Deutschlands führendes Web-Magazin

für Westernreiter

28. 6. 20 - DQHA - Beginning Of This Year Show: Gelungener Saison-Auftakt unter Corona-Bedingungen.

Der Turnierbericht ist da.
Lesen...


28. 6. 20 - WRWS/stern - Hamburg: Freispruch im Prozess um tödlichen Kutschenunfall.

Fast zwei Jahre nach einem tödlichen Kutschenunfall auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg hat das Amtsgericht die ehemalige Inhaberin des Pferdedroschkenbetriebs freigesprochen. Die 56 Jahre alte Angeklagte habe ihre Sorgfaltspflicht nicht verletzt und sich somit auch nicht der fahrlässigen Tötung oder der fahrlässigen Körperverletzung schuldig gemacht, sagte Richter Björn Jönsson am Mittwoch. „Es war eine Tragödie.“

Die Angeklagte hatte seit 2017 Kutschfahrten über den 390 Hektar großen Parkfriedhof angeboten. Bei einem Halt am 26. September 2018 waren die Pferde durchgegangen, als bereits zwei Fahrgäste in der Kutsche saßen und zwei weitere gerade auf dem Trittbrett standen. Die Pferde zogen das Gefährt auf die Cordesallee, wo es mit einem Auto zusammenstieß. Die Staatsanwaltschaft hatte der Frau vorgeworfen, sie habe die beiden Tiere nicht ausreichend gesichert. Die Angeklagte und ein Gehilfe waren ausgestiegen, um den Fahrgästen beim Einsteigen zu helfen.

 © rtn, christoph leimig/ Picture Alliance © rtn, christoph leimig/ Picture Alliance

Bei dem Unfall kippte die Kutsche um, zwei ältere Frauen wurden unter dem Wagen eingeklemmt. Eine 78-Jährige starb, eine 80-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt. Auch die beiden anderen Fahrgäste und der 50 Jahre alte Autofahrer erlitten Verletzungen. Eines der Pferde musste eingeschläfert werden.

Quelle: DPA


28. 6. 20 - WB - Seuchenprävention: Turnierveranstalter müssen ab sofort Transponder-Nummern und Halter-Daten registrieren mehr...
EWU-Sport: Turniere Neuschoo (HB), Gundelsheim (BAY), Haldau (BW) abgesagt/aktueller Stand mehr...


27. 6. 20 - WRWS/NRHA - - Kelsey Pecsek Hruska Takes the Reins at „Reiner Magazine“.

Beginning with its August issue, the National Reining Horse Association’s Reiner magazine will have a new but familiar face at its helm. Kelsey Pecsek Hruska, former editor of Quarter Horse News, will bring her years of experience to the magazine.

“Moving into this new role as editor of the Reiner feels a lot like coming home,” Pecsek Hruska said. “The sport of reining ignited my passion for the Western performance horse world many years ago. I look forward to working closely with the industry’s players and with the NRHA to make the magazine the best it can be.”

There’s no question that the effects of the COVID-19 pandemic have been far-reaching, changing the way business is done. As the NRHA continued to streamline its fiscal and staffing profile, an opportunity presented itself and resulted in a joint venture between the association and its longtime Corporate Partner Quarter Horse News. Morris Equine Group, parent company of Quarter Horse NewsWestern Horseman, and Barrel Horse News, will take over the production and publishing duties of Reiner magazine, with Pecsek Hruska as editor.

NRHA Commissioner Gary Carpenter said, “The goal of this transition is for NRHA members to have a magazine that they enjoy, share, and consider a true reflection of NRHA. Since NRHA and Quarter Horse News serve many of the same people, it is a logical fit. The Morris Equine Group staff has a strong familiarity both with reining and with the unique and specific needs of association publications, as they already publish the NCHA’s Cutting Horse Chatter and the NRCHA’s Reined Cow Horse News.”

