnier Luhmühlen vom 12. – 14. Mai mehr...
    EWU-Hessen: Das sind die Ergebnisse vom A/Q-Turnier in Alpenrod mehr...
    Appaloosa-Sport: ApHCG Int. Dt. Meisterschaft vom 16. – 18. Juni 2017 in Eltze mehr...
    AQHA/VWB: Ausschreibung/Nennung/Zeitplan für die Int. Bayerische Meisterschaft vom 1. – 5. Juni 2017 in Kreuth mehr...


    Die Beiträge der vorangegangenen Woche(n) finden sich im WRWS-Monats-Archiv.

  • 6. 5. 17 - WRWS/FN - FN-Präsidium neu gewählt:Breido Graf zu Rantzau bleibt FN-Präsident.

    Stuttgart (fn-press).
    Bei den FN-Tagungen in Stuttgart hat die Mitgliederversammlung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) Breido Graf zu Rantzau (67, Breitenburg) einstimmig ihr Vertrauen ausgesprochen und als FN-Präsidenten bestätigt. Damit verlängert sich seine 2005 begonnene Amtszeit um weitere vier Jahre. 

    Ebenfalls im Amt bestätigt wurde Theodor Leuchten (61, Ratingen). Als einer von drei Vize-Präsidenten vertritt er im FN-Präsidium den Bereich Zucht. Selbiges gilt auch für den PM-Vorsitzenden Dieter Medow (67, Hamburg), Vorsitzender des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein, der als Vize-Präsident für den Bereich Persönliche Mitglieder im Amt bestätigt wurde. Als neuer Vize-Präsident für den Bereich Sport tritt Dr. Harald Hohmann aus Künzell-Dirlos die Nachfolge von Axel Milkau (Braunschweig) an, der aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidierte. Hohmann wurde bereits am Tag vor der Mitgliederversammlung zum stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstands Sport der FN und des Deutschen Olympiade Komitees (DOKR) gewählt. Der 63-jährige Rechtsanwalt und Notar aus Fulda betreibt in Künzell-Dirlos einen Reit- und Pensionspferdestall, seit 2013 ist er Präsident des Hessischen Pferdesportverbandes.

    Für eine weitere Amtsperiode wiedergewählt wurden ferner Gisela Hinnemann (68, Voerde) für das Ressort Breitensport, Dr. Christiane Müller (58, Trenthorst) für das Ressort Tierschutz sowie Bundesjugendwartin Heidi van Thiel (67, Essen) und Rudolph Herzog von Croy (61, Dülmen).

    Im Amt des Finanzkurators wiedergewählt wurde Karl-Heinz Groß (77, Saarbrücken), allerdings nur für ein Jahr. Sein Nachfolger soll dann der 64-jährige Wirtschaftsprüfer Gerhard Ziegler aus Ditzingen werden, der in den vergangenen vier Jahren die Interessen der AG Landesverbände im Präsidium vertreten hat und in dieser Funktion ebenfalls wiedergewählt wurde. Diese soll dann ab 2018 Dr. Harald Hohmann übernehmen.

    Ein neues Ressort wartet auch auf Peter Hofmann (67, Mannheim). Bereits seit 1997 kooptiertes Mitglied des Präsidiums, übernimmt der Vorsitzende des DOKR-Ausschusses Springen nun das Ressort Spitzensport. Die bisherige Amtsinhaberin Madeleine Winter-Schulze (75, Wedemark) bleibt allerdings weiterhin im Präsidium, als kooptiertes Mitglied für den Bereich Pferdebesitzer.

    Ebenfalls neu gewählt wurde Dr. Norbert Camp (Wachtberg). Der 61-jährige Agrarwissenschaftler, der bis zu seinem Wechsel in den Ruhestand im Management beim Pharmaunternehmen Boehringer in Ingelheim tätig war, wurde im vergangenen Jahr zum neuen Vorsitzender des Trakehner Verbandes gewählt. Der leidenschaftliche Dressur- und Springreiter und Pferdezüchter löst im Präsidium seine Vorgängerin Petra Wilm aus Tasdorf als zweiter Vertreter für den Bereich Zucht ab.

