Deutschlands führendes Web-Magazin

für Westernreiter

Stern

15. 8. 21 - WRWS (dj) - Auf der Überholspur: Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge für den Pferdeanhängerbetrieb – wieviel dürfen sie ziehen?

(© Doris Jessen)(© Doris Jessen)Hamburg – 
Plug-in ist „in“: Die Neuzulassungen von Plug-in-Hybriden stiegen in fünf europäischen Kernmärkten um 184 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal*. Gründe sind in Deutschland weniger die hohen Förderungen und die geringere Firmenwagensteuer, sondern auch die zunehmende Auswahl an Modellen. Sie macht die Teilstromer nun auch für Pferdesportler interessant: Anhängelasten ab 1.500 kg (für ein Pferd) gibt es schon viele, ab 2.000 ebenfalls immer mehr.

Ob die E-Mobilität nun auf lange Sicht wirklich „die Lösung“ ist, wird durchaus kritisch gesehen. Derzeit ist sie aber politisch gewollt und Elektro-Hybride werden mit hohen Fördergeldern von bis zu 6.750 Euro unterstützt. Zudem sind KFZ-Steuern niedriger.  Die Firmenwagenbesteuerung sinkt von 1 auf 0,5 Prozent, wenn das Fahrzeug maximal 50 g CO² ausstößt.

Alltagstauglich für 99 Prozent der Autofahrten.
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur** hat ermittelt, dass 99 Prozent aller Fahrten in Deutschland kürzer als 100 Kilometer sind. Auf diesen Distanzen punktet der Plug-In-Hybrid­antrieb bei geladener Batterie mit einem besonders niedrigen Kraftstoff- und Energieverbrauch.
Die Plug-In-Hybridmodelle passen damit ideal zum typischen Nutzungsverhalten der Autofahrer.

Für Pferdeanhänger-Betrieb und (auch) Langstrecke.
Im Gegensatz zum reinen Stromer punkten die Plug-in-Hybride für Pferdeanhänger-Nutzer durch zwei weitere Aspekte: So gibt es mittlerweile eine große Auswahl an Fahrzeugen mit ausreichend Anhängelasten. Zum anderen muss man auf Langstrecken keine nervösen Pferde durch lange Wartezeiten an Stromladesäulen befürchten – man tankt einfach Benzin oder Diesel.

Zauberwort Rekuperation-
Auch wenn die Akkus leer sind, ist der Hybrid dank Rekuperation ein Energiesparmodell, wie Dr. Torsten Eder, Leiter der Mercedes-Benz Antriebsstrangentwicklung, erklärt: „Wir haben eine Vergleichsfahrt mit unserem Diesel-Hybrid GLE 350 de und dem konventionellen GLE 350 d gemacht. Am Ende hat der GLE mit Plug-in-Hybridantrieb über 25 Prozent weniger Diesel verbraucht als der konventionelle GLE, wie er beim Bremsen die Batterie auflädt.“

Zunehmend mehr Auswahl Plug-in-Hybride.
Knackpunkt der E- und Hybrid-Fahrzeuge war bisher die Anhängelast: Mittlerweile gibt es zahlreiche Modelle mit 1.500 kg Anhängelast für die Nutzung als Zugfahrzeug für einen kleinen Pferdeanhänger mit einem Pferd. Auch die Auswahl an Fahrzeugen mit 1.800 bis 2.000 kg und sogar bis zu 3,5 Tonnen nimmt zu.
Auf www.mit-Pferden-reisen.de finden die Leser eine Übersicht mit nahezu allen verfügbaren Plug-in-Hybridmodellen.


14. 8. 21 - WRWS/agrarheute - American Quarter Horse erlegt. Jäger verwechselt Wildschwein mit Pferd und schießt.
Zu einer tragischen Verwechslung kam es Ende Juli in Hessen, als ein Jäger meinte auf ein Wildchwein zu zielen.

Am 30. Juli hat ein Jäger bei Usingen (Hessen) ein Pferd geschossen. Wie ein Polizeisprecher gegenüber der Redaktion erklärt, habe der Jäger von seinem Hochsitz gegen 0.40 Uhr ein vermeintliches Wildschwein auf einer Pferdewiese erspäht und darauf geschossen. Als er am erlegten Tier ankam, bemerkte er seinen tragischen Fehler.

Jäger kommt aus der Region
Anstatt des erwarteten Schwarzkittels lag ein totes Pferd am Anschuss. Laut „tag24“ soll es sich dabei um ein 12-jähriges Quarter Horse gehandelt haben. Der Mann alarmierte daraufhin den Besitzer des Reiterhofes, welcher wiederum die Polizei über den Vorfall in Kenntnis setzte.Bei dem Jäger soll es sich nach Polizeiangaben um einen Jäger aus der Region, jedoch nicht um den Jagdpächter des Revieres gehandelt haben. Ob der Mann mit Nachtsichttechnik jagte, konnte der Polizeisprecher nicht mitteilen. Der Fall wurde an die zuständige Staatsanwaltschaft weitergegeben.