Pecsek Hruska is looking forward to working with NRHA and creating content that features, entertains, and educates the association’s 15,000 members. “It’s an exciting time to be part of the reining community. Reconnecting with our friends during the NRHA Derby presented by Markel and watching some of the sport’s best horses compete for the biggest purse in Derby history has me and the rest of the staff at Morris Equine Group more enthusiastic than ever,” she said.

Carpenter is confident that Pecsek Hrushka and her group will be carrying on in important legacy, thanks to the dedication and commitment of the previous Reiner team. “I appreciate their hard work, professionalism, and devotion to their craft. A lot of behind-the-scenes hours went into developing this publication and they were always too busy working to take credit,” he said.

Morris Equine Group will also handle Reiner advertising sales, with Karen Barnhart (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 620-951-4026)  handling commercial and breeder accounts. Pecsek Hruska can be reached by phone at 817-569-7170  or by e-mail at Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


26. 6. 20 - WB - Western-Reitsport: Erste Turniere bleiben deutlich hinter den Erwartungen zurück. mehr...
Quarter-Horse-Sport: AQHA 4-fach-Turnier „Ride Of America“ in Wenden wird abgesagt mehr...
Colorful passion: Die Juli-/August-Ausgabe vom „Appaloosa-Journal“ jetzt kostenlos online lesen mehr...


26. 6. 20 - WRWS/FN - Zwei Pferde im Kreis Nienburg mutmaßlich von Wölfen gerissen. Neue Dimension der Gefahr durch die Raubtiere erreicht.

Kreis Nienburg (fn-press).
Zwei Hannoveraner-Jährlinge sind im niedersächsischen Kreis Nienburg mit großer Wahrscheinlichkeit von Wölfen gerissen worden. Bisher fielen vor allem Ponys, Fohlen und andere Weidetiere dem Raubtier zum Opfer. Jetzt sind erstmals auch Großpferde betroffen. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) und der Hannoveraner Verband fordern nun ein klares Bekenntnis der Politik zum Schutz der Weidetiere und eine entsprechende Entschädigung für die betroffenen Pferdehalter.

Nach übereinstimmenden Medienberichten hat ein Wolfsrudel im Kreis Nienburg erstmals eine Herde ausgewachsener Pferde angegriffen und dabei zwei Jährlinge getötet. Auch nach Angaben des zuständigen Wolfsberaters, der die gerissenen Tiere begutachtete, deuten alle Spuren auf einen Wolfsangriff hin. Ein Pferd ist bereits auf der Weide gestorben, ein weiteres auf der Flucht vor den Raubtieren.

„Dieser Fall ist entsetzlich und der Albtraum eines jeden Pferdehalters. Es ist eine gewaltige neue Dimension erreicht, wenn ein Wolfsrudel eine Herde ausgewachsener Pferde auf der Weide angreift, einzelne Tiere verfolgt und auf der Flucht tötet. Das haben wir so bisher noch nicht erlebt. Das darf die Politik nicht einfach so hinnehmen. Die Politik sieht bisher einfach nur zu, hier muss jetzt endlich etwas passieren“, fordert Breido Graf zu Rantzau, Präsident der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

Seit Jahren setzt sich die FN zusammen mit ihren Zuchtverbänden auf politischer Ebene für den Schutz der Pferde vor dem Wolf ein. Die Verbände waren maßgeblicher Treiber bei der Novellierung des Bundesnaturschutzgesetzes. Erstmals taucht darin nun ein sogenannter „Wolfsparagraph“ auf, der die Bundesländer dazu verpflichtet, Wolfsmanagementpläne aufzustellen. Damit ist auch die Möglichkeit zur Entnahme von Wölfen gegeben.