    Mit dem Springreiter Holger Wulschner zieht erstmals ein Spitzenreiter ins Präsidium ein. Im brandenburgischen Oderbruch in der ehemaligen DDR aufgewachsen, absolvierte Wulschner eine Ausbildung zum Facharbeiter Pferdezucht und -haltung und war Jugend- und Juniorenmeister. Nach der Wende gelang ihm mit Missouri rasch der Anschluss an die internationale Spitze. Der drohende Verkauf des Wallachs konnte durch die Berliner Familie Herzog verhindert werden, die zu dieser Zeit in Passin einen Reiterhof aufbaute. Wulschner stieg vom Bereiter zum Gesellschafter auf und feierte im Sattel der Herzogschen Pferden zahlreiche Erfolge. Unter anderem gewann er im Jahr 2000 mit Capriol das Deutsche Spring-Derby. 2003 beschritt er dann eigene Wege und betreibt seither eine eigene Reitanlage in Groß Viegeln. Mit rund 50 Einsätzen zählt er zu den am häufigsten eingesetzten Nationenpreisreitern in Deutschland. 

    Weiterhin als kooptiertes MItglied ins Präsidium aufgenommen wurde Jürgen Petershagen. Der Diplom-Agraringenieur aus Südlohn-Oeding ist Geschäftsführer eines Futtermittelherstellers und Vorsitzender des RV Südlohn-Oeding. Früher selbst im Spring- und Vielseitigkeitssattel unterwegs, ist der 55-Jährige heute vor allem als Steward bei internationalen Turnieren und Championaten im Einsatz. Unter anderem war er Chefsteward bei den Olympischen in Hongkong 2008, bei den WEG in Caen sowie den Olympischen Spielen 2012 in London.
    Hb


    5. 5. 17 - WJ - Neue Leitung der EWU-Geschäftsstelle in Warendorf.

    Zum 1. Mai hat Anke Hartwig die Leitung der Bundesgeschäftsstelle der EWU in Warendorf [...]
     
    Praxis: Auch Freizeitpferde sind nicht vor Magengeschwüren sicher.
    (Ramona Billing)
    Hartnäckig hält sich bei so manchem Freizeitreiter die Idee, dass nur [...]
     
    Noch inoffiziell: „Hollywoodstinseltown“ ist NRHA-Million-Dollar-Sire.
    Noch hat es die NRHA nicht offiziell bestätigt, doch von den reinen Zahlen her müsste es stimmen: [...]

    5. 5. 17 - WB -Appaloosa-Sport: ApHCG Int. Dt. Meisterschaft vom 16. – 18. Juni 2017 in Eltze mehr...
    RBC-Bayern: Zeitplan und Starterliste für das „Cutting Spectacular“ am 13./14. Mai in Kreuth mehr...
    AQHA/VWB: Ausschreibung/Nennung/Zeitplan für die Int. Bayerische Meisterschaft vom 1. – 5. Juni 2017 in Kreuth mehr...
    Reining-Millionär: Shawn Flarida wird erster NRBC-Million Dollar-Reiter mehr...
    The Way to Go: NSBA Germany verbietet dreijährige Reitpferde in der Futurity ab 2022/US-Nachkommen wieder startberechtigt mehr...
    DOKR-Beirat Reining: Dr. Matthias Gräber wieder als Vorsitzender bestätigt mehr...
    EWU: Neue Geschäftsstellenleitung in Warendorf mehr...
    AQHA-Sport: Ausschreibung/Nennung für das LQH Classic am 15./16. Juli in Bitz mehr...
    NRHA-Regio: Ergebnisse vom NRW-Turnier Bünde/alle Infos für die Turniere Klingsmoos, Nassig und Haldau am Wochenende mehr...
    EWU-Bayern: Zeitplan, Pattern und Programmheft für das Turnier Auerbach am Wochenende mehr...
    EWU-Berlin/Brandenburg: Das sind die Ergebnisse vom Turnier Birkholz mehr...
    AQHA-Sport: All-Novice-Show Steigerwald-Ranch, Rauhenebrach, an diesem Wochenende wird abgesagt mehr...
    NRHA USA: Rudi Kronsteiner derzeit Weltranglisten-Erster 2017 mit „AB Peppy Diamond“ vor Bernard Fonck mehr...
    Erfolgreich auf dem Westernturnier (3): Ablauf, Bewertung, Training – Western Pleasure mit AQHA-Richterin Sylvia Jäckle mehr...
    Bunt: Super Stimmung bei der APHA-Show am 30. April 2017 in Werneuchen/Bericht und Bilder mehr...
    Reining: Ausschreibung/Zeitplan für das NRHA Breeder’s Derby 2017 vom 22. Juni – 1. Juli in Kreuth mehr...


