Deutschlands führendes Web-Magazin

für Westernreiter

Stern

24. 7. 22 - WRWS (jr) - Tag 4 NRHA Germany „Hot Summer Show“.
Der vorletzte Tag der „Hot Summer Show“ startete mit dem Reining-Nachwuchs: Junge Reiter und junge Pferde durften ihr Können in der Arena unter Beweis stellen. Anschließend fanden die Highlight-Prüfungen des Turniers statt: Die Trophy-Wertungen.


Mia Pinna auf „Ace Spook N Roost“ (© Tom Hautmann)Mia Pinna auf „Ace Spook N Roost“ (© Tom Hautmann)Mia Pinna gewinnt Youth bis 13.
Fünf genannte Kids gingen in der nationalen Wertung der Youth bis 13 an den Start. Mit tollen Ritten bildeten sie den perfekten Auftakt des neuen Turniertags. Hochmotiviert pilotierten sie ihre Pferde durch die Arena und zeigten toll gerittene Pattern. Durchsetzen konnte sich Mia Pinna. Im Sattel von ACE SPOOK N ROOST holte sie 135,5 Punkte und damit den Sieg in der Klasse. Alle teilnehmenden Kids durften sich neben einer Schleife auch über tolle Sachpreise der „Riding Boutique“ freuen.

Youth bis 13 national
1 Mia Pinna mit ACE SPOOK N ROOST (Score 135,5)
2 Emma Huber mit EXCALIBUR RB (Score 134,5)
3 Emanuel Gebert mit PRETTY LADY WHIZ (Score 131,5)

Lucie-Lina Egenter auf „Eyes Of Whiz“ (© Tom Hautmann)Lucie-Lina Egenter auf „Eyes Of Whiz“ (© Tom Hautmann)Lucie Lina Egenter siegt mit EYES OF WHIZ erneut.
Um 9 Uhr ging es mit der SBH 4 & Under Non-Pro weiter. Viele Amateurreiter nutzten die Chance und stellten ihre Prospects für die Breeder’s Futurity vor. Insgesamt gingen 22 Jungpferde an den Start und zeigten großartigen Reining-Sport.
Den ersten Highscore in dieser Wertung holte sich Ulrike Krüger mit ihrer dreijährigen SL CUSTOMIZED CHIC. Mit schwindelerregenden Spins und langen Stopps rutschte sie zu einer Wertung von 141,5. Damit sicherte sie sich in der Klasse den zweiten Platz. Überholt wurde sie nur von Youth-bis-18-Championesse Lucie Lina Egenter mit ihrem EYES OF WHIZ. Das Duo zeigte erneut einen wunderschönen und harmonischen Ritt – dieses Mal in der Hackamore.Zäumung – und wurden von den Richtern mit 143,5 Punkten und dem Sieg in dieser Wertung belohnt. Die Non-Pros weckten mit diesen Ritten definitiv Vorfreude auf die bevorstehende Breeder’s Futurity.

SBH 4 & Under Non-Pro
1 Lucie Lina Egenter mit EYES OF WHIZ (Score 143,5)
2 Ulrike Krüger mit SL CUSTOMIZED CHIC (Score 141,5)
3 Wolfgang Hammer mit CALL ME A WHIZ KID (Score 141)
4 Christin Beisel mit UNTOUCHABLE SIR (Score 140)
5 Bianca Weidlich mit LANCELOT GUN IT (Score 139,5)
6 Kim-Leonie Kiechle mit IM A ICE ICE BABY (Score 136,5)
7 Joline Kamphuis mit KK SMART SMOKING GUN (Score 135,5)
7 Sylvia Maile mit GOLDEN VOODOO BADGER (Score 135,5)
7 Stefan Kunz mit MQH SNOW PINE (Score 135,5)
7 Wolfgang Hammer mit PS SUGAR BOOM BOOM (Score 135,5)

Christina Weber auf „FRQ Fire And Ice“ (© Tom Hautmann)Christina Weber auf „FRQ Fire And Ice“ (© Tom Hautmann)Christina Weber gewinnt mit FRQ FIRE AND ICE die Limited Non-Pro-Trophy USA.
Im Anschluss an die SBH 4 & Under fanden die Highlight-Klassen der NRHA Germany „Hot Summer Show“ statt, die Trophy Wertungen. Den Auftakt machten die Non-Pro-Reiter in den Wertungen Limited-Trophy USA, „2BE Ranch“-Intermediate-Trophy USA, Bronze-Trophy und Non-Pro-Trophy USA. Insgesamt waren 37 Pferd-Reiter-Kombinationen für die vier Wertungen genannt.
In der Limited-Non-Pro-Trophy USA holte sich Christina Weber mit FRQ FIRE AND ICE den ersten Highscore. Auf ein perfekt platziertes Pattern und einen hochpräzisen Ritt bekam sie 210,5 Punkte. An diesem Score kam in der Limited-Non-Pro-Trophy-USA-Wertung kein Reiter vorbei, und somit gewann Christina Weber diese Wertung.

Olga Hoffman auf „Walla Whiz Keen“ (© Tom Hautmann)Olga Hoffman auf „Walla Whiz Keen“ (© Tom Hautmann)Olga Hofmann gewinnt die Bronze-Trophy-Non-Pro und „2BE-Ranch“-Intermediate-Trophy.
Als achte Reiterin ging Pauline Engel mit HOLLY JOLLY JABA an den Start. Mit rasanten Spins und schönen Zirkeln erritt sie sich einen Score von 211 und holte sich damit die erste Führung in dieser Wertung. Die wurde ihr allerdings eine Starterin später von Olga Hofmann abgenommen. Die 72-jährige Erfolgs-Reinerin stellte ihren WALLA WHIZ KEEN in gewohnt lässiger Manier vor und ritt ihn gekonnt zu 218,5 Punkten. Damit war ihr der Sieg in der „2BE“-Intermediate-Non-Pro-Trophy USA und in der Bronze- Trophy sicher. Auf die Frage, wie es sich anfühle, zwei Trophys zu gewinnen, antwortete sie lässig: „saustark“. Den Grund dafür führte sie dann auch aus: „Er hat mich im Laufe der Woche ziemlich gefordert, und ich musste ihn wirklich arbeiten. Er hat sich dann gestern schon ganz gut angefühlt, und heute hat er richtig gut zugehört“, freute sie sich nach der Siegerehrung.