Quelle: https://www.agrarheute.com/land-leben/jaeger-verwechselt-wildschwein-pferd-schiesst-584306


14. 8. 21 - WRWS - Wegen Klimawandel: Pferde verhungern und verdursten in Kasachstan:
 https://home.1und1.de/magazine/panorama/pferde-verhungern-qualvoll-kasachischer-steppe-36085752


13. 8. 21 - WRWS (jr) - „2BE-Ranch“ neuer Klassen-Sponsor auf dem „NRHA Germany Breeder’s Derby“.
Der NRHA-Germany-Sponsor „2BE-Ranch“ ist ein neuer Klassensponsor am diesjährigen „NRHA Germany Breeder’s Derby“.

Mit knapp $ 2.000,– Dollar added money unterstützt die „2BE-Ranch“ sehr großzügig gleich drei Turnier-Klassen: Die Non-Pro-Trophy USA, die Intermediate-Non-Pro USA und die Intermediate-Open USA.
Damit möchte Bernice Engel die Arbeit der NRHA Germany anerkennen und die Klassen für Non-Pros attraktiver gestalten.
„In der aktuellen Zeit ist es nicht einfach, Turniere gut zu organisieren, aber ich finde, die NRHA Germany leistet tolle Arbeit, und das möchte ich mit meinem Sponsoring unterstützen“, sagt die Besitzerin der „2BE-Ranch“. Das Preisgeld wird direkt an die Sieger und Platzierten ausgeschüttet.
Die NRHA Germany freut sich sehr über diese Unterstützung und bedankt sich ganz herzlich bei Bernice Engel.

Die „2BE-Ranch“ ist ein neues, modernes Reining-Dorado in Neuenkirchen bei Weiden. Umgeben von weitläufigen Koppeln – und nur 40 Autominuten von Kreuth entfernt, hat das Team von vormals „Engel Performance Horses“ ein neues Zuhause gefunden. Mit Führanlage, Roundpen, Sattelkammer, Deckenkammer, Reiterstübchen, Versorgungsplätzen, 26 Paddockboxen, zwei großen Abfohlboxen, einem Außenreitplatz von einer Größe von 40 mal 90 Metern und einer Reithalle von 40 mal 80 Metern lässt die Anlage Reiner-Herzen höher schlagen.


12. 8. 21 - WRWS (jr) - Nachbericht zum „NRHA Germany Summer Slide“ in Kamp-Lintfort
Vom 5. bis 8. August fand auf der „Riverside Ranch“ das dritte Sommer-Reining-Highlight der NRHA Germany statt: Das „NRHA Germany Summer Slide“. Vier Tage lang hatten Reiner aus ganz Deutschland die Chance, in 24 NRHA-Germany- und Regio-Reining-Prüfungen jeder Leistungsklasse anzutreten und über $ 12.000 Preisgeld abzuräumen.

Die Show begann am Donnerstag, den 5. August, mit Pre-Prep-Klassen, in denen die Reiter die Möglichkeit hatten, ihren Pferden unter Show-Bedingungen die Arena zu zeigen. Am Freitag standen dann die ersten Turnierklassen für die knapp 100 genannten Pferd-Reiter-Kombinationen auf dem Programm!
Ausführliche Berichte über die einzelnen Ergebnisse gibt es auf www.nrha.de .

Anbei gibt es einen Rückblick auf die Highlights des Turniers: die Trophy-Klassen.
(© Tom Hautmann)(© Tom Hautmann)Am Freitag, dem ersten Turniertag, wurden gleich zwei Trophies vergeben: In der Intermediate Open USA und der Bronze-Trophy-Non-Pro. Zehn Profis gingen in der Intermediate Open an den Start. Mit tollen Ritten zeigten sie, was sie mit ihren Pferden trainiert hatten. Als zweiter Teilnehmer startete Patryk Peszke und zeigte mit HA HANDSOME HARRY sehr schönen Reining-Sport. Die Richter bewerteten die gemeinsame Leistung mit einem tollen Score von 143.5. Damit übernahm das Duo frühzeitig die Führung und konnte diese in der nationalen und amerikanischen Wertung bis zum Ende halten. Patryk Peszke setzte sich mit HA HANDSOME HARRY gegen hochkarätige Pferd-Reiter-Kombinationen durch und gewann die erste Klasse mit einem vierstelligen Preisgeldbetrag.