„Leider dauert es noch immer viel zu lange, bis es eine Erlaubnis für die Entnahme eines Wolfes gibt, weil erst der Umweg über die zuständigen Ministerien genommen werden muss. Es muss erst etwas Schlimmes passieren, bis reagiert wird. Das darf nicht sein, denn einen solchen Fall wie in Nienburg wollen wir nie wieder erleben“, sagt Graf zu Rantzau. „Der Wolf muss in die Schranken gewiesen werden, denn wir leben in einer Kulturlandschaft, in die der Wolf nur eingeschränkt hineinpasst. Wir fordern deshalb, dass der Wolf ins Jagdrecht aufgenommen wird, denn das würde die Entnahme einzelner Tiere sehr erleichtern. Wenn ein Wolf Weidetiere angreift, muss er auch bejagt werden dürfen.“

Auch die Frage der Entschädigung für Weidetierhalter, deren Pferde, Schafe oder Rinder von Wölfen gerissen wurden, muss neu diskutiert werden: „Ich bin sehr gespannt, wie hoch die Entschädigung für die Pferdehalter in diesem Fall aussehen wird. Natürlich ist das Leben eines Pferdes nicht mehr wert als das eines Schafes. Aber hier geht es sicher um höhere Beträge als in bisherigen Fällen, deshalb würde ich mir wünschen, dass die Entschädigung diesmal auch entsprechend höher ausfällt“, so Graf zu Rantzau.

Die Pferdeland Niedersachsen GmbH, Interessensvertreter aller Institutionen und Unternehmen rund um das Thema Pferd in Niedersachsen, wird sich mit einem Brief an den zuständigen Minister Olaf Lies wenden. Darin wird ebenfalls gefordert, dass dem jüngsten Vorfall in Nienburg Konsequenzen im Sinne der Pferdehalter folgen.

Alle Informationen der FN rund um das Thema Wolf sind hier zu finden: https://www.pferd-aktuell.de/ausbildung/pferdehaltung/gefahr-wolf


25. 6. 20 - WRWS/NCHAoG - High Point Show N°4 in Einöd.

Am 4. Juli 2020 findet dieses Jahr wieder ein Cutting-Turnier der NCHA of Germany in Einöd auf der „Shadow Creek Ranch“ statt.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation müssen die geforderten Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden, die zu dem jeweiligen Zeitpunkt gelten. Dazu gehört u. a., dass keine Besucher zugelassen werden, d. h., dass nur die Starter und evtl. jew. ein Helfer vor Ort sein dürfen. Auch diese Personen müssen den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand zueinander einhalten und ggf. Schutzmasken tragen. Vor Ort wird eine Liste ausliegen, in welche sich jeder mit Name und Kontaktdaten eintragen muss.

Weitere Infos findet Ihr hier   


25. 6. 20 - WRWS/DQHA - Ein Cowboy-Leben mit viel Sachverstand – „DQHA Professional Horseman“ Klaus Neuhaus.

Turnierreiter, Showman, Pferdeversteher – das alles ist „DQHA Professional Horseman“ Klaus Neuhaus. Wir stellen Ihnen den Pferdefreund und Trainer im Rahmen unserer Serie rund um die „DQHA Professional Horsemen“ genauer vor. Seit 1986 macht es sich…
Lesen...

DQHA Mitgliederentscheid: Jede Stimme zählt!

Bei der zurückliegenden DQHA Mitgliederversammlung am 8. März 2020 wurde vom DQHA Präsidium ein Meinungsbild der Mitglieder bezüglich der Diskussion um die Abgabe des Ursprungszuchtbuches an die AQHA eingeholt. Das Ursprungszuchtbuch ist einer der...
Lesen...

DQHA und Laboklin unterzeichnen Kooperations-Vertrag.

DQHA-Mitglieder erhalten ab sofort vergünstigte Konditionen bei Gentests.
Lesen...

Stallbetreiber und Reitlehrer gefragt:
Umfrage zum Thema „Kundenkommunikation“.

Teilnehmer für wissenschaftliche Umfrage gesucht.
Lesen...