Nikolai Stiller auf „Hollywood Gunrunner“ (© Tom Hautmann)Nikolai Stiller auf „Hollywood Gunrunner“ (© Tom Hautmann)Nikolai Stiller siegt mit HOLLYWOOD GUNRUNNER im Run-öff.
Den ersten Highscore in der Non-Pro-Trophy USA holte sich der amtierende NRHA-Non-Pro-World-Champion Nikolai Stiller mit HOLLYWOOD GUNRUNNER. Im Sattel seines Erfolgspferdes zeigte er beeindruckende Stopps und rasante Zirkel, die ihm zu 217 Punkten verhalfen, der neuen Führung in der Non-Pro-Trophy-USA-Wertung. Gefährlich wurde ihm allerdings Alina Janousch mit ACE SMART LIL JOE. Schon beim Run-in wurde deutlich, dass sie an die Spitze will. Mit einem langen ersten Stopp läutete sie einen großartigen Ritt mit beeindruckenden Spins ein. Für ihre Leistung bekam sie 217 Punkte und gesellte sich somit zu dem Weltmeister an die Spitze.
Da diese Leistungen niemand toppen konnte, hatten die beiden Reiter die Wahl: Entweder Co-Champions oder ein Run-off. Die beiden Reiter entschieden sich für das Stechen und wärmten ihre Pferde erneut auf. Nikolai Stiller ging zuerst an den Start. Mit langen Stopps, wunderschönen Zirkeln und einem hervorragend platzierten Pattern legte er 218,5 Punkte vor. Obwohl Alina Janousch einen sehr starken zweiten Ritt zeigte, tolle Spins und lange Stopps präsentierte und sich sogar um einen halben Punkt verbesserte, reichte es schließlich nicht für den Sieg. Die Non-Pro-Trophy USA nahm am Samstag Nikolai Stiller mit nach Hause. „Ich bin happy“, strahlte Nikolai Stiller nach seinem Ritt und freute sich darüber, dass das Stechen gut für ihn ausgegangen war.

Bronze-Trophy Non-Pro
1 Olga Hofmann mit WALLA WHIZ KEEN (Score 218,5)
2 Celina Bachleitner mit PAINTBALL GUN (Score 216)
3 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 215)
4 Jutta Anhäuser mit JF RUFS SON OF A GUN (Score 209)
5 Jannis Spiegler mit DG SOME LIKE IT RED (Score 198,5)

Bronze-Trophy Non-Pro USA
1 Nikolai Stiller mit HOLLYWOOD GUNRUNNER (Score 217 (218,5))
2 Alina Janousch mit ACE SMART LIL JOE (Score 217 (217,5))
3 Celina Bachleitner mit PAINTBALL GUN (Score 216)
4 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 215)
5 Nathalie Salie mit PURO JAC (Score 209,5)

Limited Non-Pro USA
1 Christina Weber mit FRQ FIRE AND ICE (Score 210,5)
2 Nathalie Salie mit PURO JAC (Score 209,5)
3 Eric Fischer mit CHIC SMART WIMPY (Score 208,5)
4 Ariane Schlieper mit MR WILSON STARLIGHT (Score 208)
5 Gerhild Gabath mit LIL JHONEY (Score 207,5)
6 Jennifer Struwe mit SYDNEY SUGAR FRECKLES (Score 207)
7 Jennifer Zoller mit BELIEVIN WHIZ (Score 206)
7 Vivian Schreiner mit VH ELECTRIC LOVE (Score 206)

„2BE-Ranch“ Intermediate-Non-Pro USA
1 Olga Hofmann mit WALLA WHIZ KEEN (Score 218,5)
2 Celina Bachleitner mit PAINTBALL GUN (Score 216)
3 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 215)
4 Pauline Engel mit HOLLY JOLLY JABA (Score 211)
5 Andreas Havranek mit TOP RICO ROOSTER (Score 209)

Mona Dörr dominiert Open-Trophy-Wertungen.
Nach der Siegerehrung ging es nahtlos mit den Open-Trophy-Wertungen weiter. In der Limited-Trophy USA, der „2BE-Ranch“-Intermediate-Trophy USA, der Open-Trophy USA und der Bronze-Trophy gingen 29 Pferd-Reiter-Kombinationen an den Start.
Den ersten Highscore in den Open Trophy Wertungen holte sich Mona Dörr mit G WHIZ GUS. Das eingespielte Duo hatten bereits auf der vergangenen „Hot Summer Show“ die Bronze-Trophy gewonnen – und legte auch dieses Mal stark vor. Mona Dörr ritt den braunen Hengst mit beeindruckenden Stopps und starken Spins zu 215,5 Punkten. An diesen Score kam in der Bronze-Trophy-Wertung auch keiner mehr heran. Damit verteidigte Mona Dörr frühzeitig in der nationalen Wertung ihren Titel.
Mit ihrem Ritt legte sie zudem den Highscore in der Intermediate-Open-Trophy USA vor. Doch in dieser Wertung musste sie mit G WHIZ GUS den ersten Platz hergeben, denn sie übertraf sich selbst. Im Sattel von EBONYS SWHIZ SHINE zeigte sie einen rundum gelungen Ritt mit tollen Manövern und wurde von den Richtern mit dem neuen Turnier-Highscore belohnt: 220 Punkte! Damit entschied sie nicht nur die Intermediate-Open-Trophy USA für sich, sondern auch die Limited-Open-Trophy USA und die Open-Trophy USA. „Sie waren beide echt nett, und ich freue mich über das Ergebnis“, strahlte Mona Dörr bei der Siegerehrung. EBONYS SWHIZ SHINE stellte sie bisher hauptsächlich bei kleineren Turnieren vor. Auf der „Hot Summer Show“ hätte sie sich das erste Mal getraut, ihn in der Trophy-Wertung vorzustellen. „Und es hat gut funktioniert“, freute sich die Profi-Trainerin.

Lars Süchting gewinnt FN-Qualifikation der Senioren.
Class-in-class mit den Open-Trophys wurde auch die Qualifikation für die FN-Deutsche Meisterschaft ausgetragen. Den ersten Highscore und gleichzeitig den Sieg in der Qualifikation holte sich Lars Süchting. Der Norddeutsche hatte den Bronze-Trophy-erfahrenen WHIZABLE STAR unter dem Sattel und zeigte großartigen Reining-Sport. Mit einem rundum gelungenen Ritt und beeindruckenden Stopps ritt er zu einer Wertung von 218.