    5. 5. 17 - WRWS / NRHA -  -  NRHA’s Newest Million Dollar Sire Shine’s Brighter Than Hollywood.
     
    The National Reining Horse Association (NRHA) is excited to announce its newest unofficial earner of the Million Dollar Sire milestone, Hollywoodstinseltown. The 2004 AQHA Palomino stallion, owned and bred by David Silva, Sr. joined this elite club after his offspring’s great success at the 2017 National Reining Breeder’s Classic (NRBC). Together, Hollywoodstinseltown’s offspring unofficially earned over $52,000 throughout the event.
     
    Unofficial earner of the Million Dollar Sire milestone, „Hollywoodstinseltown“ & NRHA Hall of Fame Inductee and Three Million Dollar Rider Tim McQuayUnofficial earner of the Million Dollar Sire milestone, „Hollywoodstinseltown“ & NRHA Hall of Fame Inductee and Three Million Dollar Rider Tim McQuayHollywoodstineltown is by NRHA Hall of Fame Inductee and Six Million Dollar Sire Hollywood Dun It and out of NRHA Hall of Fame Inductee Miss Tinseltown. His success isn’t limited just to the breeding shed; Hollywoodstinseltown boasts over $185,800 NRHA lifetime earnings (LTE) during his show career. The flashy palomino’s accomplishments include: 2007 NRHA Futurity Open Prime Time Champion and Open Level 4 finalist with NRHA Hall of Fame Inductee and Three Million Dollar Rider Tim McQuay; 2008 NRBC Open Level 4 finalist with Tim McQuay; 2009 NRBC Open Level 3 Champion and 2009 NRHA Derby Open Level 4 Reserve Champion and Level 3 Open Champion with Marco Ricotta; 2010 NRBC Level 4 Open finalist with March Ricotta; 2010 Alltech FEI World Equestrian Games ™ Team Competition Gold medalist and Individual Competition fourth place.
     
    Hollywoodstinseltown’s highest money-earning progeny include:

    • Tinseltown Fly Guy (out of Fly Flashy Jac): NRHA LTE over $249,300
    • Smokinghot Hollywood (out of Smoking Rose): NRHA LTE over $79,300
    • Tinseltown Flash (out of Billie Gun Flash): NRHA LTE over $57,100
    • Missedouttinseltown (out of Miss Sliding Peppy): NRHA LTE over $30,800
    • Woodys Toy Gun (out of Gunners Pearl): NRHA LTE over $29,500

     NRHA congratulates Hollywoodstinseltown and his owner, David Silva, Sr., for achieving Million Dollar Sire status.


    2. 5. 17 - WRWS (hpv) - LQH: Die guten Leistungen der Teilnehmer begeisterten den Vize-Weltmeister Grischa Ludwig.