25. 6. 20 - WB - Rechtsprechung: Entscheidungen zur Tierhalterhaftung für Unfälle bei Reitbeteiligungen mehr...
Serie mit Ute Holm (18): Ranchpferde ausbilden und trainieren – die Anforderungen steigen: So wird das Rind aktiviert mehr...
Reining: NRHA Derby-Champion Jason Vanlandingham wird „NRHA Two Million Dollar Rider“, A Sparkling Vintage wird „NRHA Two Million Dollar Sire“ mehr...
EWU-Sport: Ausschreibung für die Westfalenmeisterschaft Warendorf/Ergebnisse Pfeffenhausen (BAY)/ aktueller Stand mehr...
NRHA USA: Rekordgewinngeld von über 1 Mio USD, insgesamt 3.301 Starts – das NRHA Derby war ein voller Erfolg mehr...


24. 6. 20 - WRWS/NRHA - - 2020 NRHA Derby Presented by Markel Breaks Records.

The 2020 National Reining Horse Association (NRHA) Derby presented by Markel was expecting a subdued look and feel. The Oklahoma State Fair implemented new protocols because of COVID-19. This included increased stall spacing, face mask requirements for staff, mandatory social distancing, and closing the event to the public.

All those measures were followed, but as the event unfolded it became clear that there was nothing subdued about the size of the show or the quality of the competition. The 2020 NRHA Derby presented by Markel became the largest in NRHA history. Not only was there a record number of horses, riders, and entries, the total purse for the show was also record-breaking, surpassing $1.1 million.

The combined payout for the Open and Non Pro Derbies set another record at $1,012,581. The Non Pro Derby had an all-time high payout of $354,620. The Open Derby had the third-highest payout in history, awarding $657,961.

“Our members were very happy that we were able to have this show and their enthusiasm was felt throughout,” said NRHA President Mike Hancock. “Congratulations to the winners, and thanks to all the exhibitors for their spirit of camaraderie and cooperation. Not only was it a huge show – it was a great one!”  

That off-the-charts momentum continued in the Adequan® Arena, where the traditional horse show classes sometimes went well into the night or even the early hours of the next morning. NRHA Events Manager Cheryl Cody said, “When the unprecedented entries became apparent for the first weekend, we were able to shorten two extremely long days by showing concurrently in Arena 6. Once the Derby competition began, we could not do that. Thanks to the commitment of our staff and officials and the cooperation of our exhibitors, we were able to get through those incredibly long days.”

In 2020, there were 1,433 stalls filled – another record. That translated to 820 horses actually entered in the show – up from 664 last year.

The number of riders competing at the event rose substantially as well, going from 499 in 2019 to 637 this year. All that equated to record entry numbers, up to 3,301 entries from 2,750 the previous year.

The huge show led to several career achievements, including three unofficial millionaire milestones. Andrea Fappani’s Open win in the Adequan® Arena early in the week made Rancho Oso Rio LLC an NRHA Two Million Dollar Owner. When Jason Vanlandingham won the Level 4 Open Derby Championship on Saturday evening on A Vintage Smoke, he surpassed the NRHA Two Million Dollar Rider mark in earnings, and his horse’s sire, A Sparkling Vintage, became an NRHA Two Million Dollar Sire.


24. 6. 20 - WRWS (dj) - Pferdeanhänger sind mit etwas Übung einfach zu manövrieren. Im Fahrtraining für Gespanne im ADAC-Fahrsicherheitszentrum Grevenbroich lernen die Teilnehmer das „gewusst wie” in Theorie und Praxis.
Mit-Pferden-reisen.de verlost unter allen Einsendern der Umfrage einen Gutschein für ein Fahrsicherheitstraining.

Auch in schwierigen Situationen ruhig bleiben: Egal, ob auf der Autobahn im Stopp & Go Verkehr, der steilen Zufahrt zum Hotel oder auf dem engen Turnierplatz. All diese Fahrmanöver erfordern Fahrkönnen und Sicherheit im Umgang mit dem Pferdeanhänger.
Das Fahren und besonders Rückwärtsrangieren ist allerdings lediglich eine Frage des „wie“ und Übungssache. Ein Fahrsicherheitstraining hilft, sich für den Umgang mit dem Pferdeanhänger fit zu machen.