Bronze-Trophy Open
1 Mona Dörr mit G WHIZ GUS (Score 215,5)
2 Karin Kamphuis mit WOODYS FOOTPRINT (Score 210,5)
3 Patryk Peszke mit HA HANDSOME HARRY (Score 209,5)
4 Johannes Heil mit SL STEPPIN ON WILD (Score 208,5)
5 Deren R. Lacey mit RESOLVE AS EINSTEIN (Score 148)

Limited Open USA
1 Mona Dörr mit EBONYS SWHIZ SHINE (Score 220)
2 Oliver Stein mit SHES A FANCY BUCKLE (Score 215,5)
3 Julian Hüther mit IM A ROUGH BOY (Score 214)
4 Riccardo Pupella mit SHINE N PEPPY LENA (Score 213)
5 Steve Ouellet mit LIL PEPPY QUEEN (Score 212,5)
6 Ferenc Füssel mit JC MIKEYAINTNOPAINT (Score 210)
7 Jana Tecza mit MISS SHINESTEIN (Score 209)
8 Johannes Heil mit SL STEPPIN ON WILD (Score 208,5)

„2BE-Ranch“ Intermediate Open USA
1 Mona Dörr mit EBONYS SWHIZ SHINE (Score 220)
2 Josefin Lintner mit HALO GENES (Score 216,5)
3 Steve Ouellet mit BROGUN SUNSHINE (Score 216)
4 Mona Dörr mit G WHIZ GUS (Score 215,5)
4 Oliver Stein mit SHES A FANCY BUCKLE (Score 215,5)
6 Steve Ouellet mit LIL PEPPY QUEEN (Score 212,5)
7 Johannes Heil mit SL STEPPIN ON WILD (Score 208,5)

Bronze-Trophy Open USA
1 Mona Dörr mit EBONYS SWHIZ SHINE (Score 220)
2 Steve Ouellet mit BROGUN SUNSHINE (Score 216)
3 Patryk Peszke mit HA HANDSOME HARRY (Score 209,5)
4 Johannes Heil mit SL STEPPIN ON WILD (Score 208,5)

FN-Qualifikation DM Senioren
1 Lars Süchting mit WHIZABLE STAR (Score 218)
2 Julian Hüther mit IM A ROUGH BOY (Score 214)
3 Julian Hüther mit HES A KIND OF MAGIC (Score 209)
4 Julian Hüther mit DOCS SUN GUN (Score 208)
5 Nancy Großer mit FERRARI PLAYER (Score 207,5)
6 Nancy Großer mit FERRARI PLAYGIRL (Score 201)
7 Natalie Eibeler-Gruber mit LIL BUBBLE GUN (Score 196,5)
8 Erik Weise mit INVISIBLE SPOTTED PERCE (Score 194,5)

Jannis Spiegler gewinnt den Bull-Riding-Contest.
Um 19 Uhr endeten die Wertungsprüfungen des vierten „Hot Summer Show“-Tages. Nach der Siegerehrung zog es die Reiner nach draußen, denn dort fand der Bull-Riding-Contest statt. Einer nach dem anderen versuchte den mechanischen Bullen zu bezwingen. Profi-Trainer Steve Ouellet legte die erste Bestzeit von 47 Sekunden vor. Doch die große goldene Trophäe nahm Jannis Spiegler mit nach Hause. Bei seinem zweiten Versuch gelang es ihm, den Bullen zu zähmen. Ganze 81 Sekunden hielt er sich auf seinem Rücken, und für diese Leistung wurde der Jugendreiter von den Zuschauern gefeiert und von den Veranstaltern mit der ersten Bull-Riding-Trophäe ausgezeichnet.

Kids- und Jugend-Flohmarkt
Von 14 bis 16 Uhr fand am Samstag zudem ein Flohmarkt für Reitbekleidung für Kinder und Jugendliche statt. Zahlreiche Showblusen und Blankets sowie Trainingsequipment wurden zum Verkauf angeboten. Die Jugendlichen verkauften ein Teil nach dem anderen und erwiesen damit nicht nur den Verkäufern und Käufern einen Gefallen, sondern auch sich selbst, denn 10% jedes verkauften Teils gingen an die NRHA Germany Jugendkasse. 


23. 7. 22 - WRWS (jr) - Tag 3 NRHA Germany „„Hot Summer Show““.
Der dritte Tag der NRHA Germany „„Hot Summer Show““ stand ganz im Zeichen der Einsteiger- und Nachwuchs-Reiner mit den Rookie-Wertungen und der Youth bis 18, inklusive der Youth-Trophy und der Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.

Schon vor der ersten Wertungsprüfung gehörte die Ostbayernhalle ganz dem Nachwuchs. Von 7 Uhr bis 7.45 Uhr war die Arena nur für Kinder und Jugendliche geöffnet, damit diese ihre Pferde vor ihrem ersten Turnierstart an die Ostbayernhalle gewöhnen konnten.

Sonja Zietlow auf „Fuf N Lil Joe“ (© Tom Hautmann)Sonja Zietlow auf „Fuf N Lil Joe“ (© Tom Hautmann)Sonja Zietlow, Christin Beisel und Charlotte Henkelmann gewinnen die Rookie-Wertungen.
Nach einer Abziehpause ritt um 8 Uhr dann die erste Teilnehmerin der Rookie-Wertungen an den Start. Susa Sauer und Bernd Boden bewerteten die Reiner in den Prüfungen Rookie national, der Rookie Level 1 USA und der Rookie Level 2 USA. Den ersten Highscore in der Rookie Level 2 USA holte sich Jennifer Struwe mit SYDNEY SUGAR FRECKLES und einem Score von 140. Mit einem sehr sauber gerittenen Pattern gesellte sich Ariane Schlieper mit MR WILSON STARLIGHT zu ihr an die Spitze, bis Sonja Zietlow als drittletzte Starterin die Führung übernahm. Im Sattel ihres palominofarbenen RUF N LIL JOE gelang ihr ein sehr harmonischer Ritt mit starken Zirkeln, der mit 141,5 Punkten und der blauen Schleife in der Rookie Level 2 USA belohnt wurde.
Mit ihrem Ritt holte sich Sonja Zietlow zudem den zweiten Platz in der nationalen Wertung. In dieser Klasse wurde sie nur von Jugendreiterin Christin Beisel mit ihrem Erfolgspferd PM JACKSON OLENA überholt. Das Duo zeigte spektakuläre Stopps und hochpräzise Zirkel, die mit zwei Punkten mehr bewertet wurden.
Auch in der Rookie Level 1 USA Wertung siegte eine Jugendreitern: Charlotte Henkelmann mit ihrem SKITTLES. Gemeinsam gewannen sie schon zahlreiche Ancillary-Prüfungen und durften sich am Freitag über ihre erste blaue Schleife an der diesjährigen „„Hot Summer Show““ freuen.

