WesternReiterWebServices

Deutschlands führendes Web-Magazin für Westernreiter

Tagesschau

tagesschau.de
  • Kommentar: Das Pokern der Theresa May
    Die britische Premierministerin May hat nicht viele Trümpfe in ihrem Brexit-Blatt, das Geld ist ihr höchster. Mit ihrer Rede macht May nun Andeutungen zu ihren Karten - die EU sollte anerkennen, wie schwer ihr das gefallen ist, meint Stephanie Pieper.
  • Zahl der abgeschobenen Gefährder gestiegen
    Jahrelang haben Behörden von Bund und Ländern gewaltbereite Islamisten kaum abgeschoben. Dies hat sich in diesem Jahr nach Informationen von WDR, NDR und "SZ" geändert. Allerdings ist die Zahl derer, die überhaupt ausreisepflichtig sind, vergleichsweise gering.
  • Pro und Contra: Gefährder abschieben - Ja oder Nein?
    Ausländische Gefährder abschieben aus Deutschland - das wendet akute Gefahr ab und wirkt abschreckend, meint Michael Strempel. Das ist voreilig und nicht besonders klug, findet dagegen Philipp Jahn.
  • Akhanli muss in Spanien bleiben
    Es bleibt dabei: Der Schriftsteller Dogan Akhanli darf Spanien wegen eines Auslieferungsantrags der Türkei nicht verlassen. Ein spanisches Gericht lehnte seinen Antrag auf Lockerung der Auflagen ab. Von Elmas Topcu.
  • Mays Brexit-Rede: Mehr Zeit und kleine Schritte
    Großbritanniens Premierministerin May betont die "tiefe und besondere Beziehung" zwischen ihrem Land und der EU - dennoch gibt es weiterhin Differenzen zwischen beiden Seiten. In ihrer Brexit-Rede macht May EU-Bürgern aber leise Hoffnungen.
  • London: 18-Jähriger nach U-Bahn-Anschlag angeklagt
    Kurz nach dem Anschlag auf die Londoner U-Bahn hatte die britische Polizei einen 18-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Nun wurde der Mann wegen versuchten Mordes angeklagt: Er soll die Bombe platziert haben, die 30 Menschen verletzte.
  • London wirft Uber raus
    Rückschlag für Uber: London entzieht dem US-Fahrdienstvermittler die Lizenz - aus Sicherheitsgründen. Uber will gegen den Rauswurf Widerspruch einlegen. Doch Fakt ist: Uber hat nun ein Problem mehr.

Süddeutsche Zeitung

Die Welt/N24

DIE WELT informiert Sie laufend aktuell, mit ausführlichen Hintergrundberichten, lokalen Ausgaben und ständig aktuellen Schwerpunkten. Damit Sie täglich umfassend informiert sind.

n-tv News

n-tv.de, Nachrichten seriös, schnell und kompetent. Artikel und Videos aus Politik, Wirtschaft, Börse, Sport und News aus aller Welt.

Google–Werbung

Filter
  • 2. 7. 17 - WRWS/FN - Neue Fälle von Infektiöser Anämie in Deutschland. Mehrere Pferde in verschiedenen Bundesländern betroffen.

    Warendorf (fn-press).
    In den vergangenen Tagen wurden nach Informationen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen fünf Fälle von Infektiöser Anämie offiziell registriert. Einen weiteren Verdachtsfall gibt es in Hamburg. Die zuständigen Behörden haben bereits die gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Bekämpfung der Seuche ergriffen. (Update vom 29. Juni 2017: Der Verdachtsfall in Hamburg hat sich inzwischen bestätigt; betroffen sind zwei Pferde. Außerdem gibt es nun einen neuen Verdachtsfall in Hamburg sowie drei bestätigte Fälle in Bayern.)

    Die Übertragung der Viren, die die Infektiöse Anämie (Ansteckende Blutarmut bei Einhufern) auslösen, erfolgt vorrangig über stechende Insekten, die das Virus von einem infizierten Pferd auf ein empfängliches Pferd übertragen. In wärmeren Gefilden kommt die Infektiöse Anämie deswegen häufiger vor. Für eine Übertragung sind in der Regel mehrere Insektenstiche notwendig. Die direkte Übertragung von Pferd zu Pferd ist äußerst selten und nur bei einem sehr engen Kontakt mit einem betroffenen Pferd möglich. Im Zuge der Erkrankung entsteht im akuten Stadium zunächst eine Abnahme der Zahl der Blutplättchen und der roten Blutkörperchen im Blut, später entsteht auch eine Blutarmut (Anämie). Betroffene Pferde zeigen daher Schwäche und Mattigkeit, Fieber und Wasseransammlungen am Bauch und in den Beinen. Außerdem werden meist punktförmige Blutungen auf Schleimhäuten sichtbar. Oftmals sind infizierte Pferde im chronischen Stadium oder in der sogenannten klinisch inapparenten Form erkrankt, das heißt, hier sind mögliche Krankheitsanzeichen nur noch schwer feststellbar bzw. nicht sichtbar.

    Die Ansteckende Blutarmut bei Einhufern ist eine anzeigepflichtige Krankheit. Bei einem amtlich bestätigten Ausbruch müssen die betroffenen Pferde getötet werden. Behandlungsversuche oder Impfungen sind nicht erlaubt. Es besteht jedoch keine Notwendigkeit, die gesamte Population eines Betriebes zu töten. Wird die Krankheit festgestellt, werden staatliche Bekämpfungsmaßnahmen eingeleitet, um die Infektionsquelle zu ermitteln und um die weitere Verschleppung zu verhindern. Die Bekämpfungsmaßnahmen richten sich nach der Verordnung zur Bekämpfung der ansteckenden Blutarmut der Einhufer. Schon ein Krankheitsverdacht muss den Veterinärbehörden angezeigt werden. Maßnahmen, wie Betriebssperren, die Einrichtung eines Sperrbezirks und Probennahmen bei Pferden, die Kontakt zum betroffenen Pferd hatten, werden von den Veterinärbehörden angeordnet und/oder durchgeführt. Erfahrungsgemäß kann die Seuche durch die eingeleiteten staatlichen Bekämpfungsmaßnahmen lokal begrenzt werden.

    Zur Vorbeugung einer Ansteckung müssen Pferde bestmöglich vor stechenden Insekten als Überträger der Krankheit geschützt werden. Das Auftragen von Insektensprays ist deshalb unabdingbar. Auch sind Weiden in der Nähe von stehendem Wasser oder Gewässern ein potentielles Risiko, da sich die Stechinsekten dort vorrangig vermehren. Vor der Neueinstallung von Pferden unbekannter Herkunft oder aus dem Ausland, macht es Sinn, die Vorlage eines negativen sogenannten Coggins-Tests zu verlangen.

    Weitere Informationen über die Infektiöse Anämie finden Sie hier: www.pferd-aktuell.de/veterinaermedizin/infektioese-anaemie


    2. 7. 17 - WRWS/Tierarzt - Ausbrüche der Equinen Infektiösen Anämie (EIA) an fünf Orten von Hamburg bis Bayern beunruhigen Pferdebesitzer. Elf Polo-Pferde sind inzwischen infiziert – in Düsseldorf, Bentheim (Niedersachsen), Hamburg und Tagmersheim (Landkreis Donau-Ries). Auch der erste EIA-Nachweis Anfang Juni in Verden betraf ein Polo-Pferd.
    In einem Fall gab es direkten Kontakt über ein Poloturnier. Eine andere Spur soll nach Argentinien führen. 

    Mehr…


    1. 7. 17 - WRWS (rb) - AMERICANA 2017: Nennformulare jetzt online!

    Nennschluss ist  am 21. Juli 2017.
    Es ist soweit – die Ausschreibung und Nennformulare zur AMERICANA 2017 sind online!

    Order-Set (PDF)
    AMERICANA 2015: Cody Sapergia auf „Gotta Gold Chain“ (© Art&Light)AMERICANA 2015: Cody Sapergia auf „Gotta Gold Chain“ (© Art&Light)
    Europas größte Messe rund um den Western- und Freizeitreitsport findet vom 6. bis 10. September 2017 auf dem Augsburger Messegelände statt. Für die Teilnehmer startet der Megae-Event bereits am 3. September. Nennschluss ist der 21. Juli 2017.

    $ 50.000-added NRHA World Cup Bronze Trophy Reining Open.
    Die AMERICANA 2017 wartet wieder mit einem überaus attraktiven Programm in einer Vielzahl von Disziplinen auf. Eine der höchstdotierten Prüfungen ist wieder die „NRHA World-Cup Bronze-Trophy Reining Open“, die mit $ 50.000-added Preisgeld lockt. Class in class ist die „Intermediate Open-Bronze-Trophy“ ausgeschrieben, die mit weiteren $ 5000-added lockt. Die „Non-Pro Bronze-Trophy“ ist mit $ 10.000-added dotiert, wozu noch mal class in class eine mit $ 2.500-added dotierte Int.-Non-Pro kommt. Außerdem sind eine Futurity für 3- und 4-jährige Pferde Open und Non-Pro, eine Freestyle-Reining und eine Maturity ausgeschrieben.

    Mekka der Rinderdisziplinen: $ 10.000-added „World-Cup-Cutting-Open“/$ 19.500-added „ERCHA-Futurity“.
    Für die Cutting und Cow-Horse-Reiter wird die AMERICANA wieder zu einem der Höhepunkte des Jahres. Im Cutting sind zwei hochdotierte Prüfungen für jeweils Open und Non-Pro vorgesehen: der NCHA-anerkannte „World-Cup-NCHA-Open“ mit $ 10.000-added in der Open und $ 5.000-added in der Non-Pro sowie das „Masters-Cutting“. Nicht von der AMERICANA wegzudenken ist die „ERCHA-Futurity“, die allein in der Open mit $ 19.500-added dotiert ist. Hinzu kommen weitere attraktive Cow-Horse-Prüfungen (darunter eine Youth-Klasse) und erstmals der „ERCHA-Nations-Team-Cup“ mit $ 7.000-added im Mannschaftswettbewerb und weiteren $ 2.000-added im Einzelfinale.

    World-Cup-Klassen Ranch-Riding, Western-Pleasure und Trail und mehr.
    Auch die World-Cup-Klassen in der Ranch-Riding, der Western-Pleasure und dem Trail sind hoch dotiert. In der Ranch-Riding und Western-Pleasure werden jeweils $ 3.000-added Preisgeld ausgelobt, im World-Cup-Trail sogar $ 4.000-added. Weitere hoch interessante Klassen sind unter anderem die „EWU-Superhorse“ ($ 2.500-added), die „Masters-Western-Riding-Open“ ($ 2.000-added), der „Uelzener Horse-&-Dog-Trail-Open“ ($ 1.000-added) sowie das „4Hooves-Western-Pleasure-Open“ und die „Masters-Western-Pleasure-Non-Pro“ (jeweils $ 1.000-added).