Intermediate Open
1 Patryk Peszke mit HA HANDSOME HARRY (Score 143.5)
2 Niklas Ludwig mit MR RICOCHET (Score 141)
3 Patryk Peszke mit STARSPANGLED WHISKEY (Score 138.5)

Intermediate-Open-Trophy USA
1 Patryk Peszke mit HA HANDSOME HARRY (Score 143.5)
2 Tiara van Dongen mit MR GUN WR SAN JO (Score 141.5)
2 Nimroid Vannietvelt mit HEY JOE (Score 141.5)
4 Niklas Ludwig mit MR RICOCHET (Score 141)
5 Wim Vervecken mit WIMPYSSHININGABIGAIL (Score 139)
6 Patryk Peszke mit STARSPANGLED WHISKEY (Score 138.5)
7 Maria-Katharina Fichtel mit HR GUNNERSREVOLUTION (Score 136)

Am Abend des ersten Turniertages fand zudem das erste Trophy-Highlight statt: Die Bronze-Trophy-Non-Pro (national, USA und Regio). Mit 15 genannten Startern war es die größte Klasse des Tages und mit $ 5.000 added money auch die am höchsten dotierte. Die Amateur-Reiter gingen hoch motiviert an den Start und holten absolute Spitzenleistungen aus ihren Pferden heraus. Dries Verschueren ritt mit MISSEDOUTTINSELTOWN als erster in die Arena ein. Das Duo legte gemeinsam einen großartigen Score von 144.5 vor, den Nikolai Stiller einen Starter später toppen konnte. Im Sattel seines Derby-Championpferdes legte er einen herausragenden Ritt hin und wurde von den Richtern mit einem Score von 146 bewertet. Damit war ihm und seinem HOLLYWOOD GUNRUNNER der Sieg fast schon sicher.
Doch Dries Verschueren machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Als vorletzter Starter ritt er erneut in die Arena ein. Dieses Mal im Sattel von SMART N SPARKIN. Das Duo legte einen überragenden Ritt hin. Mit spektakulären Spins und atemberaubenden Stopps rutschte er zu einem Score von 147.5 und holte damit den Sieg in der Bronze-Trophy-Non-Pro national und USA.
Die regionale Non-Pro-Trophy gewann Catharina J.M. Smetsers mit WIMPY SPECIAL GUN. Die beiden zeigten einen tollen Ritt und bekamen einen Score von 139.

Bronze-Trophy-Non-Pro
1 Dries Verschueren mit SMART N SPARKIN (Score 147.5)
2 Nikolai Stiller mit HOLLYWOOD GUNRUNNER (Score 146)
3 Dries Verschueren mit MISSEDOUTTINSELTOWN (Score 144.5)
4 Sybille Jeske mit SMART SHINING GUN (Score 141)
5 Anita Ernst mit BH SAILIN WITHATWIST (Score 140)
6 Catharina J.M. Smetsers mit WIMPY SPECIAL GUN (Score 139)
7 Klaus Kopp mit SL SMART CHICA LENA (Score 137)
8 Maximilian Koch mit HH LOOK NO PALE FACE (Score 136)

Bronze-Trophy-Non-Pro USA
1 Dries Verschueren mit SMART N SPARKIN (Score 147.5)
2 Nikolai Stiller mit HOLLYWOOD GUNRUNNER (Score 146)
3 Dries Verschueren mit MISSEDOUTTINSELTOWN (Score 144.5)
4 Suzanne Scharroo mit SHORTYSLITTLESTEP BB (Score 141)
4 Sara Nordin mit CHEX LITTLE LEGEND (Score 141)
4 Sybille Jeske mit SMART SHINING GUN (Score 141)
7 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 140.5)
8 Anita Ernst mit BH SAILIN WITHATWIST (Score 140)

Regio-Non-Pro-Trophy
1 Catharina J.M. Smetsers mit WIMPY SPECIAL GUN (Score 139)
2 Klaus Kopp mit SL SMART CHICA LENA (Score 137)
3 Maximilian Koch mit HH LOOK NO PALE FACE (Score 136)
4 Ina Menzel mit MY SHOWSNAPPER (Score 135.5)
5 Karin Kamphuis mit GH LIL JO VINTAGE (Score 131)

Am Samstag, dem zweiten Tag des „Summer Slide“, begrüßte die „Riverside Ranch“ die Teilnehmer und Besucher mit eher kühlem und unfreundlichem Wetter. Der Abend wurde mit dem zweiten Trophy-Highlight begangen: Der Bronze-Trophy-Open. Um 18 Uhr ritten die Profis in die Arena der „Riverside Ranch“ ein.
Als zweiter Starter ging Markus Süchting mit CSG WISHBESHOOTER an den Start und bekam für einen großartigen Ritt einen Score von 143.5. Das Duo übernahm damit kurzzeitig die Führung, die ihnen Emanuel Ernst auf USS N DUN IT wenige Reiter später streitig machte. Im Sattel des Erfolgspferdes seines Bruders Elias Ernst erritt er einen Score von 145 und holte damit den Sieg in der nationalen Wertung der Bronze-Trophy sowie der FN-Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft, die class-in-class ausgetragen wurden.
In der amerikanischen Wertung schaffte es das Duo noch auf Platz drei. Sie wurden von Tiara van Dongen auf MR GUN WR SAN JO knapp überholt. Mit einem Score von 145.5 wurde die Belgierin schließlich Zweite hinter ihrem Landsmann Nimroid Vannietvelt.
Nimroid Vannietvelt gelang im Sattel von HEY JOE ein überragender Ritt mit herausragenden Manövern, der mit einem Score von 148 bewertet wurde. Damit gewinnt er als Amateur nicht nur die amerikanische Bronze-Trophy-Open, sondern stellte auch den neuen Turnier-Highscore auf. Um halb acht Uhr abends war der zweite Turniertag vorbei.