Rookie

1 Christin Beisel mit PM JACKSON OLENA (Score 143,5)
2 Sonja Zietlow mit RUF N LIL JOE (Score 141,5)
3 Katja Besold mit BEETLEJUICE GUN (Score 140,5)
3 Andreas Havranek mit TOP RICO ROOSTER (Score 140,5)
3 Eric Fischer mit CHIC SMART WIMPY (Score 140,5)
6 Diana Metrangolo mit SPECIAL ELECTRIC GUN (Score 140)
6 Charlotte Henkelmann mit SKITTELS (Score 140)
8 Christina Weber mit FRQ FIRE AND ICE (Score 139,5)
Charlotte Henkelmann auf „Skittels“Charlotte Henkelmann auf „Skittels“ 
Rookie USA L1
1 Charlotte Henkelmann mit SKITTELS (Score 140)
2 Christina Weber mit FRQ FIRE AND ICE (Score 139,5)
2 Christoph Hesemann mit WHIZABLE STAR (Score 139,5)
4 Jennifer Zoller mit BELIEVIN WHIZ (Score 139)
5 Stefan Kunz mi MQH SNOW PINE (Score 138)
5 Katharina Entner mit DOCTOR ZIP N STYLE (Score 138)
5 Diana Metrangolo mit MY PERSONAL MERCEDES (Score 138)
8 Hannah Rombach mit B ONE WITH THE GUN (Score 136,5)

Rookie USA Level 2
1 Sonja Zietlow mit RUF N LIL JOE (Score 141,5)
2 Jennifer Struwe mit SYDNEY SUGAR FRECKLES (Score 140)
2 Ariane Schlieper mit MR WILSON STARLIGHT (Score 140)
4 Jennifer Zoller mit BELIEVIN WHIZ (Score 139)
5 Jutta Anhäuser mit JF RUFS SON OF A GUN (Score 138)
6 Vanessa Weiler mit MISS WALLA WALLA JAC (Score 137)
7 Anke Fess mit PK SPARKN CHOCOLATE (Score 136,5)
7 Hannah Rombach mit B ONE WITH THE GUN (Score 136,5)

Lucie Lina Egenter und Finja Florian überzeugen in der Youth.
Um 16 Uhr begann die Youth Trophy, die class-in-class mit der nationalen Youth-bis-18-Wertung und den FN-Qualifikationen der Junioren und Jungen Reitern ausgetragen wurde. Obwohl die Nervosität einiger Jugendreiter deutlich zu spüren war, lieferten sie hervorragende Leistungen ab. Besonders begeisterte Lucie Lina Egenter mit ihrem EYES OF WHIZ. Das Duo war zuletzt Go-round-Lead Level 2 bis 4 auf der diesjährigen EuroFuturity gewesen und überzeugte auch am Freitag die Richter. Sie pilotierte ihren vierjährigen Wallach sauber durch die Prüfung und wurde mit dem neuen Turnier-Highscore belohnt: 144 Punkte. Damit sicherte sie sich den Sieg in der nationalen Youth bis 18 Wertung.
Eine besonders gute Leistung zeigte auch Finja Florian mit BANG BANG PISTOL. Das Duo präsentierte das Pattern so lässig leicht, dass die Richter sich bei der Punktvergabe einig waren: 143 sollten es sein. Damit qualifizierte sich das Duo nicht nur für die FN-Deutsche Meisterschaft der Junioren sondern gewann auch die Youth-Trophy.
Für die Deutsche Meisterschaft der Jungen Reiter qualifizierte sich Simon Hoffmann mit FY SMART WHIZ. Obwohl er der einzige Starter in dieser Wertung war, lieferte er dennoch einen guten Ritt ab und wurde mit dem Ticket für die Deutsche Meisterschaft der Jungen Reiter und 139 Punkten belohnt.

Youth 14 – 18
1 Lucie Lina Egenter mit EYES OF WHIZ (Score 144)
2 Finja Florian mit BANG BANG PISTOL (Score 143)
3 Christin Beisel mit PM JACKSON OLENA (Score 141)
4 Jan-Oliver Föhl mit SL CHIC DEL CIELO (Score 135)
5 Emily Lik mit SMART CHARLS OF TIVIO (Score 134)
6 Emma Huber mit EXCALIBUR RB (Score 133,5)
7 Tinke-Sofia Munz mit MISS SHINESTEIN (Score 130)
8 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 129,5)

Youth-Trophy
1 Finja Florian mit BANG BANG PISTOL (Score 143)
2 Christin Beisel mit PM JACKSON OLENA (Score 141)
3 Jan-Oliver Föhl mit SL CHIC DEL CIELO (Score 135)
4 Emily Lik mit SMART CHARLS OF TIVIO (Score 134)
5 Emma Huber mit EXCALIBUR RB (Score 133,5)
6 Tinke-Sofia Munz mit MISS SHINESTEIN (Score 130)
7 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 129,5)
8 Jannis Spiegler mit DG SOME LIKE IT RED (Score 128)

FN-Qualifikation DM Junge Reiter

1 Simon Hoffmann mit FY SMART WHIZ (Score 139)

FN Qualifikation Junioren
1 Finja Florian mit BANG BANG PISTOL (Score 143)
2 Tinke-Sofia Munz mit MISS SHINESTEIN (Score 130)
3 Jannis Spiegler mit DG SOME LIKE IT RED (Score 128)
4 Vivian Schreiner mit VH ELECTRIC LOVE (Score 123,5)

Der dritte Turniertag endete um 18 Uhr, was den Reitern die Möglichkeit bot, ihre Pferde am Abend gründlich auf die bevorstehenden Trophy-Wertungen am Samstag vorzubereiten.


23. 7. 22 - WRWS (rb) - „It’s Showtime Again“ auf dem Schwantelhof in Bitz: $ 25.000-added „LQH Masters“ 2022 vom 8. bis 11. September.

Spitzensport und Entertainment in unverwechselbarer Atmosphäre – dafür sind die „LQH-Masters“-Events auf dem Schwantelhof in Bitz bekannt.

Levin Ludwig auf „Einsteins Resolve“ (© Tom Hautmann)Levin Ludwig auf „Einsteins Resolve“ (© Tom Hautmann)Auch in diesem Jahr lockt die mit $ 25.000-added dotierte Reining-Show mit einer Vielzahl interessanter Klassen. Das „LQH Masters“ 2022 findet vom 8. bis 11. September statt und bietet unter anderem eine NRHA-Open/Ltd.-Open- sowie Non-Pro/Ltd.-Non-Pro-Bronze-Trophy, die durch die NRHA Germany und NRHA USA approved sind. In der breiten Palette der NRHA-Prüfungen findet sicher jeder Reining-Enthusiast das Richtige, um sein Pferd im besten Licht zu präsentieren, so dass sich auch weite Wege lohnen. Zudem wird es wieder zwei Abend-Shows vom Feinsten geben. Die Ausschreibung ist online auf www.showmanager.info zu finden, wo auch online gemeldet werden kann.