    Neue Abreitemöglichkeiten für die Teilnehmer
    Damit es bei den erstmals vier Abendveranstaltungen nicht zu eng wird für das Abreiten, hat die AMERICANA neue Abreitemöglichkeiten geschaffen. Es wird eine eigene Abreitehalle von 30 x 50 m gebaut, die selbstverständlich keine Säulen hat und an die Show-Arena angrenzt. Hier können die Teilnehmer ihre Pferde in Ruhe vorbereiten. Speziell für die Cutter gibt es ein 15 x 45 m großes Zelt. Selbstverständlich können die Teilnehmer nach den Abend-Shows in die große Show Arena zum Trainieren.

    AMERICANA Ticket-Hotline kostenlos mit Festnetz Flatrate erreichbar.
    Ticketmaster hat für die AMERICANA eine spezielle Hotline-Rufnummer geschaltet. Für all die, die über eine Festnetz Flatrate verfügen, ist damit der Anruf kostenlos. Die Hotline-Nummer für die Tickets lautet: +49 (0) 8 21 - 5 89 82 - 3 01  

    Link zur Online-Bestellung:
    http://www.ticketmaster.de/event/206433?camefrom=de_va_04658&brand=de_americana

    Weitere Infos www.americana.de

    Weitere Informationen:
    AFAG Messen und Ausstellungen GmbH
    Winfried Forster
    Tel. +49 (0) 821 - 5 89 82 – 143 
    Fax: +49 (0) 821 - 5 89 82 – 243
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!/www.americana.de


    26. 6. 17 - WRWS/DQHA - Qualifikation für WM in der Tasche.

    „Badische Zeitung“ berichtet über DQHA-Mitglied Janine Ketterer aus Bonndorf. 
    Lesen...

    Diese Shows erwarten uns die nächsten zwei Wochen.

    Albuch Open, DQHA/AQHA Introductory Show, VRH Show Wollbach…
    Lesen…

    Attraktive Ehrenpreise von Unique Horseware für die Q17-Champions.

    Nicht nur begehrte Titel, auch attraktive Ehrenpreise erwarten die Champions der „Q17 International-DQHA-Championship“ vom 29. September bis 8. Oktober auf dem ALRV-Gelände in der Aachener Soers.
    Lesen…
     
    3-Länder-Cup „Mühlental-Ranch-Round-Up“ in Steinau an der Straße.


    Am zweiten Juni-Wochenende fand auf der Mühlental-Ranch das erste Wertungs-Turnier des Drei-Länder-Cups statt. Es war eine Class in Class, rasseoffene und DQHA/AQHA-anerkannte Show.
    Lesen…

    Publikumsliebling NRW-Challenge mit vollen Klassen & viel Spaß.

    Hätte man aus der Reihe der letztjährigen Turniere einen Publikumsliebling küren müssen, wäre die Wahl wohl eindeutig auf die NRW-Challenge gefallen. Noch Wochen nach der Show schwärmten die Reiter von der Organisation, den Preisen und vor allem…
    Lesen…
     
    Am 10. und 11. Juni 2017 veranstaltete die Regionalgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland auf der Anlage von Jessica Pesi-Deutschmann bei JP-Trainingsstables in Kirn eine All-Novice-Show.
    Lesen…

    Lufthansa Cargo unterstützt als Partner die DQHA e.V.

    Fly high – für die Reiterinnen und Reiter geht es auf der „Q17 International-DQHA-Championship“ vom 29. September bis 8. Oktober 2017 um begehrte Titel. Auf dem ALRV-Gelände in der Aachener Soers treffen sich die besten American Quarter Horses aus...
    Lesen…

    Aktuelle HighPoint-&-All-around-Wertung online.

    Die besten Pferde und Reiter werden von der Deutschen Quarter …
    Lesen…

    SSA Graduate Classes mit attraktivem Preisgeld auf der Q17 in Aachen.

    In den „SSA Graduate Classes“ können die ehemaligen Futurity/Maturity-Pferde starten, die aufgrund ihres Alters in den regulären Nachwuchs-Prüfungen nicht mehr startberechtigt sind.
    Lesen…

    DQHA Futurity/Maturity: Stichtag für Jährlinge & 2-Jährige am 30. 6.

    Die eigene Nachzucht bei der DQHA Futurity & Maturity siegen zu sehen, ist der Traum eines jeden ambitionierten Züchters.
    Lesen…

    Danielle Butcher sponsert Blumenschärpe für den besten Jugendlichen.

    Die Krönung des Erfolgs auf der „Q17 International-DQHA-Championship“ 2017: eine exklusive Blumenschärpe von „That Finishing Touch, Garlands“.
    Lesen…

    Bios der Instructors für die DQHA/AQHA-Horsemanship-Camps.

    Das Jahr schreitet voran, und so sind auch unsere beliebten Horsemanship-Camps nicht mehr weit – in rund einem Monat geht’s los!
    Lesen…

    „Arne Kühn Show Horses“ sponsert Blanket im Wert von 350 € für die Q17.

    Über 400 Pferde werden zur Q17 International DQHA Championship vom 29. September bis 8. Oktober 2017 in der Aachener Soers erwartet.
    Lesen…

    Spaßwochenende mit Horse-und-Dog-Trail im Westerwald.

    Am Pfingstwochenende trafen sich acht hochmotivierte …
    Lesen...

    DQHA Mitglieder erfolgreich auf der Bayerischen Meisterschaft vertreten.

    Bei größtenteils strahlendem Sonnenschein fand vergangene Woche die Bayerische Meisterschaft der VWB statt. 
    Lesen...

    Informationsveranstaltung: Wer möchte den Beruf Pferdewirt erlernen?
    Die Bundesvereinigung der Berufsreiter informiert in …

    Lesen…

    DQHA All-Around-Champion 2016 Youth Laura Weber im Interview.

    Laura Weber mit American-Quarter-Horse-Stute „RR Suddenly Moonlite“.
    Lesen…

    Erste Hilfe für Pferde – Ratgeber kostenlos anfordern.

    Der Ratgeber „Erste Hilfe für Pferde“ ist jetzt kostenlos.
    Lesen…


    26. 6. 17 - WJ - Das Highlight der NRHA-NRW rückt näher: € 30.000 NRHA-NRW-Derby in Issum  [...]


    25. 6. 17 - WI - Breeder’s Derby der NRHA:

     

     

     

     

    Das „NRHA Breeder’s Derby“ zählt zu den wichtigsten europäischen Reining-Turnieren. Um die 300 Pferde aus ganz Europa kommen alljährlich auf die Anlage von Gut Matheshof in Kreuth in der …
    WEITER


    EWU-NRW-JUGENDCAMP 2017 IN KEVELAER – MACHT MIT!

    Vom 27. bis 30. Juli startet das NRW-Jugendcamp in Kevelaer auf dem Daelshof. Die EWU-Rheinland lädt Euch herzlich dazu …
    WEITER

    News Quarter Horse
    DQHA/AQHA Show

    Datum: 15./16. 7. 2017
    Ort: Reitverein Webenheim, Bauernfestweg, 66440 Blieskastel
    SLWertungsturnier für den Newcomer Cup …
    WEITER


    25. 6.  17 - WB -EWU-Bremen/Niedersachsen: Das sind die Ergebnisse vom A/Q-Turnier Neuschoo mehr...
    NRHA-Frankenreiner: Ausschreibung für das 3. Regioturnier am 15./16. Juli in Prichsenstadt mehr...
    EWU-Hamburg/Schleswig-Holstein: Pattern und Zeitplan für das A/Q-Turnier Fischbek vom 30. Juni – 2. Juli/Ausschreibung Landesmeisterschaft mehr...
    NRHA Germany: Jetzt läuft das Breeder’s-Derby in Kreuth mit dem Open Go-Round/Livescoring und Ergebnisse mehr...
    FEI-Reining: Das ist das US-Team für die Weltmeisterschaft 2017 der Junioren und Jungen Reiter in der Schweiz mehr...
    AQHA/WRR: Zeitplan und Pattern für die gemeinsame Introductory-Show am 1./2. Juli in Korschenbroich mehr...
    Ehrung:ROM-Youth-Performance für Merrit Neben und „AD Mr Big Nic“ mehr...
    Update: „Puro Chic“, „Shining San Tari“, „Big Gun To Trash“ und weitere 445 Hengste sind auf PSSM, HERDA, GBED etc. getestet mehr...
    EWU Baden-Württemberg: „Deutsche-Vermögensberatung-Reining-Cup“ auf der Landesmeisterschaft in Ravensburg mehr...
    Appaloosa-Sport: Das sind die Ergebnisse der ApHCG Int. Dt. Meisterschaft 2017 in Eltze mehr...
    Immer tödlich: Ansteckende Blutarmut (Equine Infektiöse Anämie) in Düsseldorf, „Hot Spot“ der Bornaschen Krankheit in Oberösterreich mehr...
    AQHA-Turnierbarometer 2017: Warum Größe doch nicht entscheidend ist und es schwieriger für Veranstalter wird mehr...
    EWU-Niedersachsen: Das sind die Ergebnisse des A/Q-Turniers in Eltze mehr...
    Niederlande: Das ist die Preisgeldverteilung der „World-Para-Reining-International-Championship“ vom 4. – 9. Juli in Ermelo mehr...
    Aufmachung, Ablauf, Beurteilung: So fahren Pferd und Vorsteller gut vorbereitet zur nächsten Paint-Horse-Zuchtschau mehr...
    Reining: Rudi Kronsteiner und Enrico Sciulli stehen weiterhin an der Spitze der NRHA-USA-Weltrangliste 2017 mehr...


    Die Beiträge der vorangegangenen Woche finden sich im WRWS-Monats-Archiv.

  • 22. 6. 17 - WRWS / DQHA - Q17 International DQHA Championship.

    In rund drei Monaten öffnet vom 29. September bis 8. Oktober 2017 wieder die Q17 International DQHA Championship ihre Tore. Eine Show der Superlative mit Westernreitsport auf höchstem Niveau erwartet Teilnehmer und Zuschauer auf dem ALRV-Gelände in der Aachener Soers.

    Q17 PlakatQ17 Plakat

    Mit ihrem besonderen Flair und der einzigartigen Atmosphäre begeistert „die Q“ schon seit vielen Jahren. Jeden Herbst lockt sie die besten American Quarter Horses aus ganz Europa in die Soers. Rund 150.000 Euro an Geld- und Sachpreisen wartet auf die erfolgreichen Reiter, Züchter und Vorsteller. Rund 11 Nationen sind traditionell auf der Show vertreten und lassen sie so zu einem spannenden, internationalen Wettkampf werden.