Bremswege und Ausweichmanöver „erfahren”.
Wie verhält sich das Gespann bei einer Slalomfahrt? Verlängert sich der Bremsweg auf trockener Straße deutlich, oder unterstützt das Anhängergewicht mittels Reibung sogar beim Bremsvorgang? Wie weiche ich mit meinem Gespann vor einem Hindernis aus?
Im Schutzraum eines Fahrsicherheitszentrums lassen sich im Rahmen des Anhänger-Trainings nicht nur Fahrmanöver üben, sondern auch das richtige Verhalten beim Einweisen und Einparken oder auch das Abschätzen der Abmessungen und die richtige Beladung.

Umfrage beantworten und Anhänger-Fahrtraining gewinnen!
Um den Gutschein für das Anhängerfahr-Training im September 2020 zu gewinnen, müssen die Interessenten eine kurze Umfrage zum Fachportal Mit-Pferden-reisen.de (https://us8.list-manage.com/survey?u=680d40b2d32088416c1193852&id=80966791c4) beantworten.

Weitere Informationen auf www.mit-Pferden-reisen.de


24. 6. 20 - WRWS/FN - Wolfsriss: Offener Brief an Umweltminister Olaf Lies. Verbände fordern deutliche und schnelle Konsequenzen.

Warendorf (fn-press).

Nach dem Angriff auf eine Pferdeherde im Kreis Nienburg, der mit großer Wahrscheinlichkeit von einem Wolfsrudel verübt worden ist, haben die Interessenvertreter der Pferdezüchter nun einen offenen Brief an den niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies veröffentlicht. Bei dem Vorfall am 15. Juni waren zwei Pferde getötet und ein weiteres auf der Flucht vor dem Wolfsrudel schwer verletzt worden. Die Pferdeland Niedersachsen GmbH, die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN), das Aktionsbündnis Aktives Wolfsmanagement und das Landvolk Niedersachsen fordern in dem offenen Brief, dass aus dem Übergriff deutliche und schnelle Konsequenzen folgen müssen. Zudem muss die Wolfsproblematik nun endlich mit der notwendigen Konsequenz behandelt werden.

Bei dem Vorfall waren zehn Warmblutpferde auf ihrer Weide angegriffen worden. Spuren, die sich bei der Begutachtung der Weide fanden, weisen darauf hin, dass mehrere Wölfe die Pferde gejagt haben. Die Pferde brachen aus der Weide aus und konnten erst später völlig entkräftet und teilweise verletzt wieder eingefangen werden. Sie waren einer ordentlichen Haltung entsprechend eingezäunt, standen als Herde auf der Weide und würden somit als wehrhaft im Sinne eines Wolfsmanagementplans angesehen werden.

Der Minister hat sich bereits telefonisch bei der Pferdeland Niedersachsen GmbH gemeldet. Nach seiner Aussage kann erst am Dienstag, 23. Juni, eine offizielle Meldung über eine Wolfsbeteiligung herausgegeben werden. Bis dahin werden die entnommenen Proben im Labor ausgewertet. Diese Auswertungen bestimmen dann die Grundlage von weiteren Handlungen. Er versprach mit der Pferdeland Niedersachsen GmbH zu dieser Angelegenheit auf kurzem Wege im Austausch zu bleiben. Die Problematik ist im Ministerium zu einer Daueraufgabe geworden, die auch den Minister vor viele Hürden stellt. Die Pferdeland Niedersachsen GmbH hat deshalb eine engere Zusammenarbeit angeboten, um aktiv weiterhin mit an der Lösungsfindung beteiligt zu sein. Die Pferdeland Niedersachsen GmbH arbeitet seit mehreren Jahren mit verschiedenen Organisationen und Gruppierungen, auch mit der FN, zusammen, um den Standpunkt der Pferdehalter zum Wolf gegenüber der Politik darzulegen und Lösungswege zu finden.