Plakat NRHA Germany Reining MastersPlakat NRHA Germany Reining MastersNennschluss ist am 23. 8. 2022.

Wer das Team rund um „Ludwig Quarter Horses“ kennt, weiß, dass es in Bitz immer mehr als einfach nur ein Turnier gibt. Der Schwantelhof wird an diesen Tagen wieder zum Treffpunkt für Reiter und Besucher und natürlich für die ganze Familie. Zwei Abend-Shows wird es diesmal geben: die erste am 9. September bietet diverse Show-Acts (u. a. mit der mehrfachen Deutschen- und Europa-Meisterin im Cutting Ute Holm) und eine „Mini-Clinic“ mit Gastgeber Grischa Ludwig, die sich seine Fans sicher nicht entgehen lassen.

Grischa gibt hier einen Einblick in seine Arbeit mit den Pferden und zeigt, worauf es ankommt, um in der Reining-Arena Erfolg zu haben. Im Rahmen der Final Night am 10. September gibt es nicht nur das mit Sicherheit spannende Finale der NRHA-Bronze-Trophy zu sehen, sondern auch einen lustigen Show-Act sowie die Decksprungversteigerung mit ausgewählten Reining-Hengsten. Diese werden auf der „LQH Masters“-Website ausführlich vorgestellt. Danach steigt wie immer die mittlerweile legendäre After-Show-Party.

 


Für Besucher ist der Eintritt während des Tages frei.

Die Tickets für die Abend-Show kosten am Freitagabend € 15,– und am Samstag Abend € 19 (Kinder bis 10 Jahre kosten die Hälfte).

Weitere Infos: www.lqh-masters.de .


22. 7. 22 - WRWS (jr) - Tag 2 NRHA Germany „„„Hot Summer Show“““.
Der zweite Tag der NRHA Germany „„„Hot Summer Show“““ startete um 8 Uhr mit den nationalen Wertungen der Limited und Intermediate Non Pro. Den aufziehenden Regen vertrieben die Reiter in der Arena mit heißen Ritten. 83 Pferd-Reiter-Kombinationen gingen an den Start, um sich den Sieg in einer der beiden Wertungsprüfungen zu holen.

Karin Kamphuis auf „Woodys Footprint“ (© Tom Hautmann)Karin Kamphuis auf „Woodys Footprint“ (© Tom Hautmann)Karin Kamphuis siegt mit WOODYS FOOTPRINT in der Limited Non-Pro

Den ersten Top-Score holte sich Pauline Engel mit HOLLY JOLLY JABA. Das Duo ritt an 18. Stelle in die Arena ein und ritt locker durch das Pattern. Mit schnellen Spins und starken Stopps holten sie sich 142 Punkte und damit die Führung in beiden Wertungsprüfungen. 25 Reiter später machte Karin Kamphuis der jungen Reiterin in der Klasse Limited Non-Pro Konkurrenz. Sie pilotierte ihren „Woody“ sauber durch die Arena und präsentierte das Pattern sehr schön, wofür sie einen halben Wertungspunkt mehr bekam und mit einem Score von 142,5 unter Jubel die Arena verließ. Obwohl auf sie noch weitere 38 Non-Pros folgten, konnte keiner ihren Highscore knacken, und Karin Kamphuis durfte sich über den Sieg in der Limited Non-Pro national freuen, während Pauline Engel die blaue Schleife in der Intermediate-Wertung gewann.

Intermediate Non-Pro
1 Pauline Engel mit HOLLY JOLLY JABA (Score 142)
2 Sonja Zietlow mit RUF N LIL JOE (Score 141,5)
3 Celina Bachleitner mit PAINTBALL GUN (Score 140,5)
4 Franziska Engel mit KD WHIZOFFTHEFUTURE (Score 140)
4 Jutta Anhäuser mit JF RUFS SON OF A GUN (Score 140)
6 Bernice Engel mit GUNNACHEXYA (Score 138)
7 Katharina Entner mit SL HEART REVOLUTION (Score 136)
7 Petra Lang mit GV SHINING DUALINA (Score 136)

Limited Non-Pro
1 Karin Kamphuis mit WOODYS FOOTPRINT (Score 142,5)
2 Pauline Engel mit HOLLY JOLLY JABA (Score 142)
3 Alina Janousch mit ACE SMART LIL JOE (Score 141,5)
3 Sonja Zietlow mit RUF N LIL JOE (Score 141,5)
3 Andreas Havranek mit TOP RICO ROOSTER (Score 141,5)
6 Celina Bachleitner mit PAINTBALL GUN (Score 140,5)
7 Nathalie Salie mit PURO JAC (Score 140)
7 Jutta Anhäuser mit JF RUFS SON OF A GUN (Score 140)
7 Charlotte Henkelmann mit SKITTELS (Score 140)

Kids-Coaching und Pizza Party
Parallel zu den Wertungsprüfungen in der Ostbayernhalle machten die Kinder- und Jugend-Reiner die untere Abreitehalle unsicher. Ab 10 Uhr stand dort nämlich Julia Wagner von Ludwig Quarter Horses bereit und half den anwesenden Kids sich auf ihre bevorstehenden Turnierstarts vorzubereiten. Aufmerksam folgten die Nachwuchs-Reiner den Anweisungen der Profi-Trainerin und verließen nach gut einer Stunde strahlend die Halle. Am Abend durften sie sich dann bei einer Pizza-Party stärken, die von der „2BE Ranch“ und der „Riding Boutique“ gesponsert worden war.

Lena Felder auf „Dunitwhiszamagnum“ (© Tom Hautmann)Lena Felder auf „Dunitwhiszamagnum“ (© Tom Hautmann)Lena Felder stellt neuen Turnier-Highscore auf
Um 18 Uhr startete die dritte Klasse des Tages, die nationale und amerikanische Wertung der Novice Horse Open. 54 Pferd-Reiter-Kombinationen gingen an den Start. Den ersten Highscore holte sich Markus Gebert, der als 9. Starter mit SPECIAL ELECTRIC GUN einritt. Für einen fehlerfreien Ritt bekam das Duo 140 Punkte und übernahm damit die Führung in der Novice Horse Open.
Diese wurde ihm ein Set später von Mona Dörr streitig gemacht, die EBONYS SWHIZ SHINE vorstellte. Im Sattel des achtjährigen Hengstes zeigte sie schnelle Spins und starke Stopps, die mit 142 Punkten bewertet wurden. Mona Dörr holte sich den Sieg in dieser Klasse, allerdings mit einem anderen Pferd. Sie trat auch mit G WHIZ GUS an, mit dem sie bereits zahlreiche Ancillary-Siege feiern durfte. Sie pilotierte den braunen Hengst präzise durch die Prüfung und übertraf ihre eigene Leistung um einen Punkt. Mit einem Score von 143 war ihr der Sieg in der Novice Horse Open sicher.
In der amerikanischen Wertung blieb es bis zur letzten Starterin spannend. Johannes Heil holte sich mit SL STEPPIN ON WILD als 45. Startkombination einen neuen Highscore. Auf einen tollen Ritt bekamen sie 142,5 Punkte und übernahmen damit die Führung in der Novice Horse Open USA. Damit schien ihnen der Sieg sicher, doch Lena Felder und DUNITWHIZAMAGNUM gingen als letztes Team des Tages an den Start und stellten einen neuen Turnier-Highscore auf. Mit 143,5 Punkten durften sie sich über die blaue Schleife, eine Plakette und auch einem Gutschein für das Wellness-Hotel Wiesenhof freuen.