    Dabei können nicht nur Profis an den Start gehen. Auch Jugendliche, Einsteiger und EWD-Reiter (Equestrian With Disabilities) können Erfahrungen auf internationaler Bühne sammeln.

    Prestigeträchtig sind jedes Jahr die hochdotierten DQHA-Futurity- und -Maturity-Prüfungen. Doch auch die Pferde, die in diesen Nachwuchsklassen aufgrund ihres Alters nicht mehr startberechtigt sind, können sich auf dem Turnier beweisen. Sie können in den SSA-Graduate-Classes starten, die speziell für die ehemaligen Futurity/Maturity-Pferde konzipiert wurden.

    Die dort errittenen Preisgelder werden zudem von der NRHA anerkannt und bei den Lifetime-Earnings registriert. Ab einer Mindestteilnehmerzahl von vier Startern werden 1.000 Euro Preisgeld ausgegeben. Bei fünf bis sieben Startern dürfen sich die Teilnehmer schon über insgesamt 1.500 Euro freuen, und ab acht und mehr Startern werden 2.000 Euro ausgegeben. Zusätzlich kommen noch 50% des Startgeldes dazu.

    Weitere Infos unter:www.dqha.de/q17

    Q17 – International DQHA Championship 2017
    Erleben Sie Europas größtes Westernreitturnier für American Quarter Horses vom 29. 9. – 8. 10. 2017in der Aachener-Soers auf dem Gelände des ALRVund lassen Sie sich von der einmaligen Atmosphäre dieses Highlights des Westernsports in den Bann ziehen!

    Höveler DQHA-Zuchtschauen 2017
    Auf bis zu 20 Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet können Züchter ihre Fohlen ebenso wie ihre Stuten einem kompetenten Richterteam vorstellen. Als krönender Abschluss des Jahres wird im Rahmen der Q17 in Aachen die jährliche Hengstkörung mit Leistungsprüfung sowie das Höveler DQHA Championat für die besten Fohlen und Stuten der Saison veranstaltet. Alle Termine und Orte (sobald verfügbar) unter: www.dqha.de - Kalender - Zuchtschauen.


    22. 6. 17 - WRWS - Alfonso Aguilar: September 2017 in Nümbrecht 

    15. – 17. SEPTEMBER 2017 KURS MIT ALFONSO AGUILAR

    Ein Kursplatz für Teilnehmer mit eigenem Pferd frei geworden !

    Beginn: 9.30 Uhr

    Individueller Bodenarbeits- und Reitkurs mit Alfonso Aguilar.
    Lern Dein Pferd besser zu verstehen und Probleme mit Geduld und Einfühlungsvermögen zu lösen.
    Die Kurse mit Alfonso sind für viele Pferdemenschen ein großer Schritt nach vorn – , und sie machen viel Spaß !
    Der Kurs findet in englischer Sprache statt – eine Übersetzerin ist vor Ort.
    Kursgebühr für Teilnehmer : 490,– €
    Box 60,- €

    Begrenzt auf 12 Teilnehmer !

    Bitte Anmeldeunterlagen anfordern bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

    Fünfzehn Zuschauer-Plätze sind ebenfalls noch frei !


    21. 6. 17 - WJ - CHECK OUT OUR TOP SIRES

    „Sailin Playboy“ – Sohn von „Sailin Ruf“ (© Art&Light)„Sailin Playboy“ – Sohn von „Sailin Ruf“ (© Art&Light)

    Stallion Of The Month: June 2017 + + + „Sailin Playboy“ – Sohn von „Sailin Ruf“

    Der 11-jährige sorrelfarbene „Sailin Playboy“ ist in jeder Hinsicht ein Ausnahmepferd. 3-jährig war er Open-Futurity-Finalist, 4-jährig gewann er die [...]


    21. 6. 17 - WB -EuroPaint 2017: APHA sponsert tolle Buckles und Medaillen für die Zone-Championship-Klassen mehr...
    EWU-Niedersachsen: Ausschreibung/Nennung für das Turnier Eltze am 15./16. Juli mehr...
    NRHA-NRW: Das ist der aktuelle Zwischenstand der Jahreswertung 2017 mehr...
    EWU-Hessen: Das sind die Ergebnisse vom A/Q-Turnier in Erbach/Zeitplan und Pattern für das Turnier in Driedorf am 1./ 2. Juli mehr...
    Appaloosa-Sport: Zwei deutsche Reiterinnen auf der „Youth World Show“ 2017 in Fort Worth, Texas mehr...
    EWU-Baden-Württemberg: Das sind Zeitplan und Pattern für das A/Q-Turnier in Weingarten und für das Turnier Gerstetten-Dettingen mehr...
    EWU-Niedersachsen: Das ist der Zeitplan für das A/Q-Turnier Bissendorf vom 30. Juni – 2. Juli mehr...
    FN-Bildungskonferenz:Diese Western-Trainerabsolventen des Jahres 2016 werden mit der „Gebrüder Lütke Westhues-Auszeichnung“ geehrt mehr...
    NRHA-Bayern-Mitte: Ergebnisse vom 2. Regio-Turnier in Moosthenning mehr...
    Update:Peters Passion Dream, CX Pretty Boss Hoss, Bearly Crystal und weitere 442 Hengste sind auf PSSM, HERDA, GBED etc. getestet mehr...


    20. 6. 17 - WRWS (rb) - Erster Nennschluss naht für $ 80.000-added „AustrianRHA Futurity & NRHA Show“. Nennung online möglich über www.showmanager.eu.
    Wiener Neustadt, 23. – 26. August 2017.

    Nur noch zwei Wochen bis zum ersten Nennschluss am 1. Juli für die AustrianRHA-Futurity 2017, die vom 23. bis 26. August in Wiener Neustadt stattfindet.
    Wer nach dem 1. Juli bis spätestens 22. Juli nennt, muss zusätzlich 50 Prozent Late Entry Fee zahlen. Ab dem 23. Juli sind dann 100 Prozent Late Entry Fee fällig. Noch etwas Zeit lassen kann man sich in der „NRHA Ancillary Show“, die wie immer zusammen mit der Austrian-Futurity ausgeschrieben ist.
    Hier ist Nennschluss erst am 23. 8. 2017.

    Die österreichische Futurity ist offen für alle 3- bzw. 4-jährigen Pferde. Neu: erstmals können sowohl die 3- als auch 4-jährigen Pferde nach Wahl entweder beidhändig auf Snaffle Bit bzw. Hackamore oder einhändig auf Bit vorgestellt werden. Alle Pferde dürfen nur in Open oder Non Pro geshowt werden (max. 3 Starts pro Pferd). Die Zäumung kann zwischen Go round und Finale gewechselt werden. Alle Klassen sind NRHA anerkannt. Die Show ist Teil des Austrian Western Star Circuit und Qualifikationsturnier für die NRHA European Affiliate Championship 2018.

     

     

     

    Informationen:
    Gerda Langer - ARHA Team,
    ARHA - Austrian Reining Horse Association,
    A - 2392 Sulz im Wienerwald,
    Raitlstraße 154,
    Tel. +43-2238-8484
    mobil +43-664-4534726,
    Fax +43-2238-8545,
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.nrha.at, www.futurity.at

    Nennungen, Livescoring und Livestreaming: www.showmanager.eu.

    Ausschreibung (PDF)Nennung •  Nennung Ancillary Show


    Die Beiträge der vorangegangenen Wochen finden sich im WRWS-Monats-Archiv.

  • 15. 6. 17 - WRWS/FN - Tangstedter müssen künftig 150 Euro Pferdesteuer zahlen. Gegner sind sich einig: der Abwehrkampf geht weiter.
    Tangstedt (fn-press).
    Die Pferdefreunde Tangstedts hatten am Mittwochabend zum wiederholten Mal alle Kräfte mobilisiert und eine Demonstration organisiert, um die Gemeindevertreter der schleswig-holsteinischen Kommune doch noch von ihrem Vorhaben abzubringen. Vergeblich. Die Abgeordneten stimmten dafür, dass Pferdehalter in Tangstedt ab dem 1. Juli 2017 € 150 jährlich pro Pferd zahlen müssen. Doch die Gegner der Steuer sind sich einig: Der Abwehrkampf geht weiter. „Die Signale der neuen Landesregierung stimmen uns positiv, dass es eine klare Position gibt, den Sport nicht zu besteuern. Es soll das kommunale Abgabengesetz entsprechend geändert werden“, erklärt FN-Vizepräsident Dieter Medow.

    Es hatte sich bereits Ende September abgezeichnet, dass sich die Tangstedter Gemeindevertretung nicht von ihrem Vorhaben abbringen lassen würde, künftig eine Pferdesteuer zu erheben. Die Betroffenheit war auch nach der endgültigen Abstimmung deutlich zu spüren, denn die Abgabe gefährdet die Existenz der Betriebe.

    Doch auch nach der Entscheidung sind sich die Betroffenen einig: Nun gilt es, die Kommunalpolitiker durch intensive Überzeugungsgespräche von der Abschaffung der Pferdesteuer zu überzeugen. Das hatte es zum Beispiel in der hessischen Gemeinde Weißenborn gegeben, die im vergangenen Jahr trotz verabschiedeter Pferdesteuer-Satzung ihre Entscheidung für die Abgabe rückgängig machte. Denn es hatte sich gezeigt, dass die Erhebung der Steuer nicht wirtschaftlich war. Das erhofft man sich nun auch in Norddeutschland: „Tangstedt muss ein Einzelfall bleiben, dafür müssen wir kämpfen. Wir werden die Unterstützer des Pferdes weiter bündeln“, betonte Matthias Karstens, Geschäftsführer des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein.

