Deutschlands führendes Web-Magazin

für Westernreiter

9. 4. 21 - WRWS (jr) - Oster-Show 2.0 – Plan B.

Lockdown-Lockerungen, Aufhebung der Lockerungen und Diskussionen über einen Brücken-Lockdown, die politischen Rahmenbedingungen und Vorgaben zum Umgang mit der Corona-Pandemie ändern sich wöchentlich. Daher ist momentan nicht vorhersehbar, welche Regelungen in der Zeit des verschobenen NRHA-Germany-Osterturnieres vom 1. bis 9. Mai gelten werden.

Stephan Rohde auf „Mandys Top Nite“ (Foto: © Tom Hautmann)Stephan Rohde auf „Mandys Top Nite“ (Foto: © Tom Hautmann)Zum jetzigen Zeitpunkt dürfen keine Wettkämpfe für den Breitensport, sondern lediglich für Profi-Sportler ausgetragen werden. Die NRHA-Germany-Geschäftsstelle und der Vorstand sind in engem Kontakt mit den entscheidenden Behörden und werden jede sich bietende Möglichkeit nutzen, das Oster-Turnier für Non-Pro- und Open-Reiter durchzuführen. Neue Vorgaben der Bundesregierung können diese Abstimmungen jedoch aufheben.
Deshalb hat sich der NRHA-Germany-Vorstand zu einem Notfall-Plan entschlossen: Sollten die behördlichen Vorgaben zum Zeitpunkt des verschobenen Oster-Turnieres Non-Pro Reiter nicht zulassen, wird das Oster-Turnier auf ein Turnier für Profi-Sortler und Berufsreiter verkürzt. Es werden im Gegensatz zum vergangenen Open-Schulungs-Turnier auch gut dotierte Ancillary Klassen ausgeschrieben sein, wie zum Beispiel eine Open-Bronze-Trophy.

Sollte es zu einer Absage der Non-Pro-Klassen kommen, hat der Vorstand der NRHA Germany bereits Ideen und Möglichkeiten ausgearbeitet, um allen Non-Pro-Reitern schnellstmöglich wieder Startmöglichkeiten zu bieten. So soll als eine von mehreren Startmöglichkeiten beispielsweise die diesjährige „Hot Summer Show“ ganz im Zeichen der Amateur-Reiter stehen – und das auch mit dem entsprechenden Preisgeld.

Der Vorstand der NRHA Germany wartet mit seiner Entscheidung die bevorstehende Ministerpräsidenten-Konferenz ab. Sobald eine Entscheidung getroffen wurde, werden alle entsprechenden Informationen kommuniziert.
Bereits eingegangene Meldungen werden, falls es zu einer Absage kommt, kostenfrei storniert.


8. 4. 21 - WRWS (rb) - DQHA Präsidium eröffnet Bilanz: Sehr positiver Abschluss und konsolidierte, solide Finanzlage.
Trotz Corona kann die Deutsche Quarter Horse Association in diesem Jahr einen sehr positiven Abschluss des Geschäftsjahres vorweisen.
Sah sich das neue DQHA Präsidium bei seiner Wahl auf der Außerordentlichen Mitgliederversammlung im August letzten Jahres noch tiefroten Zahlen gegenüber, so können Thomas Dixon und sein Team nun ein sattes Plus vorlegen.
Das DQHA Präsidium freut sich, diese Bilanz eröffnen zu können. In den vergangenen Monaten ist es gelungen, die finanzielle Situation des Verbandes zu konsolidieren. Zudem konnten große Außenstände eingetrieben werden.
Damit hat das neue Präsidium einen weiteren Auftrag erfüllt, den ihm die Mitglieder im August gestellt hatten, und die DQHA trotz schwierigem Umfeld auf einen guten Weg in die Zukunft gebracht. Zudem konnte im vergangenen Oktober trotz Corona-Bedingungen eine kostendeckende Futurity für die Weanlings und Ein- bis Dreijährigen inklusive In-Hand Klassen durchgeführt werden.
„Wir haben eine konsolidierte und solide Finanzlage geschaffen“, so das Präsidium. „Und sind jetzt unter anderem in der guten Lage, problemlos eine große Show in Aachen durchzuführen – soweit dies die Pandemie zulässt.“


6. 4. 21 - WRWS (rb) - DQHA Sportausschuss: Alexandra Klee gibt aus beruflichen Gründen das Amt der Sport-Obfrau auf – neue Sport-Obfrau: Alexandra Schürmann.

Mit großem Bedauern haben wir erfahren, dass Alexandra Klee sich aus beruflichen Gründen aus dem Sportausschuss zurückzieht. Neue Sportobfrau wird Alexandra Schürmann. Alex Klee wird jedoch weiter das Trail-Ride-Programm betreuen.