Bronze-Trophy-Open
1 Emanuel Ernst mit USS N DUN IT (Score 145)
2 Pascal Ehrling mit SPOOK CHIC OLENA (Score 138.5)
3 Pascal Ehrling mit SENORITA CHICOLENA (Score 135)

Bronze-Trophy-Open USA
1 Nimroid Vannietvelt mit HEY JOE (Score 148)
2 Tiara van Dongen mit MR GUN WR SAN JO (Score 145.5)
3 Emanuel Ernst mit USS N DUN IT (Score 145)
4 Markus Süchting mit CSG WISHBESHOOTER (Score 143.5)
5 Wim Vervecken mit WIMPYSSHININGABIGAIL (Score 142.5)
6 Sara Nordin mit CHEX LITTLE LEGEND (Score 141)
7 Markus Süchting mit BIG STAR DUN IT (Score 136)

Regio Open
1 Maria-Katharina Fichtel mit HR GUNNERSREVOLUTION (Score 140)
2 Pascal Ehrling mit SPOOK CHIC OLENA (Score 138.5)
3 Pascal Ehrling mit SENORITA CHICOLENA (Score 135)

FN-Qualifikation DM Senioren
1 Emanuel Ernst mit USS N DUN IT (Score 145)
2 Maria-Katharina Fichtel mit HR GUNNERSREVOLUTION (Score 140)

Am dritten und letzten Turniertag wollte sich beim „Summer Slide“ auf der „Riverside Ranch“ kein sommerliches Wetter einstellen, doch die ausgesprochen gute Stimmung litt nicht darunter. Als erste Klasse des Tages fand die Intermediate Non-Pro statt. Die Amateure ritten nicht nur um die letzte Trophy des Turniers, sondern auch um $ 2.500 Preisgeld!
Als sechste und siebte Starterin gingen Suzanne Scharroo mit SHORTYSLITTLESTEP BB und Sara Nordin mit CHEX LITTLE LEGEND an den Start. Sie waren die beiden ersten Reiterinnen, denen ein Score über 140 gelang.
Die Belgierin und die Schwedin zeigten starke Ritte und bekamen beide einen Score von 140.5. Damit übernahmen sie bis zur 14. Starterin die Führung in der Intermediate Non-Pro USA. Dann kam Anita Ernst mit ihrem BH SAILIN WITHATWIST, bekam auf einen tollen Ritt einen Score von 141 und siegte damit in der nationalen Wertung der Intermediate Non-Pro. Überholen konnte sie nur Sybille Jeske in der amerikanischen Wertung, die mit ihrem selbstgezogenen SMART SHINING GUN Hervorragendes leistete und einen Score von 142.5 bekam. Überglücklich nahm sie in der Siegerehrung die Trophy entgegen.

Intermediate Non-Pro
1 Anita Ernst mit BH SAILIN WITHATWIST (Score 141)
2 Catharina J.M. Smetsers mit WIMPY SPECIAL GUN (Score 138)
2 Mandy Eversmann mit LF WRANGLE QUEEN (Score 138)
4 Charlotte Henkelmann mit SKITTELS (Score 137.5)
5 Judith Krämer mit ARCLETIC BROADBAY (Score 137)
6 Karin Kamphuis mit GH LIL JO VINTAGE (Score 134.5)
7 Nadine Seelmeyer mit WHO IS PETER PARKER (Score 133)
8 Manuela Mielke mit FB DR JEKYLL (Score 131)

Intermediate Non-Pro USA
1 Sybille Jeske mit SMART SHINING GUN (Score 142.5)
2 Anita Ernst mit BH SAILIN WITHATWIST (Score 141)
3 Suzanne Scharroo mit SHORTYSLITTLESTEP BB (Score 140.5)
3 Sara Nordin mit CHEX LITTLE LEGEND (Score 140.5)
5 Catharina J.M. Smetsers mit WIMPY SPECIAL GUN (Score 138)
6 Karin Kamphuis mit GH LIL JO VINTAGE (Score 134.5)