    Beim „Bitz-Country-Spring“ wurden in diesem Jahr alle Erwartungen übertroffen. Die NRHA-Regio-Veranstaltung auf dem Schwantelhof ist seit fünf Jahren bei „Ludwig Quarter Horses“ stets der Auftakt in die Turniersaison auf der Schwäbischen Alb in Bitz.

    „Es war toll anzusehen, mit welchem Eifer die Kids bei der Sache waren.“ (© Lux)„Es war toll anzusehen, mit welchem Eifer die Kids bei der Sache waren.“ (© Lux)

    Hausherr und Chef-Trainer Grischa Ludwig war schlichtweg begeistert: „Bedingt dadurch, dass wir nicht mehr das erste Turnier im Jahr veranstalten, sondern schon einige Events stattgefunden haben, hatten wir zwar etwas weniger Teilnehmer, aber dafür eine auffallend hohe Qualität", stellte der Vizeweltmeister fest und verdeutlichte: „Heuer sind die Reiter nicht gekommen, um ihre Vierbeiner auf größere Turniere vorzubereiten, sondern weil sie in den Wettbewerben ein wichtiges Wort um Sieg und Platzierungen mitsprechen wollten. Besonders erfreulich war zudem, dass wir fast so viele Zuschauer wie bei unserem großen Turnier hatten, obwohl das Wetter nicht unbedingt mitgespielt hat."

    Knapp über 100 Pferde absolvierten an drei Tagen rund 250 Starts. Dabei triumphierte die deutsche Meisterin und LQH-Trainerin Julia Schumacher in den drei Open-Wettbewerben, an denen die 30-Jährige teilgenommen hat, mit drei Siegen, einmal Platz zwei und ein weiteres Mal musste sie sich mit Rang sechs begnügen. „Ja, ja“, sagte Julia „es ist recht gut bei mir gelaufen, und alle Pferde haben einen guten Job gemacht.“ Der Chef selbst sattelte bei seinem Heimspiel seine Pferde in zwei Open-Prüfungen. Eine blaue und eine gelbe Schleife für den Sieg und Platz drei in der 5 & under SBH (Regio) sowie eine weitere Schleife für den dritten Rang in der Open-Trophy wurden dem 43-Jährigen überreicht.

    Bei den Non-Pros siegte Fabian Strebel (Schweiz, 71,0 Pkt.) auf „Custom del Cielo" vor Tanja Spiecker (Balingen, 70,5) mit „Einsteins Toffy Fan" und der Hamburgerin Melanie Struwe mit „Jacalicious" (70,0). Simon Bilger aus Rottweil war hingegen in der Klasse Rookie-Professional-Regio nicht zu toppen. Im Sattel von „Wimpy Crashed Ice" (70,5) hatte er die Nase um einen halben Punkt vor der österreichischen LQH-Trainerin Tahnee Melcher mit „Great Red Snapper" (70,0) und René Opitz (Könnern, 69,5) mit „Just A Little Spat“ vorn.

    Am letzten Tag stand das Turnier ganz im Zeichen der Nachwuchs-Westernreiter. LQH-Managerin Sylvia Maile sagte dazu: „Die Kinder-Wettbewerbe waren sehr gut besetzt und sind außerordentlich gut angenommen worden. Es war toll anzusehen, mit welchem Eifer die Kids bei der Sache waren.“ Am Nachmittag ging es dann für die Reiner um die Qualifikationen für die Baden-Württembergischen Meisterschaften in den Klassen Open, Non-Pro und Jugendliche.
    In der Open war es abermals Julia Schumacher, die auf „Elta Soldier Whiz“ mit 73 Punkten nicht zu schlagen war. Platz zwei teilten sich mit jeweils 71,5 Punkten Charlotte Tröger (Balingen) auf „Be Cœur D Sunshine“ und Levin Ludwig (Bitz), der „Afancy Resolution“ aufgezäumt hatte. Bei den Non-Pros zeigte Denise Grothe (Reutlingen, 70,5) auf „A Lunar Revolution“ den besten Lauf, und mit einer 70er-Wertung teilten sich Rebecca Herzog (Mahlstetten) auf „Hollywood Snowgirl“ und Hans-Ulrich Andres (Meßkirch) auf „Mr Footworks“ den Silberrang.