„Wie bei vielen hat sich auch bei mir durch die Pandemie beruflich einiges geändert, was sich letztes Jahr noch nicht absehen ließ“, so Alex Klee. „Mit fehlt dadurch einfach die Zeit, um mein erst kürzlich aufgenommenes Ehrenamt als Sportobfrau weiter auszuführen. Ich wünsche dem Präsidium weiterhin viel Erfolg bei Arbeit – es war eine Ehre, ein Teil des Teams zu sein!“

„Es ist sehr, sehr schade, dass Alex das Amt nicht mehr weiter bekleiden kann, aber wir verstehen die Situation natürlich“, bedauert DQHA Präsident Thomas Dixon. „Im Namen der DQHA danke ich ihr für das enorme Engagement – , es ist schön, dass wir sie über das Trail-Ride-Programm weiter im Team behalten werden.“

Alex Klee war schon seit 2015 in der DQHA Hessen ehrenamtlich tätig und stieg 2018 mit viel Herzblut in den Vorstand Hessen ein. Zusammen mit Julia Orth hat sie die Turnierszene in Hessen zu großem Erfolg geführt. „Das Pferdezentrum Alsfeld bot sehr gute Bedingungen, um auch internationale Starter anzulocken“, so Alex. „Es waren wirklich tolle Jahre mit einem tollen Team. Ich denke jeder, der in Alsfeld gestartet ist, wird unsere Shows noch lange in Erinnerung behalten. Die Organisation von solchen Shows hat aber natürlich auch sehr viel Zeit in Anspruch genommen, und Zeit ist leider auch der Grund, warum ich als Sportobfrau nicht weitermachen kann. Eine große Bitte habe ich noch an unsere Mitglieder: Ab und zu ein nettes Wort und konstruktive Kritik tun jedem Ehrenamtlichen gut – wir wollen alle dasselbe, nämlich unser American Quarter Horse!“

Alexandra Klee wird sich weiterhin um das DQHA-Trail-Ride-Programm kümmern. Seit 2018 organisiert sie in Hessen Gruppenritte für DQHA-Mitglieder. Mit dem neuen Programm kann jedes Mitglied mit seinem QH corona-konform Kilometer für das Programm sammeln. „Der Breitensport ist die Plattform, auf der unsere geliebten Quarter Horses durch ihren ausgeglichenen Charakter am meisten vertreten sind“, so Alex. „Diese Mitglieder sollten mehr Beachtung finden.“

Mehr Informationen zur neuen Sport-Obfrau Alexandra. Schürmann folgen in Kürze.


6. 4. 21 - WB - Serie Oldies & Goldies (12): Quarter-Horse-Tante Keen Sharon (25) erzieht bei Familie Arnold die Jungpferde mehr...
USA: Erste Entscheidungen von der AQHA-Convention 2021/Das sind die Berichte der Ausschüsse mehr...
Reining: NRHA USA testet auf dem Derby die neue Amateur Division mehr...
Aktuelle FN-Statistik: Die im Turniersport aktiven Pferde werden seit Jahren immer älter mehr...
USA: Bislang über 530 Nennungen für das „National Reining Breeder’s Classic“ vom 18. – 25. April mehr...
Sport und Zucht im Corona-Jahr: Nur leichtes Minus für deutsche Pferdezucht in 2020/Über 50% der Pferdesport-Vereine in Existenz-Not mehr...
Schweiz: Simone Reiss neu zur Präsidentin der „Swiss Western Riding Association“ (SWRA) gewählt mehr...
„Die eigene Stimme wiederfinden“: Interview zum FN-Betroffenenrat zur Prävention von sexualisierter Gewalt mehr...


Die Beiträge der 52 vorangegangenen Wochen finden sich im WRWS-Monats-Archiv.

Regelbücher

DQHAAQHANSBA
EWU • NRHA • NCHA
PHCGApHCGRBC


 

Spruch des Monats

… aus dem „Cowgirl's Guide To Life“:

«A fool and his money are soon married.»

(„Ein Narr und sein Geld sind rasch verheiratet.“)

Wer ist online?

Aktuell sind 169 Gäste und keine Mitglieder online

WERBUNG

taz

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Spiegel

WRWS-INFO

Die Redaktion:

Boy Herre (bh, Herausgeber & Chefredaktion)
Ramona Billing (rb)
Judith Ressmann (jr)
Doris Jessen (dj)


Alternativen zum Mainstream der Medien:
Intelligente Nutzung von Internet-Ressourcen: Fakten-Check, Aufklärung, Kritik, begründete Meinung;

z. B. hier:

DER VOLKSVERPETZER

TELEPOLIS


Gegen Fake-News und Internet-Betrug:

MIMIKAMA

  
EU vs. Desinformation

Gegen Corona-Lügen im Netz
und andere Desinformation:

DER VOLKSVERPETZER

auch im TV (ZDF moma) Bericht


Cutting-Videos auf YouTube


AQHA-VIDEO TV
NRHA Inside Reining TV
Equine Stream TV
America's Horse TV
videocomp TV
Quarter Horse Today
EWU-Westernreiter
Robin Glenn Results


Ranking einiger 
Westernreiter-Webseiten
in Deutschland
nach Messung der unabhängigen
URLM-Metrik

WRWS

DQHA

EWU

WESTERNINFO

(Pupkes/Wittelsbürger)

WESTERN-JOURNAL
(Ramona Billing)

PHCG

NRHA

NCHAoG

WITTELSBÜRGER.DE (verschleiert)

WITTELSBÜRGER
WITTELSBÜRGER
WITTELSBÜRGER