Als letzte Klasse(n) des Turniers fanden die Youth-bis-18-Wertungen statt. Mit tollen Ritten krönten die Jugendlichen das Turnier.
Mit sieben Teilnehmern in sieben Prüfungen hatten die Organisatoren in der Siegerehrung wortwörtlich alle Hände voll zu tun.
In der Youth bis 18 national, der Youth-Trophy, der Unrestricted Youth und der Regio Youth bis 18 siegte Ina Menzel mit MY SHOWSNAPPER und einem Score von 137.5. Die amerikanische Wertung gewann Elisabeth Brosens mit WIMPYS NEXT STEP BB. Die Belgierin legte einen spektakulären Ritt hin und wurde von den Richtern mit einem Score von 139 bewertet.
In den FN-Qualifikationen der Junioren und Jungen Reiter nahmen Nike Lorenz und Charlotte Henkelmann die erste Hürde auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft Reining.

Youth 14 bis 18
1 Ina Menzel mit MY SHOWSNAPPER (Score 137.5)
2 Annette Maile mit RUF LIL ANGEL (Score 137)
2 Charlotte Henkelmann mit SKITTELS (Score 137)
4 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 136)
5 Finja Vehling mit WHIZPERIN TARA NTINO (Score 125.5)

Youth 14 bis 18 USA
1 Elisabeth Brosens mit WIMPYS NEXT STEP BB (Score 139)
2 Ina Menzel mit MY SHOWSNAPPER (Score 137.5)
3 Charlotte Henkelmann mit SKITTELS (Score 137)
4 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 136)

Unrestricted Youth
1 Ina Menzel mit MY SHOWSNAPPER (Score 137.5)
2 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 136)

Youth Trophy
1 Ina Menzel mit MY SHOWSNAPPER (Score 137.5)
2 Annette Maile mit RUF LIL ANGEL (Score 137)
2 Charlotte Henkelmann mit SKITTELS (Score 137)
4 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 136)
5 Finja Vehling mit WHIZPERIN TARA NTINO (Score 125.5)

Youth 14 bis 18 Regio
1 Ina Menzel mit MY SHOWSNAPPER (Score 137.5)
2 Charlotte Henkelmann mit SKITTELS (Score 137)
3 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 136)
4 Finja Vehling mit WHIZPERIN TARA NTINO (Score 125.5)

FN-Qualifikation DM Junge Reiter
1 Nike Lorenz mit CONWHIZTADOR PEPPY (Score 139)

FN-Qualifikation DM Junioren
1 Charlotte Henkelmann mit SKITTELS (Score 137)

Um 15 Uhr war der dritte Turniertag des „NRHA Germany Summer Slide“ auf der „Riverside Ranch“ vorbei. Strahlender Sonnenschein verabschiedete die Teilnehmer, die zügig die Heimreise antraten.
Das nächste NRHA-Germany-Turnier ist das „NRHA Germany Breeder’s Derby“ vom 30. September bis 9. Oktober.


12. 8. 21 - WRWS/DQHA - Das sind die Zeitpläne für die Zuchtschauen Zehdenick und Adenbüttel.

Alle Infos zum anstehenden Zucht-Wochenende!
Lesen...

Kurzmeldungen zur „Q21“.

Vom 1. – 10. 10. 2021 findet wieder die „Q21“ – die „DQHA-Futurity-/Maturity 2021 in Aachen statt.
Lesen...

DQHA Working-Cowhorse
Futurity/Maturity 2020/2021.


Danke an die EWU…
Lesen...

Endlich wieder EM!

Nachdem die Europameisterschaften für American Quarter Horses im vergangenen Jahr ausfallen mussten, war die Freude darüber, dass man wieder nach Kreuth fahren kann, in diesem Jahr bei vielen Quarter-Horse-Fans umso größer.
Lesen...

Was alles im Q21 Cup in Schermbeck steckte!

Fahrrad-Pferde, 70 x 35 m, Stimmung und tolle Ritte. Die „Jewels Stables“ halten, was der Name verspricht.
Lesen...

Das sind die kleinen, großen Sieger der „Höveler DQHA-Zuchtschau“ in Bitz.

Tolle Nachzucht und eine gelungene Show am letzten Wochenende.
Lesen...

12. 8. 21 - WB - Quarter-Horse-Sport: Auftakt mit Halter-Futurity – das ist die Ausschreibung der DQHA-„Q21“ in Aachen vom 1. – 10. Oktober mehr...
EWU-Sport: Das sind die Ergebnisse vom A/Q-Turnier Sendenhorst (WESTF)/Pattern und Zeitpläne der Landesmeisterschaften Thierhaupten (BAY), Zeiskam (RPS) und Sendenhorst (WESTF) online mehr...
Quarter-Horse-Sport: Das sind die Ergebnisse des DQHA „Q21“-Cups in Schermbeck mehr...
Quarter-Horse-Sport: Livestream, aktuelle Ergebnisse und Starterlisten von der „31. FEQHA-Europameisterschaft“ in Kreuth mehr...