    Die Ergebnisse des 3. Turniertages:

    Open: Intermediate
    1. Levin Ludwig (Bitz) mit Frideeniterevolution, Score 71,5
    2. Fabian Strebel (SUI) mit Ruf Lil Diamond, 70,0
    3. Niklas Ludwig (Bitz) mit Keen Little Juice, 69,5 - 4. Anita Hetzer (GER) mit GVR Chosen Kid, 69,0.

    Non-Pro: Intermediate

    1. Melanie Struwe (Hamburg) mit Jacalicious, Score 71,5 - 2. Tina Wilk (Göppingen) mit Spark N Silver, 71,0
    2. Stephanie Kuenzli (SUI) mit Starlights Revy BB, 71,0
    2. Hans-Georg Holzwarth (Tübingen) mit Coeurs Little Tyke, 70,0
    4. Selina Hetzer (GER) mit Nu Bar Dun Delmaso, 69,5
    5. Jim Hilgenstein (GER) mit Likesparklinsunshine, 69,0.

    Rookie: Level 2
    1. Rebecca Herzog (Mahlstetten) mit Hollywood Snowgirl, Score 70,0
    2. Jim Hilgenstein (GER) mit Likesparklinsunshine, 69,0
    3. Lars Münch (GER) mit Einsteins IQ, 68,5
    4. Stefanie Lehmann (Lenzkirch) mit Black Little Step, 63,0.

    Youth: 13 & Under

    1. Lucie Lina Egenter (Balingen) mit Be Lady Tari, Score 68,5
    2. Kimberley Wölk (GER) mit Sailin Revolution, 64,0.

    Youth: 14-18 Year

    1. Georgia Wilk (Göppingen) mit Golden Iron Jac, Score 71,0
    2. Amy Sue Egenter (Balingen) mit Be Chick Surprise, 70,5
    3. Franziska Engel (Hauenstein) mit KD Whizoffthefuture, 70,0
    4. Gina Mel Opitz (Könnern) mit Just A Little Spat, 67,5.

    Youth: -BC- bis 18 (Regio)
    1. Kim-Leonie Kiechle (Jettingen) mit Smoke of Guntini, Score 70,5
    2. Georgia Wilk (Göppingen) mit Golden Iron Jac, 70,0
    3. Amy Sue Egenter (Balingen) mit Be Chick Surprise, 69,5
    4. Katrin Maute (Balingen) mit Ima Genius Two, 68,5
    5. Rebecca Müller (GER) mit Cœur D Lightning, 67,5
    6. Nina Gauggel (GER) mit Django Unchained, 67.5.

    Open: BC (Regio)
    1. Julia Schumacher (Bitz) mit Elta Soldier Whiz, Score 73,0
    2. Charlotte Tröger (Balingen) mit Be Coeur D Sunshine, 71,5
    2. Levin Ludwig (Bitz) mit Afancy Resolution, 71,5
    4. Simon Bilger (Rottweil) mit Wimpy Crashed Ice, 71,0
    4. Niklas Ludwig (Bitz) mit Elta Revolution, 71,0
    6. Levin Ludwig (Bitz) mit Wimpys Lil Badger BB, 70,0
    6. Niklas Ludwig (Bitz) mit Masked Gunman, 70,0
    6. Tahnee Melcher (AUT) mit Dreaming On, 70,0
    8. Hans-Ulrich Andres (Meßkirch) mit Mr Footworks Chico, 69,5
    9. Stephan Engler (Bonndorf) mit Miss BH Pebbels, 68,5
    10. Anita Hetzer (Mössingen) mit GVR Chosen Kid, 68,5.