    Die jahrelangen Verhandlungen über die Einführung der Pferdesteuer haben den sozialen Frieden der 6.400-Seelen-Gemeinde empfindlich gestört. Dieter Medow, Vorsitzender des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein und Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), sagte: „Wir stehen hinter den Tangstedtern und hoffen sehr, dass der soziale Riss in der Kommune, den wir hier bei der Pferdesteuer-Demo erlebt haben, nicht auf viele Jahre das Miteinander in Tangstedt zerstört. Das sollte sich keine Gemeinde Schleswig-Holsteins antun.“
    Die Fülle von Argumenten gegen die Steuer, die in zahlreichen Gesprächen mit den Kommunalpolitikern immer wieder auf den Tisch kamen, ist eindeutig. So ist die Abgabe ein Verstoß gegen das Sportfördergebot des Landes Schleswig-Holstein. Der Reitsport ist die erste Sportart, die besteuert wird. Die Pferdesteuer würde sich primär gegen Frauen und junge Menschen richten, die diese Sportart mehrheitlich ausüben. Der Pferdesport holt Kinder und Jugendliche vom Fernseher weg, sie treiben Sport, lernen Verantwortung für ein ihnen anvertrautes Tier zu übernehmen und betätigen sich sinnvoll.
    „Wir können uns nicht vorstellen, dass das so sportfreundliche Land Schleswig-Holstein mit dieser Steuer leben kann“, sagte Medow. Auch wenn die Argumente in der Kommunalpolitik Tangstedts bisher nicht die erhoffte Wirkung erzielten, ist sich Dieter Medow sicher: „Alle Pferdefreunde Schleswig-Holsteins halten als Macht zusammen und werden vor Ort den anderen Kommunen vermitteln, wie wertvoll es ist, das Pferd in der Kommune zu fördern und zu halten, anstatt es abzuschaffen.“
    jbc
    WRWS meint:
    Einmal mehr ein typischer Schildbürgerstreich; Schilda, ein urdeutsches Phänomen – ist noch immer in zu vielen Gemeinden zu Hause. Wie lange es wohl hier dauern wird, bis sich auch in Tangstedt die Erkenntnis durchgesetzt haben wird, dass sich diese Steuer nicht rechnet – und dass man das vorher hätte wissen können, wenn man nur die Fähigkeit gehabt und auch eingesetzt hätte, über den Tellerrand zu schauen. Diese Steuer kann nicht wirtschaftlich sein!
    Aber Politik bei ausgeschaltetem Gehirn gegen die Steuerbürger zu betreiben, das hat allzu häufig noch immer Methode. Wem aber nützt das? In diesem Fall niemandem!
    Herr, lass Hirn regnen! 😕


    15. 6. 17 - WRWS (hpv) - LQH: Niklas Ludwig, Jim Hilgenstein und Amy Sue Egenter sind die baden-württembergischen Landesmeister in der Western-Reitdisziplin Reining.

    Mit den baden-württembergischen Landesmeisterschaften (Reining) ging auf dem Schwantelhof in Bitz die „1. German-NRHA-Maturity“ zu Ende. Bei den regionalen Titelkämpfen sicherten sich die Goldmedaillen in den einzelnen Abteilungen Senioren, Non-Pros und die Jugendlichen: Niklas Ludwig (Bitz), Jim Hilgenstein (Reutlingen) und Amy Sue Egenter (Balingen).

    Niklas Ludwig mit „Nicsrein“ (© Lux)Niklas Ludwig mit „Nicsrein“ (© Lux)

    Den Berufssportlern (Open) war es vorbehalten, den Schlusspunkt der Wettbewerbe auf dem Schwantelhof zu setzen. Auf dem Gold- und Silberplatz sahen die Besucher die Lokalmatadore(in) Niklas Ludwig mit „Nicsrein“ und die amtierende deutsche Meisterin Julia Schumacher, die „Mr. King of Gun“ vorstellte. Der dritte Rang wurde gleich zweimal vergeben. Freuen durften sich über die Bronzemedaille: Charlotte Tröger (Balingen) die „Be Cœur de Sunshine“ aufgezäumt hatte –, und die vor Jahresfrist an gleicher Stelle ebenfalls mit Bronze ausgezeichnet worden war. Simon Bilger (Rottweil) hingegen, der 2016 mit Silber geehrt worden war, musste sich diesmal auf „Wimpy Creshed“ mit Platz drei begnügen.

    Bei den Amateuren war es Jim Hilgenstein (Reutlingen), der sich mit „Likesparklinsunshine“ den Landestitel holte. Mit 68,5 Punkten verwies er Denise Grothe (Reutlingen, 68,0), die „A Lunar Revolution“ gesattelt hatte, auf Rang zwei. Auch in dieser Abteilung wurde die folgende Platzierung doppelt vergeben: an Rebecca Herzog (Mahlstetten) mit „Hollywood Snowgirl“ sowie Katrin Maute (Balingen) mit „Ima Genius Two“ gingen die bronzenen Plaketten.

    Bei den Jugendlichen bis 18 Jahren siegte die Balingerin Amy Sue Egenter. Ihre Vorstellung mit der 12-jährigen Quarter-Horse-Stute „Be Chick Surprise“ in der LQH-Arena bewertete der Kampfrichter mit 68 Punkten. Damit lag die Schülerin einen halben Zähler vor Kim-Leonie Kiechle im Sattel von „Smoke of Guntini“ und zwei Punkte vor Nina Gauggel mit ihrem siebenjährigen Quarter-Horse-Wallach „Giango Unchained“.

    Ergebnisse: Tag 4

    BaWü-Meisterschaften: Open

    1. Niklas Ludwig (Bitz) Nicrein, Score 72,0
    2. Julia Schumacher (Bitz) Mr. King of Gun, 70,0
    3. Charlotte Tröger (Balingen) Be Coeur de Sunshine, 70,0
    4. Simon Bilger (Rottweil) Wimpy Creshed Ice, 70,0.

    BaWü-Meisterschaften: Non Pro

    1. Jim Hilgenstein (Rottweil) Likesparklinsunshine, Score 68,5
    2. Denise Grothe (Reutlingen) A Lunar Revolution, 68,0
    3. Rebecca Herzog (Mahlstetten) Hollywood Snowgirl, 66,5
    4. Katrin Maute (Balingen) Ima Genius Two, 66,5

     BaWü-Meisterschaften: Youth bis 18

    1. Amy Sue Egenter (Balingen) Be Chick Surprise, Score 68,0
    2. Kim-Leonie Kiechle (Deutschland) Smoke of Guntini,. 67,5
    3. Nina Gauggel (Deutschland) Django Unchained, 66,0

     Regio: Non-Pro

    1. Jim Hilgenstein (Rottweil) Likesparklinsunshine, Score 68,5
    2. Denise Grothe (Reutlingen) A Lunar Revolution, 68,0
    3. Rebecca Herzog (Mahlstetten) Hollywood Snowgirl, 66,5
    4. Katrin Maute (Balingen) Ima Genius Two, 66,5

     Rookie: Regio

    1. Nicola Wissenbach (Deutschland) Dream on Revolution, Score 68,0
    2. Thorsten Koelzow (Deutschland) Whiz Quick Steps, 67,0 (68,0) nach Stechen
    3. Ina Cornelia Hartinger (Deutschland) Especial Zan, 67,0 (66,5) nach Stechen
    4. Hendrik Stierle (Deutschland) KQ Reds Candy Man, 66,5
    5. Katja Binder (Deutschland) Masked Gunman, 66,5
    6. Raphael Herzog (Mahlstetten) Snappers Leo, 66,0
    7. Karl Boegl (Deutschland) Bigs Glory Jewel, 66,0

    14. 6. 17 - WRWS/FN - TV-Tipp: Der NDR sendet am Samstag, 17. Juni, ab 15:15 Uhr sowie am Sonntag, 18. Juni, ab 13:45 Uhr mit dem Sportclub live aus Luhmühlen.
    Alle TV-Tipps rund ums Pferd gibt es hier.


    13. 6. 17 - WRWS (dj) - promotion - Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest „VW Touareg“: schwergewichtiges Premium-SUV für hochkomfortable Reiterreisen.
    Größe und Ladekapazität, Allrad-Kraft und die hohe Anhängelast von 3,5 Tonnen machen den „VW Touareg“ zum perfekten Zugfahrzeug für schwere Pferdeanhänger. Mit-Pferden-reisen.de hatte das Modell „VW Touareg V6 TDI BlueMotion Technology 3,0 l V6 TDI SCR“ mit 204 PS und Automatik im Test.

    Es macht schon was her, das Gespann aus „VW Touareg“ und „Humbaur Notos Plus“: Vorne das bereits durch sein Exterieur Kraft verheißende SUV mit dem prominenten VW-Front-Design, silberglänzenden 19-Zoll-5-Speichenfelgen und am Heck die große Doppelrohr-Abgasanlage mit eckigen Auslässen. Und Kraft braucht er auch, denn wird der Großraum-Aluminiumanhänger wie hier mit schweren Pferden beladen und zudem die begehbare Sattelkammer voll mit Turnierequipment plus Futtertonnen vollgestopft, addiert sich das schnell auf gut drei Tonnen.

    Macht aber nichts, denn der Touareg zieht sie spielend weg, zur Not auch durch tiefe Furchen eines durchmatschten Wiesenparkplatzes. Dafür sorgen der 3-Liter-Sechszylinder-Turbodiesel, der im Bereich zwischen 1.250 und 3.000 Umdrehungen 450 Newtonmeter Kraft auf die Räder bringt, und die Offroad-Ausstattung mit Allradantrieb und Geländeunterstützung sowie bis zu 30 cm Bodenfreiheit.

    Macht was her: VW Touareg V6 TDI BlueMotion Technology 3,0 l V6 TDI SCR (© Doris Jessen)Macht was her: VW Touareg V6 TDI BlueMotion Technology 3,0 l V6 TDI SCR (© Doris Jessen)


    Gediegener Luxus
    Über die schiere Kraft hinaus ist der Touareg ein nobles SUV, das schon beim Einsteigen Lust aufs Fahren macht. Nappaleder-Ausstattung, hochwertiges Interieur, grundsolide verarbeitet. Die Türen öffnen sich schlüssellos und schließen satt. Extrem praktisch: Die vielen Ablagen und Stauräume. Auch im Fond haben die Passagiere genügend Bein- und Kopffreiheit.
    Ausreichend Ladekapazität hat man mit 679 bzw. 1.642 Liter Gepäckraum.

    Komfortables Reisen mit Anhänger
    Den Anhänger am Haken, zieht der Wagen flott an, das Achtgang-Automatikgetriebe schaltet flüssig und nahezu unmerklich. Je nach Fahrsituation stehen die drei Fahrmodi Normal, Sport und Comfort zur Verfügung, die sich durch Unterschiede in Dämpfung, Lenkung und Schaltverhalten für eine gemütliche bzw. flotte Fahrt unterscheiden. Höchstes Lob verdienen die komfortablem Fahrer-Assistenz-Systeme, mit denen das Testmodell voll ausgestattet ist: Abstandstempomat, Spurhalteassistent, Totwinkelwarner, Lichtassistent.

    Vom Lastesel zum Sportpferd
    Ohne Anhänger wird aus dem zugkräftigen Lastesel ein agiles Sportpferd, das mit seinen 204 PS von 0 auf 100 km/h in 8,7 Sekunden spurtet und eine Spitze von 206 km/h erreicht. Selbst im hohen Tempo klebt der Wagen satt am Boden und ist jederzeit straff zu lenken. Am gemütlichsten fährt es sich in einem Reisetempo zwischen 130 und 160 km/h.
    Der Kraftstoffverbrauch belief sich ohne Anhänger im Drittelmix Stadt/Land/Autobahn auf rund 9,5 Liter, mit Anhänger waren es 11,5 Liter. Dabei ist allerdings zu bemerken, dass wir sowohl über Land als auch auf der Autobahn durchaus Spaß hatten, also situationsabhängig eher flott fuhren.