11. 8. 21 - WRWS (jr) - Ausschreibung „Breeder’s Derby“ online.

Die Ausschreibung für das diesjährige „NRHA Germany Breeder’s Derby“ ist online! Mit 42.000 Euro added money in den Level-1 bis -4-Open-Klassen und 18.000 Euro added money in den Non-Pro-Klassen lockt das NRHA-Germany-Highlight-Turnier begeisterte Reinerinnen und Reiner in die Oberpfalz.

Vom 30. September bis zum 9. Oktober wird in Kreuth der Reining-Sport in all seinen Facetten zelebriert. Besonders die Pferde 5+ stehen im Fokus. Ausgeschrieben sind neben den Derby-Klassen auch preisgeld-dotierte Ancillary-Klassen. Die Non-Pro-Trophy USA, die Intermediate-Non-Pro USA und die Intermediate-Open USA sind in diesem Jahr für Teilnehmerinnen und Teilnehmer besonders interessant, da die „2BE-Ranch“, diese drei Klassen mit knapp $2.000 Dollar added money unterstützt. An dieser Stelle möchte sich die NRHA Germany ganz herzlich bei Bernice Engel für ihr Sponsoring bedanken!

Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich bis zum 13. September für das „Breeder’s Derby“ anmelden. Eine Anmeldung ist auch online möglich.
Wie das genau funktioniert, findet ihr hier: Online Nennung NRHA Turnier - YouTube.
Alle Nennunterlagen sind hier zu finden: Blog-Beitrag - Ausschreibung Breeders Derby 2021 | NRHA


10. 8. 21 - WRWS/FN - FN-Stellungnahme zu den Vorkommnissen im Modernen Fünfkampf.

Tokio /JPN (fn-press).
Bei den Olympischen Spielen ist der Moderne Fünfkampf in die Kritik geraten. Anlass waren Szenen während der fünften Teilprüfung „Reiten“, in der die Teilnehmer auf zugelosten Pferden ein Springen absolvieren müssen. Für die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat FN-Sportchef Dr. Dennis Peiler, Geschäftsführer des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei (DOKR), bereits am 6. August in Tokio dazu wie folgt Stellung genommen:

„Als Fachverband für den Pferdesport sehen wir die Reiterei im Modernen Fünfkampf kritisch. Unser Verständnis der Reiterei liegt in der Partnerschaft zwischen Mensch und Pferd und nicht darin, das Pferd als Sportgerät zu betrachten. Die Bilder, die wir gesehen haben, haben eine klare Überforderung von mehreren Reiterinnen und Pferden gezeigt.
Aus unserer Sicht muss das Regelwerk dieser Sportart so gestaltet sein und angewendet werden, dass Reiter und Pferd geschützt werden. Hier besteht beim Modernen Fünfkampf offensichtlich dringender Handlungsbedarf. Die Zuständigkeit für das Regelwerk liegt beim Weltverband für Modernen Fünfkampf. Die FN ist hier ebenso wie der Welteiterverband (FEI) in keiner Weise beteiligt.“
WRWS meint: Schluss mit der Zulosung von Pferden; das Pferd ist kein „Sportgerät“!


9. 8. 21 - WRWS (jr) - Tag 3 „NRHA Germany Summer Slide“.
Tag 3 auf dem „NRHA Germany Summer Slide“ in Kamp -Lintfort. Am dritten und letzten Turniertag wollte sich beim „Summer Slide“ auf der „Riverside Ranch“ kein sommerliches Wetter einstellen, doch die ausgesprochen gute Stimmung fing das locker auf.

Sybille Jeske auf „Smart Shining Gun“ (© Tom Hautmann)Sybille Jeske auf „Smart Shining Gun“ (© Tom Hautmann)Als erste Klasse des Tages fand die „Intermediate Non-Pro“ statt. Die Amateure ritten nicht nur um die letzte Trophy des Turniers, sondern auch um $2.500 Preisgeld! Als sechste und siebte Starterin gingen Suzanne Scharroo mit SHORTYSLITTLESTEP BB und Sara Nordin mit CHEX LITTLE LEGEND an den Start. Sie waren die ersten beiden Reiterinnen, denen ein Score über 140 gelang. Die Belgierin und die Schwedin zeigten starke Ritte und bekamen beide einen Score von 140.5. Damit übernahmen sie bis zur 14. Starterin die Führung in der „Intermediate Non-Pro USA“. Dann kam Anita Ernst mit ihrem BH SAILIN WITHATWIST, bekam auf einen tollen Ritt einen Score von 141 und siegte damit in der nationalen Wertung der „Intermediate Non-Pro“. Überholen konnte sie nur Sybille Jeske in der amerikanischen Wertung, die mit ihrem selbstgezogenen SMART SHINING GUN Hervorragendes leistete und einen Score von 142.5 bekam. Überglücklich nahm sie in der Siegerehrung die Trophy entgegen.