    Non-Pro: BC (Regio)
    1. Denise Grothe (GER) mit A Lunar Revolution, Score 70,5
    2. Rebecca Herzog (GER) mit Hollywood Snowgirl, 70,0
    2. Hans-Ulrich Andres (GER) mit Mr Footworks Chico, 70,0
    4. Manuela Gast (GER) mit Bueno Chicolino, 69,5
    4. Selina Hetzer (GER) mit Nu Bar Dun Delmaso, 69,0
    6. Jim Hilgenstein (GER) mit Likesparklinsunshine, 69,0
    6. Annabell Müller (GER) mit Perry San Poco, 69,0
    6. Johanna Randecker (GER) mit GB Naomi Jac, 69,0.


    1. 5. 17 - WRWS (lqh) - LQH Bitz: 2. Turniertag – Schumacher kann's nicht lassen: Platz 1 + 2 beim Schlussakkord.

    Am Samstag triumphierte Julia Schumacher (Bitz) in der ersten Prüfung – , und am zweiten Turniertag feierte die 30-Jährige beim Schlussakkord gar einen Doppelerfolg.
    Im Sattel von „Cœurs Little Tyke“ beziehungsweise „Elta Soldier Whiz“ belegte Julia mit 73,0 und 72,5 Punkten die Plätze eins und zwei. Mit dem folgenden dritten Rang musste sich in diesem Wettbewerb der zweifache WM-Silbermedaillen-Gewinner von 2016, Grischa Ludwig, der „Shine N Step“ gesattelt hatte, zufriedengeben.
    Nach recht guten Leistungen belegten im Endklassement der Youth-Klasse (14 – 18 Jahre) Georgia Wilk (Göppingen, 71) mit „Golden Iron Jac“, Amy Sue Egenter (Balingen, 70,5) mit „Be Chick Surprise“ und Franziska Engel (Hauenstein, 70) mit „KD Whizoffthefuture“ die Ränge eins bis drei.

    Die Ergebnisse des zweiten Tages:

    Julia Schumacher: Platz 1 + 2 beim Schlussakkord (© Lux)Julia Schumacher: Platz 1 + 2 beim Schlussakkord (© Lux)

    Open: Novice Horse Level 2
    1. Björn Binek (Tannheim) mit Jacalicious, Score 70,0
    2. Martina Wolf (SUI) mit The Stain Of Hancock, 69,5
    2. Martina Wolf (SUI mit Spook On Diamond, 69,5
    4. Hannes Bolz (Biberach) mit Royal Snowflake, 69,5
    5. Tahnee Melcher (AUT) mit Bubbas Black Star, 66,5.

    Open: Trophy
    1. Julia Schumacher (Bitz) mit Cœurs Little Tyke, Score 73,0
    2. Julia Schumacher (Bitz) mit Elta Soldier Whiz, 72,5
    3. Grischa Ludwig (Bitz) mit Shine N Step, 72,0
    4. Juliane Rossner (Alfdorf) mit Purdey Lil Gun, 71,5
    5. Nadine Gsteu (AUT) mit Top Jacs Memory, 71,0
    6. Martina Wolf (SUI) mit Spook On Diamond, 70,0
    7. Levin Ludwig (Bitz) mit Afancy Resolution, 69,5.

    Non-Pro: Novice Horse Level 2
    1. Tina Wilk (Göppingen) mit Spark N Silver, Score 72,0
    2. Tanja Spiecker (Balingen) mit Einsteins Toffy Fay, 71,5
    3. Jakob Behringer (Kirchardt) mit Rascal Sensation, 71,0
    4. Melanie Struwe (Hamburg) mit Jacalicious, 70,5
    4. Jennifer L. Schleiniger (SUI) mit LM Topgun Mona, 70,5
    6. Vanessa Engel (Hauenstein) mit Big Time Business, 70,0.