    Fazit
    Mit dem „VW Touareg“ sind Pferdesportler in jeder Hinsicht gut „beritten“: Der Wagen ist mit seinem 3-Liter-V6-Turbodiesel und 204 PS nicht übermotorisiert und dennoch flott. Er bietet ausreichend Gepäckraum und eine Vielzahl von – allerdings recht kostspieligen – Extras, von denen man sich die Fahrer-Assistenz-Systeme und das komfortable Lichtpaket wünscht. Das erscheint anfangs als Luxus, ist aber auf jeden Fall ein Pluspunkt in Sachen Sicherheit. Der hier vorgestellte Testwagen kostet in der Serienausstattung 53.700 Euro, die umfangreiche Sonderausstattung schlägt noch einmal mit rund 30.000 Euro zu Buche.

    Weitere Informationen auf www.mit-Pferden-reisen.de
    Der komplette Bericht ist auf www.mit-Pferden-reisen.de veröffentlicht. Dort finden die Leser außerdem 100 Testberichte zu Pferdeanhängern und Zugfahrzeugen, Reiterreisen und Wanderreitgebieten sowie viele weitere interessante Themen für mobile Reiter und Pferde.

    Profil
    www.mit-Pferden-reisen.de ist Deutschlands umfangreichstes Online-Portal für mobile Reiter und Pferde: Rund 80 unabhängige Testberichte über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge sowie Zubehör aller Art sind online abzurufen und werden regelmäßig erweitert.
    Weitere Schwerpunkte neben dem Thema Pferdeanhänger und Pferdetransport sind die Bereiche Aus- und Wanderreiten, sei es fürs Wochenende oder einen längeren Reiturlaub in Deutschland oder im Ausland.

    Weitere Informationen
    Doris Jessen
    www.mit-pferden-reisen.de 
    Online-Plattform rund um mobile Reiter & Pferde
    Brunskamp 5f
    22149 Hamburg
    Tel. 040 - 6 72 17 48
    Fax: 040 - 6 72 17 85
    Mobil 01 72 - 4 21 13 81
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


    12. 6. 17 - WRWS (hpv) - LQH: Olga Hofmann (68) auf „Walla Whiz Keen“ triumphiert im Non-Pro-Finale.
    Der Anfang ist gelungen, und die Veranstalter der „1. German-NRHA-Maturity“ waren zufrieden. „Wir haben guten Sport in den Finals gesehen, und Fabian Boiron sowie Alexander Ripper haben verdient die zwei vorderen Plätze belegt“, kommentierte Grischa Ludwig das sportliche Fazit des Highlights auf der Premieren-Veranstaltung.

    Olga Hofmann (68) auf „Walla Whiz Keen“ triumphiert im Non-Pro-Finale (© Lux)Olga Hofmann (68) auf „Walla Whiz Keen“ triumphiert im Non-Pro-Finale (© Lux)

    Für die Finalläufe hatten sich 17 Teilnehmer in der Open (Professionals) qualifiziert. Der letzte Starter in der Bahn war Fabian Boiron aus Frankreich, der „Jac Whiz“ gesattelt hatte. Bei der Bekanntgabe des Ergebnisses stand fest, dass die Wertungsrichter den Franzosen einen halben Punkt vor Alexander Ripper (Fürth) mit „Hollys Electricspark“ auf Platz eins im Endklassement platziert hatten. Auf Rang drei und vier sahen die Juroren Lokalmatador Grischa Ludwig (Bitz, 217,5 & 217,0) auf „CC Nite Rider“ und im Sattel von „Shine N Step“. Der zweifache Doppel-Europameister (2003 und 2013) Alexander Ripper freute sich über den Silberrang. „Mein Hengst wird von Tag zu Tag sicherer und besser. Der Grund wird sein, dass ich ihn nun täglich trainieren kann. Ich hoffe nach diesem Leistungsschub in die richtige Richtung auch, dass mich Bundes­trainer Nico Hörmann für die EM in der Schweiz nominieren wird.“

    Bei den Finalläufen in der Non-Pro-Klasse war Olga Hofmann im Sattel von „Walla Whiz Keen“ mit 215 Punkten nicht zu bezwingen. Mit einem Zähler Vorsprung siegte sie nach einem couragierten Ritt vor Tina Wilk mit „Spark N Silver“ und dem drittplatzierten Fabian Strebel (Schweiz, 213) mit „Ruf Lil Diamond“. In der „Custom Del Cielo“-Abteilung wurde ebenfalls Olga Hofmann auf Platz eins gesetzt und Tina Wilk zweitplatziert. Auf dem Bronzerang kam Aniek Hagelaars (Niederlande, 212) mit „FS Rio Good Gunner“ ins Ziel.

    Die Siegerin im Finallauf Olga Hofmann ist eine Späteinsteigerin in den Reitsport. Die heute 68-Jährige begann 1996 mit der Disziplin Reining und startet jährlich noch auf zirka zehn Turnieren. Ihren Triumpf feierte die „Hobby“-Züchterin auf dem selbstgezogenen Quarter-Horse-Wallach „Walla Whiz Keen“, der aus der vierten Generation ihrer Stuten stammt. Auf die Frage, ob sie mit diesem Erfolg gerechnet habe, antwortete sie spontan: „Ja“, ich kenne die Fähigkeiten des Pferdes, und wenn wir beide topfit sind, ist immer ein Sieg möglich. Reiten hält mich jung. Und selbstverständlich halte ich mich auch zusätzlich noch mit täglicher Gymnastik fit.“

    Ergebnisse: Tag 3

    Open: Level 4 - Aged Event / Finale

    1. Fabien Boiron (Frankreich) Jac Whiz, Score 219,5
    2. Alexander Ripper (GER, Fürth) Hollys Electricspark, 219.0
    3. Grischa Ludwig (GER, Bitz) CC Nite Rider, 217,5
    4. Grischa Ludwig (GER, Bitz) Shine N Step, 217,0
    5. Julia Schumacher (GER, Bitz) Elta Soldier Whiz, 216,0
    6. Niklas Ludwig (GER, Bitz) Masked Gunman, 216,0.

    Open: Level 2 - Aged Event / Finale

    1. Niklas Ludwig (GER, Bitz) Masked Gunman, Score 216,0
    2. Niklas Ludwig (GER, Bitz) Elta Revolution, 214,5
    3. Levin Ludwig (GER, Bitz) Frideeniterevolution, 214,5
    4. Valerie Friedrich (Deutschland) Dont Spook Around, 213,0
    5. Juliane Rossner (GER, Göppingen) Purdey Lil Gun, 212,5
    6. Martina Wolf (Schweiz) Spook On Diamond, 206,5.

    Non Pro: Level 4 - Aged Event / Finale

    1. Olga Hofmann (Deutschland) Walla Whiz Keen, Score 215,0
    2. Tina Wilk (Deutschland) Spark N Silver, 214,0
    3. Fabian Strebel (Schweiz) Ruf Lil Diamond) 213,0
    4. Tanja Spiecker (Deutschland) Einsteins Toffy Fay, 212,0
    5. Cindy Doll (Deutschland) Boom Boom Blondy BB, 211,0
    6. Melanie Struwe (Deutschland) Jacalicious, 208,5

    Non-Pro: Level 2 Limited Aged Event/Finale

    1. Olga Hofmann (Deutschland) Walla Whiz Keen, Score 215,0
    2. Tina Wilk (Deutschland) Spark N Silver, 214,0
    3. Aniek Hagelaars (Niederlande) FS Rio Good Gunner, Score 212,0
    4. Tanja Spiecker (Deutschland) Einsteins Toffy Fay, 212,0
    5. Cindy Doll (Deutschland) Boom Boom Blondy BB, 211,0
    6. Melanie Struwe (Deutschland) Jacalicious, 208,5

    Rookie: Level 2 USA

    1. Kim-Leonie Kiechle (Deutschland) Smoke of Guntini, Score 139,5
    2. Andrea Bauer (Deutschland) Mercedes N Guns, 136,5
    3. Monika Meiler (Deutschland) AJ Smart Whizador, 136.0
    4. Sebastian Bucher (Deutschland) Magic With Hollywood, 135,0
    5. Lisa-Sophie Meinert (Deutschland) KD Gotasparklingwhiz, 134,5
    6. Raphael Herzog (Deutschland) Snappers Leo, 132,0

    Green Reiner: Regio

    1. Hendrik Stierle (Deutschland) KQ Reds Candy Man, Score 135,5
    2. Nina Gauggel (Deutschland) Django Unchained, 133,5
    3. Alexandra Schmitz (Deutschland) Nicsrein, 133,0
    4. Ina Cornelia Hartinger (Deutschland) Especial Zan, 130,0
    5. Jessica Barth (Schweiz) Ruf Footwork, 120,0
    6. Bruno Zurfluh (Schweiz) Wimpys Lil Badger BB, 116,5.

    NRHA Germany Youth bis 13

    1. Lucie Lina Egenter (Deutschland) Be Lady Tari, Score 137,0.

    NRHA Germany Youth bis 18

    1. Kim-Leonie Kiechle (Deutschland) Smoke of Guntini, Score 140,5
    2. Amy Sue Egenter (Deutschland) Be Chick Surprise, 137,5
    3. Xenia Reinert (Deutschland) Smart and Walla, 133,5.

    12. 6. 17 - WRWS/AQHA - Horsemanship-Seminar auf der Long-View-Ranch in Wilhelmsburg (Österreich) vom 3. – 6. Juli 2017.
    Noch viele Plätze frei.
    Kontakt für Fragen aller Art zum Seminar: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

    We would like to encourage as many people as possible to attend the Horsemanship Seminar being held at the Long View Ranch in Wilhelmsburg, Austria on July 3-6th of this year.  As of right now, there are many spots available.  Find attached the seminar information above for your reference.

    Please contact Gabriele Dautzenberg-Holzer at Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! with any questions about the seminar you may have.

    Anmeldung, Anmeldung engl.


    Die Beiträge der vorangegangenen Wochen finden sich im WRWS-Monats-Archiv.

  • 11. 6. 17 - WRWS (hpv) - LQH: David Pfahler und Charly Lemaire siegen in der Equicrown- und „Custom-Del-Cielo“-Open.

    Am zweiten Tag der German-NRHA-Maturity standen bei Ludwig Quarter Horses in Bitz elf Prüfungen auf dem Turnierplan, wobei zum Abschluss der Wettbewerbe für die Profireiter und Non-Pros (Amateure) die Equicrown-Intermediate-Open USA sowie „Custom Del Cielo“ Open USA (Class in Class) zu reiten waren.