Intermediate Non-Pro
1 Anita Ernst mit BH SAILIN WITHATWIST (Score 141)
2 Catharina J.M. Smetsers mit WIMPY SPECIAL GUN (Score 138)
2 Mandy Eversmann mit LF WRANGLE QUEEN (Score 138)
4 Charlotte Henkelmann mit SKITTELS (Score 137.5)
5 Judith Krämer mit ARCLETIC BROADBAY (Score 137)
6 Karin Kamphuis mit GH LIL JO VINTAGE (Score 134.5)
7 Nadine Seelmeyer mit WHO IS PETER PARKER (Score 133)
8 Manuela Mielke mit FB DR JEKYLL (Score 131)

Intermediate Non-Pro USA
1 Sybille Jeske mit SMART SHINING GUN (Score 142.5)
2 Anita Ernst mit BH SAILIN WITHATWIST (Score 141)
3 Suzanne Scharroo mit SHORTYSLITTLESTEP BB (Score 140.5)
3 Sara Nordin mit CHEX LITTLE LEGEND (Score 140.5)
5 Catharina J.M. Smetsers mit WIMPY SPECIAL GUN (Score 138)
6 Karin Kamphuis mit GH LIL JO VINTAGE (Score 134.5)

Danach durften die Amateurreiter ihre Reiner an den Stangen ausprobieren. In der „Ranch-Riding Non-Pro“ stellten sich fünf Pferd-Reiter-Kombinationen der Herausforderung. Mit zwei Zirkeln, einem Galoppwechsel, Trab-Speed-Control und Schrittstangen war es, im Vergleich zu einem Reining-Pattern, ein eher kurzer Ritt. Durchsetzen konnte sich, mit einem deutlichen Abstand zu ihren Mitstreiterinnen, Jana Christina Motz mit SES TOPSAIL ROOSTER und einem Score von 72.5.

Regio Ranch-Riding Non-Pro
1 Jana Christina Motz mit SES TOPSAIL ROOSTER (Score 72.5)
2 Lisa Marie Prell mit KK CHAMP O GUN (Score 69.5)
3 Annette Maile mit RUF LIL ANGEL (Score 67.5)
4 Denise Kromeich mit APRILS THIRS KISS KD (Score 62)

Als nächstes stand die Limited Open auf dem Programm. Fünf Profis gingen an den Start. In der nationalen Wertung war Pascal Ehrling mit zwei Pferden genannt und gewann diese mit SPOOK CHIC OLENA und einem Score von 133.5. Der Sieg in der amerikanischen Wertung ging nach Belgien an Yenthel Vandenbroeck. Gemeinsam mit MISSAWAVE zeigte er schönen Reining-Sport und wurde von den Richtern mit einem Score von 140.5 belohnt.

Limited Open
1 Pascal Ehrling mit SPOOK CHIC OLENA (Score 133.5)

Limited Open USA
1 Yenthel Vandenbroeck mit MISSAWAVE (Score 140.5)
2 Maria-Katharina Fichtel mit HR GUNNERSREVOLUTION (Score 140)
3 Sara Nordin mit CHEX LITTLE LEGEND (Score 135.5)

In der letzten Open Klasse dieser Show wurde es für Denis Herrmann und Markus Süchting nochmal stressig. Beide Profis hatten zwei Youngster in der „SBH 4 & under Open Regio“ genannt und jeweils nur fünf Pferde zwischen ihren beiden Starts. Mit seinem ersten Pferd hatte Denis Herrmann einen schönen Ritt und bekam einen Score von 138. Getoppt wurde er zwei Reiter später von Harald Goes, der mit BMS MICKEY MACHINE und tollen Manövern die Richter überzeugte und drei Punkte mehr bekam. Damit sicherte er sich den Sieg in der „SBH 4 & under Open Regio“.

SBH 4 & under Open Regio
1 Harald Goes mit BMS MICKEY MACHINE (Score 141)
2 Yenthel Vandenbroeck mit MISSAWAVE (Score 139)
3 Denis Herrmann mit GP A VINTAGE STAR (Score 138)
4 Denis Herrmann mit ND CASH RESOLVER (Score 137)
4 Markus Süchting mit STEPPIN ON STARLIGHT (Score 137)
6 Karin Kamphuis mit GH LIL JO VINTAGE (Score 134)