Novice Horse Open
1 Mona Dörr mit G WHIZ GUS (Score 143)
2 Johannes Heil mit SL STEPPIN ON WILD (Score 142,5)
3 Mona Dörr mit EBONYS SWHIZ SHINE (Score 142)
3 Celina Bachleitner mit PAINTBALL GUN (Score 142)
3 Steve Ouellet mit LIL PEPPY QUEEN (Score 142)
6 Julian Hüther mit IM A ROUGH BOY (Score 141)
7 Markus Gebert mit SPECIAL ELECTRIC GUN (Score 140)
7 Josefin Lintner mit HALO GENES (Score 140)
7 Josefin Lintner mit CS CHICDREAMIN SMART (Score 140)
7 Lisa Pichler mit GRISU THE LIL DRAGON (Score 140)
7 Patryk Peszke mit GREAT TECHNIQUE (Score 140)
7 Josie Wendel mit HOT LITTLE MERCEDES (Score 140)

Novice Horse Open USA

1 Lena Felder mit DUNITWHIZAMAGNUM (Score 143,5)
2 Johannes Heil mit SL STEPPIN ON WILD (Score 142,5)
3 Steve Ouellet mit LIL PEPPY QUEEN (Score 142)
4 Josefin Lintner mit DOCS SHOW GUN (Score 141,5)
5 Patryk Peszke mit GREAT TECHNIQUE (Score 140)
6 Julian Hüther mit HES A KIND OF MAGIC (Score 139,5)
7 Oliver Stein mit SHES A FANCY BUCKLE (Score 139)
8 Riccardo Pupella mit SHINE N PEPPY LENA (Score 137)

Um 23 Uhr endete der zweite Turniertag der NRHA Germany „„„Hot Summer Show“““.
Am Freitag geht es mit den Rookie Wertungen und der ersten Youth Prüfung weiter. 


21. 7. 22 - WRWS (jr) -Tag 1 „NRHA Germany „„„Hot Summer Show“““".
Am Mittwoch, den 20. Juli, fanden die ersten Wertungsprüfungen der "NRHA Germany „„„Hot Summer Show“““" statt. Den Auftakt bildeten die nationale und amerikanische Wertungen der Klasse Novice Horse Non-Pro. 74 Pferd-Reiter-Kombinationen waren genannt, und um 8 Uhr ritt die erste Starterin in die Arena, bei noch angenehmen 25 °C.

Nachwuchs-Reinerinnen siegen in den Novice-Horse-Non-Pro-Wertungen.
Den ersten Highscore in der amerikanischen Wertung holte sich Franziska Engel, die als 34. Starterin in die Ostbayernhalle einritt. Mit ihrem KD WHIZOFFTHEFUTURE, mit dem sie bereits den Mannschafts-Welt- und Europameistertitel gewonnen hatte, zeigte sie ein sehr gut gerittenes Pattern und wurde von Susa Sauer und James Hansen mit 140,5 Punkten bewertet. Damit übernahm sie die Führung in dieser Klasse, die ihr bis zum Schluss blieb.

Joline Kamphuis auf "One Shining Dream" (Foto: Tom Hautmann)Joline Kamphuis auf "One Shining Dream" (Foto: Tom Hautmann)In der deutschen Wertung holte sich Karin Kamphuis mit ihrem 21-jährigen WOODYS FOOTPRINT den ersten Highscore. Mit einem schön gerittenen Pattern holte sie im Sattel ihres Seniors 141 Punkte und damit kurzzeitig die Führung, die ihr nur eine Reiterin später wieder abgenommen wurde; und zwar von ihrer Tochter, Joline Kamphuis, die ihr Erfolgspferd ONE SHINING DREAM vorstellte. Mit einem locker erscheinenden Ritt gelangen ihr großartige 142 Punkte, womit ihr der Sieg in der Novice Horse Non-Pro national sicher war.

Novice Horse Non-Pro
1 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 142,5)
2 Karin Kamphuis mit WOODYS FOOTPRINT (Score 141)
2 Robert Hesse mit MY PERSONAL MERCEDES (Score 141)
4 Andreas Havranek mit TOP RICO ROOSTER (Score 140,5)
5 Katja Besold mit BEETLEJUICE GUN (Score 140)
6 Pauline Engel mit HOLLY JOLLY JABA (Score 139)
7 Nathalie Salie mit PURO JAC (Score 138,5)
7 Ulrike Giacalone mit SHINE BOOM SHINE (Score 138,5)
7 Elisa Alber mit CDC RUF IN CROME (Score 138,5)

Novice Horse Non-Pro USA
1 Franziska Engel mit KD WHIZOFFTHEFUTURE (Score 140,5)
2 Michael Reicherz mit TOP DUN ENTERPRIZE (Score 138)
2 Jennifer Struwe mit LETS TWIST A GUN (Score 138)
4 Ariane Schlieper mit MR WILSON STARLIGHT (Score 137,5)
5 Sonja Zietlow mit RUF N LIL JOE (Score 137)
5 Peter Guth mit BELLA GUMP (Score 137)
7 Vanessa Weiler mit MISS WALLA WALLA JAC (Score 136,5)
8 Petra Lang mit GV SHINING DUALINA (Score 135,5)

Mona Dörr siegt in der Intermediate Open.
Nach der Siegerehrung ging es mit der Limited- und Intermediate-Open weiter. Insgesamt waren 45 Pferde für die Prüfungen gemeldet. Den ersten Highscore in der Intermediate-Open holte sich gleich zu Beginn Mona Dörr. Sie ging mit EBONYS SWHIZ SHINE an den Start, präsentierte ein toll gerittenes Pattern und bekam dafür vom Richter-Duo 143 Punkte. Damit sicherte sie sich die blaue Schleife in dieser Wertung.