    In der Equicrown-Wertung siegte David Pfahler (Königsdorf) im Sattel von „AJ Smart Whizador“ (© Lux)In der Equicrown-Wertung siegte David Pfahler (Königsdorf) im Sattel von „AJ Smart Whizador“ (© Lux)

    Bei den Open-Reitern siegte in der Equicrown-Wertung David Pfahler (Königsdorf) im Sattel von „AJ Smart Whizador“ mit einer 142er-Benotung und verwies damit Simon Bilger (Rottweil), der „Wimpys Crashed Ice“ aufgezäumt hatte, mit zwei Punkten Vorsprung auf den Silberrang. Rang drei sicherte sich die Schweizerin Martina Wolf auf „Spook On Diamond“ mit 138,5 Punkten.

    Im „Custom-Del-Cielo“-Wettbewerb war es der deutsche Charly Lemaire, der auf „Hes A Steppin Cielo“ von den Juroren für seinen Lauf mit einer 140 belohnt wurde. Damit hatte Levin Ludwig (Bitz) mit „Frideeniterevolution“ das Nachsehen.

    Bei den Amateuren setzte sich in der Abteilung Equicrown Olga Hofmann mit „Walla Whiz Keen“ und einem 141er-Score an die Spitze des Starterfeldes. Platz zwei wurde doppelt vergeben: an Aniek Hagelaars (Niederlande, 139,5) mit „FS Rio Good Gunner“ und die Hamburgerin Melanie Struwe, die auf „Jacalicious“ saß. Aniek Hagelaars und ihr achtjähriger Quarter-Horse-Wallach triumphierten hingegen in der zweiten Gruppe. Die Plätze zwei und drei belegtenr: Tina Wilk (Göppingen, 136,5) mit „Spark N Silver“ sowie Cindy Doll, die „Boom Boom Blondy BB“ gesattelt hatte und 135,5 Punkte erhielt.

    Anschließend wurde die LQH-Arena zur Show-Bühne. Vier Reitergruppen aus Baden-Württemberg und Umgebung sorgten anderthalb Stunden für gute Stimmung und Unterhaltung in der sehr gut besetzten Halle auf dem Gutshof. Nach dem Beifall des Publikums und dem Urteil der Richter wurde Platz eins an SR Westerntraining aus Langenau/Ulm vergeben. Der Vorjahressieger, die Egenter-Quarter-Horse-Truppe aus Balingen, sorgte mit Ausschnitten aus „Phantom der Oper“ für großen Applaus und belegte heuer Rang zwei. Aus dem Märchen „Aschenbrödel“ zeigte die Reitergruppe vom Zimmereckhof (Balingen) gekonnt Ausschnitte und wurde drittplatziert. Und last, but not least: „Momo & Amy“, ein gemeinnütziger Verein aus Karlsruhe, der sich zum Ziel gesetzt hat, einer Vielzahl von kranken, nicht privilegierten Kindern und Jugendlichen zu unterstützen, zeigte Reitübungen aus seinem Alltag. Insgesamt wurden vom Veranstalter für diesen Programmpunkt 2.500 € verteilt.

    Ergebnisse: Tag 2

    Open: Novice Horse Germany

    1. Grischa Ludwig (GER, Bitz) Just D Wright Stuff, Score 143,5
    2. Julia Schumacher (GER, Bitz) A Lunar Revolution, 141,0
    3. Martina Wolf (Schweiz) The Stain Of Hancock, 139,5
    4. Martina Wolf (Schweiz) Spooking Blue Lady, 138,0

    Open: Horse USA

    1. Grischa Ludwig (GER, Bitz) Just D Wright Stuff, Score 143,5
    2. Julia Schumacher (GER, Bitz) A Lunar Revolution, 141,0
    3. Tahnee Melcher (Österreich) Docs Stylish Whiz, 139,5
    4. Martina Wolf (Schweiz) The Stain Of Hancock, 139,5
    5. Martina Wolf (Schweiz) Spooking Blue Lady, 138,0
    6. Hannes Bolz (GER, Biberach) Claudios Jac, 137,5.

    Open: Equicrown Intermediate / USA

    1. David Pfahler (GER, Königsdorf) AJ Smart Whizador, Score 142,0
    2. Simon Bilger (GER, Rottweil) Wimpy Crashed Ice, 140,0
    3. Martina Wolf (Schweiz) Spook On Diamond, 138,5
    4. Levin Ludwig (GER, Bitz) Frideeniterevolution, 138,5
    5. Alexander Ripper (GER, Fürth) Hollys Electricspark, 138,0
    6. Martina Wolf (Schweiz) Spooking Blue Lady, 137,0.

    Open: Custom Del Cielo / USA

    1. Charly Lemaire (Deutschland) Hes A Steppin Cielo, Score 140,0
    2. Levin Ludwig (GER, Bitz) Frideeniterevolution, 138,5.

    Non Pro: Novice Horse Level 2 / USA

    1. Melanie Struwe (GER, Hamburg) Jacalicious, Score 139,0
    2. Manfred Erdeljan (GER, Niedereschach) Revolutionary Me, 138,0
    3. Jan-Luca Waizenegger (GER, Saitingen) Freckles Customcrome 137,0
    4. Raphael Herzog (GER, Mahlstetten) Snappers Leo, 137,0
    5. Thorsten Koelzow (Deutschland) Whiz Quick Steps, 136,5
    6. Lars Muench (Deutschland) Einsteins IQ, 134,0.

    Non-Pro: Novice Horse Germany

    1. Kim-Leonie Kiechle (GER, Jettingen) Smoke of Guntini, Score 142,0
    2. Jan-Luca Waizenegger (GER, Saitingen) Freckles Customcrome, 137,0
    3. Raphael Herzog (GER, Mahlstetten) Snappers Leo, 137,0
    4. Andrea Bauer (Deutschland) Mercedes N Guns, 136,5
    5. Olga Hofmann (Deutschland) Walla Whiz Keen, 136,0
    6. Monika Meiler (Deutschland) AJ Smart Whizador, 134,0.

    Non-Pro: Equicrown Intermediate / USA

    1. Olga Hofmann (Deutschland) Walla Whiz Keen, Score 141,0
    2. Melanie Struwe (GER, Hamburg) Jacalicious, 139,5
    3. Aniek Hagelaars (Niederlande) FS Rio Good Gunner, 139,5
    4. Carolin Haussecker (GER, Lenzkirch) JP Special Chic, 139,0
    5. Nicola Wissenbach (Deutschland) Dream on Revolution, 137,7
    6. Andrea Bauer (Deutschland) Mercedes N Guns, 135,5.

    Non Pro: Custom Del Cielo / USA

    1. Aniek Hagelaars (Niederlande) FS Rio Good Gunner, Score 139,5
    2. Tina Wilk (GER, Göppingen) Spark N Silver, 136,5
    3. Cindy Doll (Deutschland) Boom Boom Blondy BB, 135,5
    4. Jim Hilgenstein (Deutschland) Just Gotta Shine, 134,0
    5. Marcus Bodmer (Deutschland) Keen Little Juice, 133,0
    6. Manfred Erdeljan (GER; Niedereschach) Custom Miranda, 131,5.

    Regio Starters

    1. Mirjam Mauch (Deutschland) Gunsmile, Score 139,5
    2. Kira Stich (Deutschland) Claudios Jac, 135,5
    3. Nicole Baumann (Deutschland) Eltachocolatesoldier, 135,0
    4. Alexandra Schmitz (Deutschland) Nicsrein, 132,0
    5. Tanja Gauß (Deutschland) Tanjango, 130,5
    6. Ramona Blache (Deutschland) Marlon, 129,5.

    Youth 13 & Under USA

    1. Lucie Lina Egenter (GER, Balingen) Be Lady Tari, Score 138,5

    Youth 13 & Under USA

    1. Georgia Wilk (GER, Göppingen) Golden Iron Jac, Score 138,0
    2. Amy Sue Egenter (GER, Balingen) Be Chick Surprise, 135,5
    3. Xenia Reinert (Deutschland) Smart and Walla, 133,5
    4. Selina Schreck (Deutschland) Gamble Whiz Jac, 130,5.

    10. 6. 17 - WRWS (hpv) - German NRHA Maturity:

    LQH: Fabien Boiron (Frankreich) triumphiert. Niklas Ludwig wird Zweiter – und Alexander Ripper sowie Grischa Ludwig teilen sich den Bronzerang.

    Die Nase vorn: In der Non-Pro Limited (USA) Jakob Behringer auf seinem EM-Pferd „Rascal Sensation“ (© Lux)Die Nase vorn: In der Non-Pro Limited (USA) Jakob Behringer auf seinem EM-Pferd „Rascal Sensation“ (© Lux)

    Zur Primetime des ersten Tages stand der Go-round für die Professionals auf dem Terminplan. In diesem Wettbewerb sahen die drei Wertungsrichter Adam Heaton (Großbritannien), Dennis Schulz (Österreich) und Maik Bartmann (Deutschland) den Franzosen Fabien Boiron auf „Jac Whiz“ mit einer 217,5er-Wertung vorn. In der Abteilung Level 4 sicherte als letzter Starter des Tages Niklas Ludwig (Bitz, 216,5) im Sattel von „Masked Gunman“, den Silberrang. Platz drei teilten sich mit jeweils 215,5 Punkten der Hausherr vom Schwantelhof Grischa Ludwig (Bitz) mit „CC Nite Rider“ und sein kongenialer Team-Partner der WM vor Jahresfrist Alexander Ripper (Fürth), der den zehnjährigen Quarter-Horse-Hengst „Hollys Electricspark“ aufgezäumt hatte.

    Mit der Qualifikation für das Non-Pro-Finale der Maturity (Prüfung für ältere Pferde) wurde der Auftakt zur German-NRHA-Maturity,auf dem Schwantelhof in Bitz eröffnet. In diesem Wettbewerb setzte die Reutlingerin Denise Grothe die Akzente. Im Sattel des siebenjährigen Quarter-Horse- Wallachs „A Lunar Revulotion“ verwies sie mit 211,5 Punkten Tanja Spiecker (Balingen, 211), die „Einsteins Toffy Fay“ aufgezäumt hatte, und Sabrina Zangerle (Fürth, 210,5) mit „Awesome Pale Boy“ auf die Plätze zwei und drei.

    Tanja Spiecker freute sich riesig über ihre gelungene Vorstellung. Strahlend sagte sie: „Seit gut drei Jahren reite ich Reining. Der Vierbeiner wurde in Amerika von Ben Dohrmann in Oklahoma gezogen und ausgebildet. Vierjährig kam er dann nach Deutschland, und das Training von Pferd und Reiterin hat danach, wie man sieht mit Erfolg, Julia Schumacher übernommen.“  

    In der Non-Pro Limited (USA) hatte ein zweifacher Mannschafts-Europameister (Junioren 2015, Junge Reiter 2016) die Nase vorn: Jakob Behringer (Kirchardt, Score 142), der sein EM-Pferd „Rascal Sensation“ gesattelt hatte, siegte vor Carolin Haussecker aus Lenzkirch, die mit „JP Special Chic“ 139 Punkte im Endklassement erhielt.