Der offene Brief an Minister Lies steht hier als Download zur Verfügung.

Mehr Informationen gibt es auch auf den Seiten der Pferdeland Niedersachsen GmbH.


23. 6. 20 - WRWS/AWA - Österreich: Die Pattern für das Reitertreffen Wilfersdorf 4. 7. 2020 sind online!


23. 6. 20 - WJ - Ausschreibungsänderung für „Austrian Futurity 2020“: 3-y-o Go-rounds am Mittwoch, 4-y-o am Donnerstag.
Nach Rücksprache mit den Trainern hat Showmanager und Gastgeber Helmut Schulz die Ausschreibung [...]


23. 6. 20 - WB - 13. FN-Bildungskonferenz: Diese Western-Trainerabsolventen 2019 wurden mit der „Gebrüder-Lütke-Westhues-Auszeichnung“ geehrt mehr...
EWU-Niedersachsen: Das sind die Ergebnisse vom Turnier Wenden. A/C-Turnier Wenden wird abgesagt mehr...
Serie Oldies & Goldies (11): „Truly A Romeano“ („Romy“) ist jetzt stolze 30 Jahre alt mehr...


23. 6. 20 - WRWS/NRHA - - Competition Wraps Up at NRHA Derby Presented by Markel.

A long day of competition at the 2020 National Reining Horse Association (NRHA) Derby presented by Markel wrapped up Sunday afternoon. It was the largest Derby in the event's history, with 3,301 entries – up from 2,750 in 2019.
Complete results can be found at NRHADerby.com.

Colt Mitchell Wins Short Stirrup [2] on Playgun Chic Olena in Exciting Runoff.
The only run off of the week at the NRHA Derby presented by Markel took place Sunday afternoon in the Jim Norick Arena when Colt Mitchell and Logan Flaherty battled it out for the championship in the Short Stirrup division. It was a hard-fought battle, and in the end, Mitchell finished with the win.

“It was my first run off and I thought it was pretty exciting. My game plan was to do better than I did the first time and just have fun,” Mitchell shared. “Logan did a really good job and showed that horse great, so it was a good competition.”

He added that Playgun Chic Olena, by NRHA Seven Million Dollar Stallion Smart Chic Olena out of Mamas Packin, has never really been a fan of the coliseum. “Each year he gets a little better, and this year was the best,” he said. “My stops in the runoff were the best we have had in a while. I was pretty proud.”

Mitchell added, “I thank my family for supporting me and helping me train him. I also thank the good Lord for keeping me safe and giving me this wonderful horse.”


Madison Rafacz Takes Youth 13 & Under [2] Win on Whizenboonsmal.
After a busy week, Madison Rafacz wanted to take the opportunity to show one more time at the NRHA Derby presented by Markel. Sunday’s youth classes were held in the Jim Norick Coliseum, giving her a perfect opportunity to expose her horse to the arena in preparation for the American Quarter Horse Association Youth World Championships.

“He was good today. I just went in there and let him go quiet and see the arena,” the 12-year-old said. Whizenboonsmal is an 8-year-old gelding by Peptoleap out of She Whiz A Star.

While most people might be ready to go home at the end of an event, that’s not the case for her. “I’m not really ready to go home. I don’t like leaving them, especially since we haven’t been to one in a while,” she said.

Luckily, she won’t have to stay home long, as she’ll be competing at the Mid-Atlantic Reining Classic in just two weeks. “I would like to thank my parents and the entire MR barn,” she said.