    Non-Pro: Trophy
    1. Fabian Strebel (SUI) mit Custom Del Cielo, Score 71,0
    2. Tanja Spiecker (Balingen) mit Einsteins Toffy Fay, 70,5
    3. Melanie Struwe (Hamburg) mit Jacalicious, 70,0
    4. Tina Wilk (Göppingen) mit Spark N Silver, 69,5
    5. Stephanie Kuenzli (SUI) mit Starlights Revy BB, 69,0
    6. Georgia Wilk (Göppingen) mit Golden Iron Jac, 68,5
    6. Sebastian Bucher (GER) mit Magic With Hollywood, 68,5.

    Youth 14 – 18
    1. Georgia Wilk (Göppingen) mit Golden Iron Jac, Score 71,0
    2. Amy Sue Egenter (Balingen) mit Be Chick Surprise, 70,5
    3. Franziska Engel (Hauenstein) mit KD Whizoffthefuture, 70,0
    4. Gina Mel Opitz (Könnern) mit Just A Little Spat, 67,5.

    Youth 13 & Under
    1. Lucie Lina Egenter (Balingen) mit Be Lady Tari, AScore 68,5
    2. Kimberley Wölk (GER) mit Sailin Revolution, 64,0.

    Rookie: of the Year
    1. Manuela Gast (Eningen) mit Bueno Chicolino, Score 69,5
    2. Denise Grothe (GER) mit A Lunar Revolution, 69,0
    3. Madeleine Mack (GER) mit Especial Zan, 67,7
    4. Lars Münch (GER) mit Einsteins IQ, 67,0
    5. Annabell Müller (GER) mit Perry San Poco, 65,5
    6. Harald Mack (GER) mit Hollywoodflowerpower, 64,5.

    Rookie: -BC- (Regio)
    1. Manuela Gast (Eningen) mit Bueno Chicolino, Score 69,5
    2. Hendrik Stierle (GER) mit KQ Reds Candy Man, 69,0
    2. Denise Grothe (GER) mit A Lunar Revolution, 69,0
    4. Florian Reichmann (GER) mit Flashlight On Rustin Heels, 68,5
    4. Marcus Bodmer (GER) mit Keen Little Juice, 68,5
    4. Amy Sue Egenter (Balingen) mit Be Chick Surprise, 68,5.


    Die Beiträge der vergangenen Woche(n) finden sich im WRWS-Monats-Archiv.

Wer ist online?

Aktuell sind 46 Gäste und keine Mitglieder online

Spruch des Monats

Aus den Savvy Sayin’s:

„A man who looks for easy work goes to bed tired.“

(„Jemand, der nach leichter Arbeit sucht, wird müde zu Bett gehen.“)

WERBUNG

Spiegel

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.

Ranking: Webseiten in D

Aktuelle Besucher-Daten und mehr… unabhängig gemessen von URLM, dem führenden Ranking-Service in Deutschland, oder von Amazon-Tochter Alexa.

Was und wer ist URLM und was und wie wird gemessen?

WRWS

Wittelsbürger
(Messung von Alexa, da WB sich zeitweise gegen URLM-Messung sperrt.)  

DQHA

Westernreiter

WesternInfo

NRHA

WesternJournal

WRWS-INFO

Die Redaktion:

Boy Herre (bh, Herausgeber & Chefredaktion)
Ramona Billing (rb)
Hans-Peter Viemann (hpv)
Doris Jessen (dj)


Gegen Propaganda-Verdummung durch den Mainstream der Medien:
Intelligente Nutzung von Internet-Ressourcen – Fakten, Aufklärung, Kritik, begründete Meinung;
z. B. hier:
Nachdenkseiten
TELEPOLIS


Gegen
INTERNET-MIẞBRAUCH,
FAKE-NEWS und
anderen Betrug:

MIMIKAMA


Cutting-Videos auf YouTube


AQHA-VIDEO TV
NRHA Inside Reining TV
Equine Stream TV
America's Horse TV
videocomp TV
Quarter Horse Today
EWU-Westernreiter
Pferdesportzeitung
Robin Glenn Results


 

Copyright © 2017 – Redaktionsbüro Boy Herre – Alle Rechte vorbehalten