    Ergebnisse,Tag 1:

    Open: Level 4 - Aged Event

    1. Fabien Boiron (Frankreich) Jac Whiz, Score 217,5
    2. Niklas Ludwig (GER, Bitz) Masked Gunman, 216,5
    3. Alexander Ripper (GER, Fürth) Hollys Electricspark, 215,5
    4. Grischa Ludwig (GER, Bitz) CC Nite Rider, 215,5
    5. Niklas Ludwig (GER, Bitz) Elta Revolution, 215,0
    6. Levin Ludwig (GER, Bitz) Frideeniterevolution, 213,5
    7. Grischa Ludwig (GER, Bitz) Shine N Step, 213,5.

    Open: Level 2 Limited - Aged Event

    1. Niklas Ludwig (GER, Bitz) Masked Gunman, Score 216,5
    2. Niklas Ludwig (GER, Bitz) Elta Revolution, 215,0
    3. Levin Ludwig (GER, Bitz) Frideeniterevolution, 213,5
    4. Martin Dümme, (GER, Wolpertshausen) Big Cœur D Rella, 210,5
    5. Valerie Friedrich (Deutschland) Dont Spook Around, 208,5
    6. Patrick Göschl (Deutschland) Smart Benito King, 208,0
    7. David Pfahler (GER, Königsdorf) AJ Smart Whizador, 208,0.

    Open: Limited Germany

    1. Tahnee Melcher (Österreich) Docs Stylish Whiz, Score 141,5
    2. Niklas Ludwig (GER, Bitz) Nicsrein, 140,0
    3. Martina Wolf (Schweiz) The Stain Of Hancock, 138,5
    4. Martina Wolf (Schweiz) Spooking Blue Lady, 133,5

    Open: Limited USA

    1. Tahnee Melcher (Österreich) Docs Stylish Whiz, Score 141,5
    2. Niklas Ludwig (GER, Bitz) Nicsrein, 140,0
    3. Martina Wolf (Schweiz) The Stain Of Hancock, 138,5
    4. David Pfahler (GER, Königsdorf) Smart Little Nicc, 134.0
    5. David Pfahler (GER, Königsdorf) Trodis Sweetly Ruf, 133,5
    6. Martina Wolf (Schweiz) Spooking Blue Lady, 133,5.

    Open: Snaffle Bit/Hackamore (5 & U) USA

    1. Martina Wolf (Schweiz) The Stain Of Hancock, Score 139,5
    2. Simon Bilger (GER, Rottweil) Eltachocolatesoldier, 135,5
    3. Jürgen Pieper (GER, Hechingen) Chic Express, 135,5.

    Non-pro: German Maturity, Level 4, Go-round

    1. Denise Grothe (GER, Reutlingen) A Lunar Revolution, Score 211,5
    2. Tanja Spiecker (GER, Balingen) Einsteins Toffy Fay, 211,0
    3. Sabrina Zangerle (GER, Rimbach) Awesome Pale Boy, 210,5
    4. Georgia Wilk (GER, Göppingen) Golden Iron Jac, 210,5
    5. Melanie Struwe (GER, Hamburg) Jacalicious, 210,0
    6. Fabian Strebel (Schweiz) Ruf Lil Diamond, 210,0.

    Non-pro: German Maturity, Level 2, Go-round

    1. Denise Grothe (GER, Reutlingen) A Lunar Revolution, Score 211,5
    2. Tanja Spiecker (GER, Balingen) Einsteins Toffy Fay, 211,0
    3. Sabrina Zangerle (GER, Rimbach) Awesome Pale Boy, 210,5
    4. Georgia Wilk (GER, Göppingen) Golden Iron Jac, 210,5
    5. Melanie Struwe (GER, Hamburg) Jacalicious, 210,0
    6. Wilk, (GER, Göppingen) Spark N Silver, 209,5.

    Non-pro: Limited USA

    1. Jakob Behringer (GER, Kirchardt) Rascal Sensation, Score 142,0
    2. Carolin Haussecker (GER, Lenzkirch) JP Special Chic, 139,0
    3. Stefanie Lehmann (GER, Lenzkirch) Black Little Step, 137,0
    4. Manfred Erdeljan (GER, Niedereschach) Revolutionary Me, 135,5
    5. Jakob Behringer (GER, Kirchardt) Whole Lotta Rosy, 134,5

    Rookie Level 1 USA

    1. Raphael Herzog (Deutschland) Snappers Leo. Score 140,0
    2. Kim-Leonie Kiechle (GER, Jettingen) Smoke of Guntini, 139,5
    3. Nicola Wissenbach (Deutschland) Dream on Revolution. 136,5
    4. Jan-Luca Waizenegger (GER, Saitingen) Freckles Customcrome. 136,0
    5. Thorsten Közow (Deutschland) Whiz Quick Steps. 136,0
    6. Lars Münch (Deutschland) Einsteins IQ, 135,5.

    9. 6. 17 - WRWS/FN - Anti-Pferdesteuer-Demo am 14. Juni in Tangstedt (Schleswig-Holstein)

    Tangstedt (fn-press).
    Die Gemeindevertreter Tangstedts wollen am 14. Juni einen erneuten Anlauf nehmen und die Pferdesteuer in der schleswig-holsteinischen Gemeinde einführen.
    Nach dem Willen einiger Kommunalpolitiker würde der Pferdesport in Tangstedt bereits ab 1. Juli 2017 besteuert werden. Allerdings müssen die Befürworter auch weiterhin mit erheblichem Gegenwind der Pferdefreunde Tangstedts und der Vertreter des gesamten organisierten Sports rechnen. Die Gegner der Steuer wollen vor der Sitzung des Gemeinderats einmal mehr gegen die Einführung der Gebühr demonstrieren und rufen deshalb alle Pferdefreunde auf, sich am Mittwoch, 14. Juni, ab 18 Uhr an der Demo vor der Tangstedter Turnhalle zu beteiligen.
    Eigentlich hätte die Entscheidung über die Einführung der Pferdesteuer bereits im November 2016 fallen sollen, doch damals entschied sich die Gemeindevertretung für eine juristische Überprüfung der Pferdesteuer und vertagte deshalb die Entscheidung. Die Pferdesteuer-Gegner hatten zuvor bereits ein Gutachten vorgelegt, in dem die Steuer auf ihre verfassungs­rechtliche Grundlage überprüft wurde. Der Reitsport wäre somit die erste Sportart in Schleswig-Holstein, die besteuert werden würde. Zudem wären vor allem Mädchen und Frauen von der Steuer betroffen, da sie den größten Teil der Pferdesportler- und -besitzer ausmachen. Außerdem wäre Tangstedt die erste Gemeinde außerhalb Hessens, die eine solche kommunale Aufwandsteuer erheben würde. Nach dem Plan einiger Kommunalpolitiker sollen die Tangstedter bereits ab 1. Juli 2017 pro Pferd jährlich 150 Euro zahlen.
    Seit Jahren setzen sich die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) und ihre Mitgliedsverbände gemeinsam mit lokalen Interessenvertretern und weiteren regionalen Ebenen des organisierten Pferdesports in den Gemeinden gegen die Pferdesteuer ein. Rund 24.000 Aktive führen seit 2011 unter Federführung des Aktionsbündnisses Pro Pferd jeden Tag im gesamten Bundesgebiet Gespräche auf unterschiedlichen politischen Ebenen, leisten Aufklärungsarbeit, unterstützen und initiieren Vor-Ort-Aktionen, sobald das Thema Pferdesteuer von den Kommunen auf die Agenda von Gemeinderatssitzungen gesetzt wird.
    jbc

    Alle Informationen über den Pferdesteuer-Abwehrkampf finden Sie hier:
    www.pferd-aktuell.de/pferdesteuer.


    9. 6. 17 - WB -Pressespiegel: Joline Kamphuis ist fasziniert vom Westernreiten, Die Cowboys von der Elbe uvm. mehr...
    NRHA-NRW: Ausschreibung für das 4. Regioturnier am 15. Juli in Issum mehr...
    EWU-Niedersachsen: Ausschreibung für das Turnier Hassbergen am 29./30. Juli mehr...
    ApHC: Pattern für die Dt. Meisterschaft der Appaloosa vom 16. – 18. Juni in Eltze mehr...
    NRHA-Südwest: Regioturnier Laubach wird um zwei Wochen vorverlegt auf den 21. bis 23. Juli mehr...
    AQHA/VWB: Das sind Zeitplan und Ausschreibung für die Bavarian Summer Show vom 4. – 9. Juli in Kreuth mehr...
    EWU-Baden-Württemberg: Zeitplan für das A/Q-Turnier Balingen/Ergebnisse Ravensburg mehr...
    Update:Einsteins Whiz, Stormin Okie Whiz, Eagle Wanagi Flash und weitere 439 Hengste sind auf PSSM, HERDA, GBED etc. getestet mehr...
    Niederlande: Zeitplan und Pattern für die AQHA-Doppelshow mit Alexandra Jagfeld und Jan Bogaarts am 10. Juni bei Venlo online mehr...
    Berufswunsch Pferdewirt: Informationsveranstaltung auch für Westernreiter am 8. September in München mehr...
    EWU-Sport: Starke Jungpferdeklassen auf den A/Q-Turnieren für die die German Open-Qualifikation 2017 mehr...
    EWU-Hessen: Pattern und Zeitplan für das A/Q-Turnier Erbach vom 15. – 18. Juni/ Ausschreibung für das Turnier Caldern mehr...
    AQHA/VWB: Das sind die Finalisten der VWB-Series-Klassen auf der „Bavarian Summer Show“ in Kreuth mehr...
    Ehrung: Boggies Flashy Jac, Doc Chex und Elite Eldorado kommen in die Hall Of Fame der NRHA Germany mehr...
    EWU-Sachen: Pattern und Zeitplan für das A/Q-Turnier Reibitz an diesem Wochenende mehr...
    NRHA-NRW: Das sind die Ergebnisse vom Regioturnier in Rhede mehr...
    AQHA: Das sind die Qualifikationsbedingungen für die „Ranch-Horse-World-Championships“ 2018 mehr...
    Ungarn: Ausschreibung für die 14.500 USD added „Hortobagy Cutting Spectacular“ 2017 vom 6. – 9. Juli mehr...


    9. 6. 17 - WRWS (rb) -  $ 80.000-added AustrianRHA Futurity & NRHA Show: Ausschreibung jetzt online.
    Erstmals können Pferde in der 3- und 4-jährigen Futurity beidhändig auf Snaffle Bit/Hackamore oder einhändig auf Bit vorgestellt werden.