 
Lydia Bell Takes Youth 14-18 High Point Championship on Chics Want My Number.
Lydia Bell and Chics Want My Number put together two consistent runs over the weekend to win the high point championship of the Unrestricted Youth class. “He was good at this show. There is always stuff to work on, but we just keep going as a team,” she said.
Bell began showing Chics Want My Number, by NRHA 11 Million Dollar Sire Wimpys Little Step out of Dixie Chic Olena, a few years ago. “I got him from Christy Morgan. He was her derby horse, and when she had her son Cooper she decided to sell him. We’re good friends with her, and we were looking for a youth horse for me, so we bought him,” Bell said. “He’s really fun and is a mess. He keeps my life interesting because he’s always playing or getting into things.”
Bell, 17 years old, added, “I thank my parents, Christy Morgan, and God, because who knows where I would be without him.”
 
Anna Clausen and Smart Tinseltown Win Youth 14-18 [2] and High Point.
After tying for the win of the Youth 14-18 on Saturday, Anna Clausen won the class again on Smart Tinseltown with a 143.5. The pair also won the high point for the division.
Earlier this week, Clausen and Smart Tinseltown won the Level 1 8 & Up Non Pro Derby. Smart Tinseltown, owned by Clay Clausen, is by NRHA Six Million Dollar Sire Smart Spook and out of Tinseltown Lil Step.

Rita Clausen Wins Youth 13 & Under High Point on Kansas City Whiz
It was a good week for Rita Clausen, who finished with the Youth 13 & Under high point championship after winning the class on Sunday and finishing as part of a three-way tie in Sunday’s section. Clausen rode Kansas City Whiz, by Easy Otie Whiz out of Kansas City Royal.
Kansas City Whiz is owned by Clay Clausen. 

Bo Van Duys Wins Unrestricted Youth [2] on Voodoo Smokin Annie.
Topping the second slate of the Unrestricted Youth [2] was Bo Van Duys and Voodoo Smokin Annie with a 142. Voodoo Smokin Annie, by NRHA Million Dollar Sire Shiners Voodoo Dr out of Caleys Smokin Peppy.

Logan Flaherty Sweeps Green Reiner Classes on SS Spyderman.
It’s been a good week for Logan Flaherty. Just days ago he and SS Spyderman won both Green Reiner classes, and he returned to the Adequan® Arena on the last day of competition to do it again. “He was good for showing three times in a row,” the 9-year-old said. He and the 12-year-old gelding marked a 140 to win the second slate and secure the high point buckle.
His father, NRHA Professional Committee Chairman Patrick Flaherty, said, “I told him to go faster than he did the other day, but he didn’t. I guess he went just the right speed.”
Logan shared he didn’t change anything from the previous day showing and prepared his horse like he always does.
SS Spyderman, by NRHA Twelve Million Dollar Sire Topsail Whiz and out of Chics Velvet Lady, is owned by Jenny Ricotta. “I thank my dad, and I thank Jenny Ricotta for leasing him to me,” Logan said.
Patrick added, “We really thank Marco and Jenny Ricotta. We were looking hard for a horse for him this year, and having trouble finding one when Jenny let us try him. We are lucky to have this horse to show. He’s turning into a really special horse for our family.”
 

Eduardo Ramirez and Jeweled Out Sweep Rookie 1 and 2 [2].
Eduardo Ramirez schooled Jeweled Out all week leading up to the Jackpot Rookie 1 and 2 [2] classes on Sunday, June 21. It all paid off when the duo laid down a smoking run that scored a cool 144.
The 15-year-old earned his way out of the Level 1 Green Reiner classes last year but has never rode away with a championship. That made this win extra special.
“I’m usually up there in second or third, but this was my first win,” Ramirez said. “I’m really proud of him (Jeweled Out).”
When Ramirez first entered the Adequan® Arena, Jeweled Out was right there with him. The only concern Ramirez had was picking up the right lead.
“He looks everywhere a lot in his right lead,” Ramirez said. “I don’t normally talk, or cluck, to him much, but this time on the right lead I clucked to him to see if I could get his attention and it worked.”
The 9-year-old gelding is by NRHA Million Dollar Sire Cromed Out Mercedes and out of Whiz Jewels. The pair has only been competing together for the last two years. Earlier in the show season Ramirez and Jeweled Out qualified for the Rookie Shootout at the Run for a Million. 
Before Ramirez saddled up the gelding, he hadn’t been consistently ridden for a few years. Ramirez got connected with NRHA Professional Luke Gagnon and the rest, as they say, is history.
“I would like to thank Luke Gagnon, Sergio Elia and his wife, and my parents,” he concluded.
 