In der Limited-Open-Wertung holte sich Patryk Peszke mit GREAT TECHNIQUE frühzeitig die Führung mit einem Score von 138, löste sich dann allerdings selbst ab, und zwar mit seinem Erfolgspferd HA HANDSOME HARRY, mit dem er amtierender Intermediate-Open-NRHA-Reserve-World-Champion ist. Gemeinsam erreichten sie einen Score von 140,5 und übernahmen damit die Führung in der Limited-Open. Zu ihnen an die Spitze gesellte sich Celina Bachleitner mit ihrem PAINTBALL GUN. Das erfolgreiche Duo zeigte ein schön gerittenes Pattern und bekam auf einen sehr locker erscheinenden Ritt 140,5 Punkte und teilte sich somit den Sieg mit Patryk Peszke.

Intermediate-Open
1 Mona Dörr mit EBONYS SWHIZ SHINE (Score 143)
2 Josefin Lintner mit CS CHICDREAMIN SMART (Score 140,5)
2 Celina Bachleitner mit PAINTBALL GUN (Score 140,5)
2 Julian Hüther mit IM A ROUGH BOY (Score 140,5)
5 Oliver Stein mit SHES A FANCY BUCKLE (Score 139)
6 Mona Dörr mit LIL MOB BOSS (Score 138,5)
7 Patryk Peszke mit GREAT TECHNIQUE (Score 138)
8 Nancy Großer mit FERRARI PLAYGIRL (Score 135)

Limited-Open
1 Patryk Peszke mit HA HANDSOME HARRY (Score 140,5)
1 Celina Bachleitner mit PAINTBALL GUN (Score 140,5)
3 Patryk Peszke mit GREAT TECHNIQUE (Score 138)
3 Lisa Pichler mit GRISU THE LIL DRAGON (Score 138)
5 Nancy Großer mit FERRARI PLAYER (Score 136)
5 Julian Hüther mit ROOSTERS HELLBOY (Score 136)
5 Monika Saxer-Azzetti mit DOCS SUN GUN (Score 136)
8 Marina Punz mit NORMAN WHIZ (Score 135)
8 Felix Schnabel mit MOJO SHINER (Score 135)

Um 21 Uhr endete der erste Turniertag nach der Siegerehrung.
Am Donnerstag wird es mit der Limited- und Intermediate-Non-Pro national weitergehen – sowie dem „Kids Coaching”, das ab 10 Uhr in der Abreitehalle zwischen Stall C1 und C2 stattfinden wird
.


18. 7. 22 - WRWS (jr) - Das wird die „NRHA Germany „„„Hot Summer Show“““" 2022.

Heiß, heißer, „„„„Hot Summer Show“““"! Vom 19. bis 24. Juli findet die „NRHA Germany Ancillary Show” in Kreuth statt. Für die Teilnehmer und Besucher gibt es zahlreiche Startmöglichkeiten in Reining-Prüfungen, aber auch ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Foto: Tom HautmannFoto: Tom HautmannDas Ancillary-Angebot auf der „„„„Hot Summer Show“““”.
Für die "„„„Hot Summer Show“““" reisen Reining-Reiter aus ganz Deutschland in die Oberpfalz, um an attraktiven, NRHA-anerkannten und hochdotierten Wertungsprüfungen teilzunehmen. Den Auftakt bilden am Mittwoch, den 20. Juli, die Novice-Horse-Non-Pro-Wertungen national und USA, sowie die Limited- und Intermediate-Non-Pro und die darauffolgenden Open-Wertungen. Im weiteren Verlauf der Turnierwoche folgen die nationalen und amerikanischen Rookie-Prüfungen sowie die Snaffle-Bit-Hackamore-Wertung (SBH) für bis zu vier Jahre alte Pferde Non-Pro und die hochdotierten Bronze-Trophy-Wertungen am Samstag Abend.
Dann wird um die Titel in der Non-Pro-Bronze-Trophy national, USA, der 2BE-Ranch-Intermediate-Non-Pro USA sowie der Limited-Non-Pro USA geritten, aber auch um den Titel in der Open-Bronze-Trophy national, USA, der 2BE-Ranch-Intermediate-Open USA und der Limited-Open USA. Class-in-class mit den Open-Prüfungen wird zudem die FN-Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft der Senioren ausgetragen. Am Sonntag wird das Turnier mit der SBH4-&-Under-Open beschlossen.

Show- und Schulungsprogramm für den Reining-Nachwuchs.
Ab Freitag stehen zudem für den Reining-Nachwuchs sechs unterschiedliche Wertungsprüfungen auf dem Programm. Die Kids und Jugendlichen können in der Youth bis 13, Youth bis 18 inklusive Youth -Trophy und FN-Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft der Junioren und Jungen Reitern, der Ranch-Riding geführt und geritten sowie der Short-Stirrup-14-&-Under an den Start gehen. Damit die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit haben, mehrfach anzutreten, wurden die nationalen und amerikanischen Wertungen aufgeteilt, und sie werden an unterschiedlichen Tagen ausgetragen.

Für die perfekte Vorbereitung auf ihren großen Show-Auftritt haben die Nachwuchs-Reiner die Möglichkeit, sich beim kostenlosen NRHA-Germany-Kids-Coaching Tipps zu holen. Am Donnerstag, den 21. Juli, um 10 Uhr wird ein Trainer von Ludwig Quarter Horses in der unteren Abreitehalle zwischen Stall C1 und C2 bereitstehen und den anwesenden Kindern und Jugendlichen mit Rat und Tat zur Seite stehen und ihnen Tricks für die Show an die Hand geben. Ab 18 Uhr gibt es dann für die Kinder ein geselliges Beisammensein bei einer Pizza-Party (sponsored by „Riding Boutique” und „2BE Ranch”) in der Box2Go. Das beim Kids-Coaching erworbene Wissen können die Jungreiner am Freitag ab 7 Uhr in der Arena ausprobieren, denn für eine Dreiviertelstunde gehört die Ostbayernhalle nur ihnen. So können sie ihre Pferde vor der ersten Wertungsprüfung ideal an die Gegebenheiten gewöhnen.

Spiel- und Shopping-Spaß für Kids und Jugendliche.
Auch beim Rahmenprogramm der "„„„Hot Summer Show“““" werden zahlreiche unterhaltsame Aktivitäten für Familien, Kids und Jugendliche angeboten. So steht ab Freitag, dem 22. Juli, eine Hüpfburg auf dem Springplatz bereit, in der sich die Kinder und Jugendlichen so richtig austoben können! Außerdem wird ein Flohmarkt für Kinder- und Jugendbekleidung veranstaltet. Gut erhaltene Reit- oder auch Showsachen können dort verkauft oder auch erworben werden. Der Flohmarkt wird am Samstag von 14 bis 16 Uhr und am Sonntag von 10 bis 12 Uhr am Haupteingang der Ostbayernhalle (in der Nähe vom Fotografen-Büro) stattfinden.