    Wiener Neustadt, 23. – 26. August 2017
    Die Ausschreibung für die AustrianRHA Futurity & NRHA Show 2017 ist online. Der mit $ 80.000-added dotierte Reining-Event der Extraklasse findet vom 23. bis 26. August 2017 in Wiener Neustadt statt.
    Erster Nennschluss ist der 1. Juli 2017.

    Die AustrianRHA Futurity vereint hochkarätige Futurity-Klassen mit einer tollen NRHA-Show. Die österreichische Futurity ist offen für alle 3- bzw. 4-jährigen Pferde. Neu: erstmals können sowohl die 3- als auch 4-jährigen Pferde nach Wahl entweder beidhändig auf Snaffle Bit bzw. Hackamore oder einhändig auf Bit vorgestellt werden. Alle Pferde dürfen nur in Open oder Non-Pro vorgestellt werden (max. drei Starts pro Pferd). Die Zäumung kann zwischen Go-round und Finale gewechselt werden.

    Alle Klassen sind NRHA-anerkannt. Die Show ist Teil des „Austrian-Western-Star-Circuit“ und Qualifikationsturnier für die „NRHA-European-Affiliate-Championship“ 2018.

    Ausschreibung ARHA Futurity 2017
    Nennungs-Formular
    Nennungsformular Ancillary Show

    Informationen:
    Gerda Langer - ARHA Team, ARHA - Austrian Reining Horse Association,
    A - 2392 Sulz im Wienerwald,
    Raitlstraße 154,
    Tel. +43-2238-8484
    mobil +43-664-4534726
    ,Fax +43-2238-8545,
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
    www.nrha.at,
    www.futurity.at


    6. 6. 17 - WRWS (rb) - Das AMERICANA-Programm für die Teilnehmer ist online !

    Kommt zur AMERICANA!Kommt zur AMERICANA!

     

    Von vielen wurde es bereits sehnlichst erwartet – jetzt ist es da:
    das Programm für die Teilnehmer der AMERICANA 2017 (Augsburg, 3. bis 10. September 2017).
    Europeas Western-Event Nummer 1 beginnt am Sonntag,
    den 3. September 2017, mit den ersten Cutting Klassen und dem Go-round zum World-Cup-Trail-Open.

    Die Nennunterlagen werden ab Mitte Juni online stehen.

     

     


    6. 6. 17 - WRWS - Auflagensteigerung: WRWS erreicht im April 2017 eine Auflage von 40.000 (!) und 128.045 Seitenaufrufen…, und im Februar gar 52.973 Sessions und 168.060 Seitenaufrufe!
    Wir danken allen Lesern… !😎


    6. 6. 17 - WB - Update:Cody Gun Dee und weitere 438 Hengste sind auf PSSM, HERDA, GBED etc. getestet mehr...
    Österreich: Alle Ergebnisse vom NRHA Pfingstturnier 2017 in Wiener Neustadt mehr...
    AQHA/ VWB: Aktuelle Ergebnisse und Starterlisten für die Int. Bayerische Meisterschaften in Kreuth mehr...
    Niederlande: Pattern für die AQHA-Doppelshow mit Alexandra Jagfeld und Jan Bogaarts am 10. Juni bei Venlo online mehr...
    EWU German Open: Superhorse wird High Price-Klasse 2017 mit 15.000 EUR Preisgeld mehr...
    Westernpferde und Westernreiten entdecken: EWU Westfalen startet am 11. Juni 2017 den "Kids go Western"-Tag mit tollen Aktionen mehr...
    Para-Reining: Britische Dressurstars qualifizieren sich für die World Championships 2017 in den Niederlanden mehr...
    FEI-Reining: Summer Of Reining-Videoclip stimmt auf Welt- und Europameisterschaft Reining ein im August in Givrins (CH) mehr...
    EWU-Bayern: Pattern und Zeitplan für Wiedergeltingen, Ausschreibungen für die Turniere Wollbach und Goldau online mehr...
    EWU-Hessen: Das ist die Ausschreibung für die Landesmeisterschaft in Erbach vom 21. - 23. Juli mehr...
    FEI-Reining: Elias Ernst gewinnt Senioren-CRI, Franziska Engel und Georgia Wilk den Junioren-CRI in Mooslargue mehr...
    EWU-Bayern: Ergebnisse Doppel-Show Kreuth/ Ausschreibungen für AQ-Parkstein und C-Burgebrach/ Special Event Obertaufkirchen abgesagt mehr...
    Quarter Horse-Sport: Diese AQHA-Regeländerungen gelten ab dem 1. Juni 2017 mehr...
    Perfekt ausgestatteter Sattelraum: Böckmann Big Portax-Anhänger bekommt wichtiges Update mehr...
    DQHA: 40 EUR Startgeld, 35 EUR Preisgeld - Sportförderung auf den Regionalgruppenfuturitys 2017 mehr...


    5. 6. 17 - WI - Premiere: Gomeiers Freestyle Challenge mit 5.000 Euro Preisgeld 

    FINDET NICHT IM LIVESTREAM STATT:

    VWB: 1. – 6. Juni 2017 (Tamara Schmidt auf „Elite Peppy Solano“)VWB: 1. – 6. Juni 2017 (Tamara Schmidt auf „Elite Peppy Solano“)

     

     

     

     

     

    Gomeiers World of Saddles und die VWB haben eine neue Prüfung ins Leben gerufen: die Gomeier Freestyle Challenge.
    Diese wird erstmalig und exklusiv im Rahmen der Internationalen Bayerischen Meisterschaften in Kreuth am Pfingstsonntag gegen 20 Uhr in der Ostbayernhalle stattfinden. Zu gewinnen sind neben einer tollen US-Trophy 5.000 Euro Preisgeld. Dieses wird auf die drei Erstplatzierten in folgender Staffelung ausgeschüttet: 2500/1500/1000 Euro.

    Kein Livestream der Gomeier Freestyle Challenge
    Um für eine tolle Stimmung zu sorgen, benötigt die Freestyle Reining Publikum, weshalb Gomeiers Freestyle Challenge NICHT live gestreamt wird. Wer sich dieses einmalige Spektakel nicht entgehen lassen will, sollte sich am Pfingstsonntag gegen 20 Uhr in der Ostbayernhalle in Kreuth einfinden. Wer schon früher kommt, wird …

     

    WEITER…


    5. 6. 17 - WRWS/NRHA - Erfolgreich in Mooslargue
    Wir freuen uns mit unseren Reinern…

    Die Ergebnisse vom 31. 5. und 1. 6. 2017 CRI YR3* CRI J3* CRI*


    5. 6. 17 - WB - Niederlande: Pattern für die AQHA-Doppelshow mit Alexandra Jagfeld und Jan Bogaarts am 10. Juni bei Venlo online mehr...
    EWU German Open: Superhorse wird High Price-Klasse 2017 mit 15.000 EUR Preisgeldmehr...
    Österreich: Ab jetzt Livestream und Livescoring vom NRHA Pfingstturnier 2017 in Wiener Neustadt mehr...
    Westernpferde und Westernreiten entdecken: EWU Westfalen startet am 11. Juni 2017 den "Kids go Western"-Tag mit tollen Aktionenmehr...
    Para-Reining: Britische Dressurstars qualifizieren sich für die World Championships 2017 in den Niederlandenmehr...
    FEI-Reining: Summer Of Reining-Videoclip stimmt auf Welt- und Europameisterschaft Reining ein im August in Givrins (CH) mehr...
    EWU-Bayern: Pattern und Zeitplan für Wiedergeltingen, Ausschreibungen für die Turniere Wollbach und Goldau online mehr...
    EWU-Hessen: Das ist die Ausschreibung für die Landesmeisterschaft in Erbach vom 21. - 23. Juli mehr...
    AQHA/ VWB: Aktuelle Starterlisten für die Int. Bayerische Meisterschaften in Kreuth/ Erste Ergebnisse ab Donnerstagmehr...

    FEI-Reining: Elias Ernst gewinnt Senioren-CRI, Franziska Engel und Georgia Wilk den Junioren-CRI in Mooslargue mehr...
    EWU-Bayern: Ergebnisse Doppel-Show Kreuth/ Ausschreibungen für AQ-Parkstein und C-Burgebrach/ Special Event Obertaufkirchen abgesagt mehr...
    Quarter Horse-Sport: Diese AQHA-Regeländerungen gelten ab dem 1. Juni 2017 mehr...
    Perfekt ausgestatteter Sattelraum: Böckmann Big Portax-Anhänger bekommt wichtiges Update mehr...
    DQHA: 40 EUR Startgeld, 35 EUR Preisgeld - Sportförderung auf den Regionalgruppenfuturitys 2017 mehr...
    NRHA-Bayern-Mitte:Ausschreibung für die Regionalmaturity 2017 vom 27. - 30. Juli in Kreuth mehr...
    Reiningsport in Zahlen: Mehr NRHA-Turniere und weniger Starts in Europa/ aktuelle NRHA USA-Statistiken online mehr...
    Reining: Erste Starterlisten online für den NRHA Swiss Slide in Mooslargue/ Livescoring ab Mittwoch mehr...


     Die Beiträge der vergangenen Wochen finden sich im WRWS-Monats-Archiv.

Wer ist online?

Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online

Spruch des Monats

Aus den Savvy Sayin’s:

„A man who looks for easy work goes to bed tired.“

(„Jemand, der nach leichter Arbeit sucht, wird müde zu Bett gehen.“)

WERBUNG

Spiegel

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.

Ranking: Webseiten in D

Aktuelle Besucher-Daten und mehr… unabhängig gemessen von URLM, dem führenden Ranking-Service in Deutschland, oder von Amazon-Tochter Alexa.

Was und wer ist URLM und was und wie wird gemessen?

WRWS

Wittelsbürger
(Messung von Alexa, da WB sich zeitweise gegen URLM-Messung sperrt.)  

DQHA

Westernreiter

WesternInfo

NRHA

WesternJournal

WRWS-INFO

Die Redaktion:

Boy Herre (bh, Herausgeber & Chefredaktion)
Ramona Billing (rb)
Hans-Peter Viemann (hpv)
Doris Jessen (dj)


Gegen Propaganda-Verdummung durch den Mainstream der Medien:
Intelligente Nutzung von Internet-Ressourcen – Fakten, Aufklärung, Kritik, begründete Meinung;
z. B. hier:
Nachdenkseiten
TELEPOLIS


Gegen
INTERNET-MIẞBRAUCH,
FAKE-NEWS und
anderen Betrug:

MIMIKAMA


Cutting-Videos auf YouTube


AQHA-VIDEO TV
NRHA Inside Reining TV
Equine Stream TV
America's Horse TV
videocomp TV
Quarter Horse Today
EWU-Westernreiter
Pferdesportzeitung
Robin Glenn Results