 
Amy Mitchell Wins Prime Time Rookie [2] and High Point on Skeets Forty Five.
The Mitchell family had a great ending to the NRHA Derby presented by Markel. While Colt won the Short Stirrup title, his mom Amy pulled off the win of the second slate of the Prime Time Rookie on Skeets Forty Five. She also claimed the high point championship for the division. “I’m probably more excited for Colt right now. It was fun to get to see him in the run off,” she shared. “Today I thought my run was better than the other day. I thought my horse was perfect. All the errors were pilot errors. It was wonderful and I can’t wait to do it again.”
Skeets Forty Five is by Skeets Peppy and out of Select A Forty Five. “This horse belongs to my daughter Molly. We have had him for 11 years, and he’s 16 years old now,” she said. “He’s such a great horse. I have ridden horses my whole life but just recently started reining, and he takes care of me.”
Amy and her family have a busy schedule ahead, with plans to compete at the Mid-Atlantic Reining Horse Classic and the National Reining Breeders Classic, as well as the AQHA Youth World Championship Show. “I thank my family. They’re all very supportive, and I had a lot of friends come and cheer me on the other day. It was a lot of fun,” she said.
 

Allison Thorson Wins Rooke Level 1 & 2 High Point on Smart Cowboy Whiz.
Two consistent runs in the Adequan® Arena resulted in the high point championship of Rookie Levels 1 and 2 for Allison Thorson and Smart Cowboy Whiz. The pair tied for first in the first slate of classes, and second in Sunday’s set. Thorson has owned Smart Cowboy Whiz for only a year, having purchased the gelding just before the 2019 NRHA Derby.
Smart Cowboy Whiz is by Who Whiz It out of Little Smart Jac.


Die Beiträge der vorangegangenen Wochen finden sich im WRWS-Monats-Archiv.

Regelbücher

DQHAAQHANSBAEWU

EWU-PATTERNBUCH • NRHA 

NCHAPHCGAPHA

ApHCGRBC


 

Spruch des Monats

… aus den „Savvy Sayin’s“:

«The pessimist's problem is he thinks the whole world is just like him.»

(„Das Problem des Pessimisten ist, dass er denkt, die ganze Welt ist genau wie er.“)

Wer ist online?

Aktuell sind 165 Gäste und keine Mitglieder online

WERBUNG

taz

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Spiegel

WRWS-INFO

Die Redaktion:

Boy Herre (bh, Herausgeber & Chefredaktion)
Ramona Billing (rb)
Judith Ressmann (jr)
Doris Jessen (dj)


Alternativen zum Mainstream der Medien:
Intelligente Nutzung von Internet-Ressourcen: Fakten-Check, Aufklärung, Kritik, begründete Meinung;

z. B. hier:

DER VOLKSVERPETZER

TELEPOLIS


Gegen Fake-News und Internet-Betrug:

MIMIKAMA

  
EU vs. Desinformation

Gegen Corona-Lügen im Netz
und andere Desinformation:

DER VOLKSVERPETZER

auch im TV (ZDF moma) Bericht


Cutting-Videos auf YouTube


AQHA-VIDEO TV
NRHA Inside Reining TV
Equine Stream TV
America's Horse TV
videocomp TV
Quarter Horse Today
EWU-Westernreiter
Robin Glenn Results


Ranking einiger 
Westernreiter-Webseiten
in Deutschland
nach Messung der unabhängigen
URLM-Metrik

WRWS

DQHA
EWU
WESTERNINFO
WESTERN-JOURNAL
PHCG
NRHA
NCHAoG

WITTELSBÜRGER
WITTELSBÜRGER
WITTELSBÜRGER