Bummeln bei den "„„„Hot Summer Show“““" Ausstellern

Während der gesamten Turnier-Zeit werden auch zahlreiche NRHA-Germany-Aussteller vor Ort sein. Im Gepäck haben sie alles, was das Reiterherz begehrt:

  • EQUUSIR kümmert sich vor Ort um die nötige Entspannung von Pferd und Reiter;
  • Gomeier ist mit einem umfangreichen Angebot an Tack und Equipment in der Ostbyernhalle;
  • JS Bits & Spurs bietet handgefertigte Sporen, Gebisse, aber auch Sättel an – und hat jederzeit Testprodukte dabei;
  • NICE Horse Fashion hat modische und funktionale Kleidung für Reiter im Gepäck;
  • bei der Riding Boutique findet sich ein umfangreiches Angebot an Showtack;
  • Lope In hat eine große Auswahl an Reitjeans und Freizeitbekleidung dabei;
  • Im Show N Shine Paradies gibt es alles für dein perfektes Show-Outfit;
  • Showtack Hackl bietet eine große Auswahl an Show-Equipment;
  • Western Trail di Stefano Zecchin bringt modische Westernbekleidung für Show und Freizeit aus Italien mit.

Sattelfestigkeit beweisen beim Bullriding.
Auch für die Erwachsenen kommt der Spaßfaktor nicht zu kurz! Gleich zu Beginn der Woche, am Dienstag, den 19. Juli, und Mittwoch, den 20. Juli, können die Teilnehmer sich Badminton- und Volleyball-Equipment in der Meldestelle ausleihen, um sich auf dem Außenreitplatz mal in anderen Sportarten zu messen. Im weiteren Verlauf der Turnier-Woche können die Teilnehmer und Besucher dann beim Bullriding ihre Sattelfestigkeit unter Beweis stellen. Vom 22. bis 24. Juli steht der mechanische Bulle auf dem Außenreitplatz bereit. Derjenige, der ihn bezwingt und sich am längsten auf seinem Rücken halten kann, darf sich über Ruhm, Anerkennung und eine eigene Trophäe freuen! Zuschauer, die die wagemutigen Bullenreiter anfeuern, sind natürlich jederzeit herzlich willkommen.

Damit das Turnier perfekt abgerundet wird, findet am Samstag Abend eine Hot Summer Party statt, bei der sich die Trophy-Champions ordentlich feiern lassen können.

Die NRHA Germany freut sich auf eine rege Teilnahme sowie zahlreiche Besucher, die die ambitionierten Reining- und Bullenreiter anfeuern!


18. 7. 22 - WRWS/DQHA - Nächster Nennschluss für $ 100.000- added Austrian Reining Futurity: 25. Juli 2022.

Nach dem ersten Nennschluss zur Austrian Reining Futurity & NRHA Show 2022 ist eine wahre Flut von Nennungen eingegangen, wie die Meldestelle berichtet. Nun steht der nächste Nennschluss bevor: dieser ist am 25. Juli 2022. Die Nennung kann ganz... 
Lesen...

„Aint It Copperchoc” wird DQHA-Leistungssporthengst.

Der vielseitige „Aint It The Blue”-Sohn „Aint It Copperchoc” läuft seit Jahren erfolgreich im Sport. Nun ist der Körsieger von 2014 zum DQHA-Leistungssporthengst ernannt worden. In der August-Ausgabe des „Quarter Horse Journals” gibt es einen ausführlichen...
Lesen...


18. 7. 22 - WB - FEQHA: Update zu dem Klassenangebot auf der 32. Quarter Horse-Europameisterschaft 2022 vom 5. – 11. August in Kreuth mehr...
Paint-Horse-Sport: Samstag begann die „German Paint” 2022 in Kreuth/Livestream, Startlisten, Ergebnisse mehr...
Niederlande: „NQHA Dutch Championship” 2022 vom 16. – 18. September in Grathem mehr...
Reining: Erste Ergebnisse von der „NRHA European Affiliate Championships” 2022 in der Schweiz/Livescoring mehr...
EWU-Sport: Das sind die Ergebnisse LM Birkholz (BB), Ausschreibung AQC Nidderau (HES), Nennstop für die Landesmeisterschaft Baden-Württemberg mehr...
VWB: Das sind die Sieger und Plazierten der Golden Series 2022 auf der „Bavarian Summer Show” in Kreuth/alle Ergebnisse mehr...
Quarter-Horse-Sport: Das ist der Zeitplan der „AQHA/DQHA 4-fach Süd-Futurity vom 25. – 28. August in Thierhaupten mehr...


Die Beiträge der vorangegangenen 52 Wochen finden sich im WRWS-Monats-Archiv.

Regelbücher

DQHAAQHANSBA
EWU • NRHA • NCHA
PHCGApHCGRBC


 

Spruch des Monats

Share your wisdom, not your prejudices!

(Teile Dein Wissen, nicht Deine Vorurteile!)

Wer ist online?

Aktuell sind 263 Gäste und keine Mitglieder online

WERBUNG

Spiegel

WRWS-INFO

Die Redaktion:

Boy Herre (bh, Herausgeber & Chefredaktion)
Ramona Billing (rb)
Judith Ressmann (jr)
Doris Jessen (dj)


Alternativen zum Mainstream der Medien:
Intelligente Nutzung von Internet-Ressourcen: Fakten-Check, Aufklärung, Kritik, begründete Meinung;

z. B. hier:

DER VOLKSVERPETZER

TELEPOLIS


Gegen Fake-News und Internet-Betrug:

MIMIKAMA

  
EU vs. Desinformation

Gegen Corona-Lügen im Netz
und andere Desinformation:

DER VOLKSVERPETZER

auch im TV (ZDF moma) Bericht


Cutting-Videos auf YouTube


AQHA-VIDEO TV
NRHA Inside Reining TV
Equine Stream TV
America's Horse TV
videocomp TV
Quarter Horse Today
EWU-Westernreiter
Robin Glenn Results


Ranking einiger 
Westernreiter-Webseiten
in Deutschland
nach Messung der unabhängigen
URLM-Metrik bzw. SIMILARWEB

WRWS

DQHA

EWU

WESTERNINFO

(Pupkes/Wittelsbürger)

WESTERN-JOURNAL
(Ramona Billing)

PHCG

NRHA

NCHAoG

WITTELSBUERGER.DE (similarweb)

WITTELSBUERGER.COM (similarweb)