Ina Menzel auf „My Showsnapper“ (© Tom Hautmann)Ina Menzel auf „My Showsnapper“ (© Tom Hautmann)Als letzte Klasse(n) des Turniers fanden die „Youth-bis-18“-Wertungen statt. Mit tollen Ritten krönten die Jugendlichen das Turnier. Mit sieben Teilnehmern in sieben Prüfungen hatten die Organisatoren in der Siegerehrung wortwörtlich alle Hände voll zu tun. In der „Youth bis 18 national“, der „Youth-Trophy“, der „Unrestricted Youth“ und der „Regio Youth bis 18“ siegte Ina Menzel mit MY SHOWSNAPPER und einem Score von 137.5. Die amerikanische Wertung gewann Elisabeth Brosens mit WIMPYS NEXT STEP BB. Die Belgierin legte einen spektakulären Ritt hin und wurde von den Richtern mit einem Score von 139 bewertet.
In den FN-Qualifikationen der Junioren und Jungen Reiter nahmen Nike Lorenz und Charlotte Henkelmann die erste Hürde auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft Reining.

Youth 14 bis 18
1 Ina Menzel mit MY SHOWSNAPPER (Score 137.5)
2 Annette Maile mit RUF LIL ANGEL (Score 137)
2 Charlotte Henkelmann mit SKITTELS (Score 137)
4 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 136)
5 Finja Vehling mit WHIZPERIN TARA NTINO (Score 125.5)

Youth 14 bis 18 USA
1 Elisabeth Brosens mit WIMPYS NEXT STEP BB (Score 139)
2 Ina Menzel mit MY SHOWSNAPPER (Score 137.5)
3 Charlotte Henkelmann mit SKITTELS (Score 137)
4 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 136)

Unrestricted Youth
1 Ina Menzel mit MY SHOWSNAPPER (Score 137.5)
2 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 136)

Youth Trophy
1 Ina Menzel mit MY SHOWSNAPPER (Score 137.5)
2 Annette Maile mit RUF LIL ANGEL (Score 137)
2 Charlotte Henkelmann mit SKITTELS (Score 137)
4 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 136)
5 Finja Vehling mit WHIZPERIN TARA NTINO (Score 125.5)

Youth 14 bis 18 Regio
1 Ina Menzel mit MY SHOWSNAPPER (Score 137.5)
2 Charlotte Henkelmann mit SKITTELS (Score 137)
3 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 136)
4 Finja Vehling mit WHIZPERIN TARA NTINO (Score 125.5)

FN-Qualifikation DM Junge Reiter
1 Nike Lorenz mit CONWHIZTADOR PEPPY (Score 139)

FN-Qualifikation DM Junioren
1 Charlotte Henkelmann mit SKITTELS (Score 137)

Um 15 Uhr war der dritte Turniertag auf der der Riverside Ranch vorbei. Strahlender Sonnenschein verabschiedete die Teilnehmer, die zügig die Heimreise antraten.
Das nächste NRHA-Germany-Turnier ist das „NRHA Germany Breeder’s Derby“ vom 3. bis 9. Oktober 2021.


Die Beiträge der vorangegangenen 52 Wochen finden sich im WRWS-Monats-Archiv.

Regelbücher

DQHAAQHANSBA
EWU • NRHA • NCHA
PHCGApHCGRBC


 

Spruch des Monats

… zur aktuellen Lage –
schwere Waffen für die Ukraine:

„Mögen hätten wir schon wollen, aber dürfen haben wir uns nicht getraut.“

(Karl Valentin)

Wer ist online?

Aktuell sind 377 Gäste und keine Mitglieder online

WERBUNG

Spiegel

WRWS-INFO

Die Redaktion:

Boy Herre (bh, Herausgeber & Chefredaktion)
Ramona Billing (rb)
Judith Ressmann (jr)
Doris Jessen (dj)


Alternativen zum Mainstream der Medien:
Intelligente Nutzung von Internet-Ressourcen: Fakten-Check, Aufklärung, Kritik, begründete Meinung;

z. B. hier:

DER VOLKSVERPETZER

TELEPOLIS


Gegen Fake-News und Internet-Betrug:

MIMIKAMA

  
EU vs. Desinformation

Gegen Corona-Lügen im Netz
und andere Desinformation:

DER VOLKSVERPETZER

auch im TV (ZDF moma) Bericht


Cutting-Videos auf YouTube


AQHA-VIDEO TV
NRHA Inside Reining TV
Equine Stream TV
America's Horse TV
videocomp TV
Quarter Horse Today
EWU-Westernreiter
Robin Glenn Results


Ranking einiger 
Westernreiter-Webseiten
in Deutschland
nach Messung der unabhängigen
URLM-Metrik

WRWS

DQHA

EWU

WESTERNINFO

(Pupkes/Wittelsbürger)

WESTERN-JOURNAL
(Ramona Billing)

PHCG

NRHA

NCHAoG

WITTELSBÜRGER.DE (verschleiert)

WITTELSBÜRGER
WITTELSBÜRGER
WITTELSBÜRGER