Deutschlands führendes Web-Magazin

für Westernreiter

 

27. 7. 22 - WRWS (jr) - Das war die „Hot Summer Show“ 2022.
Vom 19. bis 24. Juli fand die zweite NRHA-Germany-Ancillary-Show, die „Hot Summer Show“, in Kreuth statt. 212 Pferd-Reiter-Kombinationen gingen in 34 Wertungsprüfungen an den Start. Neben zahlreichen beeindruckenden Reining-Ritten gab es auch ein unterhaltsames Rahmenprogramm für die Besucher und Teilnehmer des Turniers.

Mona Dörr dominierte die Trophy-Wertungen.

Mona Dörr auf „G Whiz Gus“ (© Tom Hautmann)Mona Dörr auf „G Whiz Gus“ (© Tom Hautmann)Den „Hot Summer Show“ Turnier-Highscore holte sich Mona Dörr zusammen mit EBONYS SWHIZ SHINE. Bei den Trophy-Wertungen am Samstag-Abend präsentierte das Duo ein herausragendes Pattern. Mit perfekten Zirkeln und beeindruckenden Stopps überzeugten sie das Publikum und die Richter, die sie mit 220 Punkten belohnten. Gemeinsam siegten sie in allen drei genannten Wertungen: der „Open Trophy USA“, der „2BE-Ranch Intermediate-Open USA“ und der „Limited- Open USA“.
Doch damit noch nicht genug! Mona Dörr trat nämlich noch mit einem zweiten Pferd an: G WHIZ GUS. Mit dem braunen Hengst hatte sie im Laufe des vergangenen Jahres bereits einige Ancillary-Siege feiern können und gewann auch auf der „Hot Summer Show“ bereits die „Novice Horse Open“ mit einem Score von 143. Ihr zweiter Start war in der „Bronze-Trophy Open“, und das erfolgreiche und eingespielte Duo zeigte erneut, was es konnte. Mit 215,5 Punkten gewann es diese Wertungsprüfung.
Mona Dörr wurde an diesem Abend mit insgesamt vier Trophys für zwei hervorragende Ritte ausgezeichnet. „Sie waren beide echt nett, und ich freue mich über das Ergebnis“, strahlte Mona Dörr bei der Siegerehrung. EBONYS SWHIZ SHINE hatte sie bisher hauptsächlich bei kleineren Turnieren vorgestellt. Auf der „Hot Summer Show“ hatte sie sich das erste Mal getraut, ihn in einer Trophy-Wertung zu präsentieren. „Und es hat gut funktioniert“, freute sich die Profi-Trainerin.

Nikolai Stiller siegt nach Run-off in der „Non-Pro-Trophy USA“.
Die Non-Pro-Reiter machten es in den Trophy-Wertungen richtig spannend. In der „Non-Pro-Trophy USA“ landeten Nikolai Stiller mit HOLLYWOOD GUNRUNNER und Alina Janousch mit ACE SMART LIL JOE punktgleich auf Platz eins. Beide zeigten toll gerittene Pattern und wurden jeweils mit 217 Punkten bewertet. Da niemand diese starken Leistungen übertraf, hatten die beiden Reiter die Wahl: Entweder einigten sie sich auf den Co-Champion-Titel oder traten im Run-off erneut gegeneinander an; die beiden Reiter entschieden sich für das Stechen und wärmten ihre Pferde erneut auf.
Nikolai Stiller ging zuerst an den Start. Mit langen Stopps, wunderschönen Zirkeln und einem hervorragend platzierten Pattern legte er 218,5 Punkte vor. Obwohl Alina Janousch einen perfekten zweiten Ritt zeigte, rasantee Spins und lange Stopps präsentierte und sich sogar um einen halben Punkt verbesserte, reichte es schlussendlich nicht für den Sieg. Die „Non-Pro-Trophy USA“ nahm am Samstag Nikolai Stiller mit nach Hause. „Ich bin happy“, strahlte der amtierende NRHA-Non-Pro-World-Champion nach seinem Ritt und freute sich darüber, dass das Stechen so gut für ihn ausgegangen war.

Olga Hofmann gewinnt „Bronze-Trophy Non-Pro“ und „2BE-Ranch Intermediate USA“.
Olga Hofmann auf „Walla Whiz Keen“ (© Tom Hautmann)Olga Hofmann auf „Walla Whiz Keen“ (© Tom Hautmann)Der Highscore der Non-Pro-Trophy-Wertungen ging an Olga Hofmann. Mit einem spektakulären Ritt auf WALLA WHIZ KEEN überzeugte die 72-jährige Erfolgsreinerin die Richter und sicherte sich mit einem Score von 218,5 einen Doppel-Sieg. Sie durfte die „Bronze-Trophy Non-Pro“ sowie die blaue Schleife der „2BE-Ranch Intermediate Non-Pro USA“ mit nach Hause nehmen. Auf die Frage, wie es sich anfühle, gleich zwei Trophys zu gewinnen, antwortete sie lässig: „Saustark.“ Den Grund dafür führte sie dann auch aus: „Er hat mich im Laufe der Woche ziemlich gefordert, und ich musste ihn wirklich arbeiten. Er hat sich dann gestern schon ganz gut angefühlt, und heute hat er richtig gut zugehört“, freute sie sich nach der Siegerehrung.

Die „Limited Non-Pro-Trophy USA“ gewann Christina Weber mit FRQ FIRE AND ICE. Das Duo holte sich in der Wertungsprüfung den ersten Highscore und blieb bis zum Schluss an der Spitze. Auf ein perfekt platziertes Pattern und einen hochpräzisen Ritt bekam sie 210,5 Punkte. An diesem Score kam in der „Limited-Non-Pro-Trophy USA“-Wertung keine Pferd-Reiter-Kombination vorbei.

Die FN-Qualifikation der Senioren für die Deutsche Meisterschaft, die class-in-class mit den Open- Trophy-Wertungen ausgetragen wurde, entschied Lars Süchting für sich. Der Norddeutsche hatte den Bronze-Trophy-erfahrenen WHIZABLE STAR unter dem Sattel und zeigte großartigen Reining-Sport. Mit einem rundum gelungenen Ritt und beeindruckenden Stopps ritt er zu einer Wertung von 218.

Lucie Lina Egenter und Finja Florian überzeugen mit großartigen Ritten.
Finja Florian (© Tom Hautmann)Finja Florian (© Tom Hautmann)Besonders beeindruckten im Rahmen der „Hot Summer Show“ auch die beiden Jugendreiterinnen Lucie Lina Egenter mit EYES OF WHIZ und Finja Florian mit BANG BANG PISTOL. Finja Florian zeigte bei jedem Start in der Ostbayernhalle tollen Reining-Sport und siegte in den Wertungen „Unrestricted Youth“ mit einem Score von 142 sowie in der FN-Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft der Junioren und der „Youth Trophy“ mit 143 Wertungspunkten. Für die Jugendreiterin sind das mit ihrem BANG BANG PISTOL erneut großartige Erfolge nach ihrem Sieg in der „Youth bis 18“ auf dem Osterturnier.

Auch Lucie Lina Egenter und EYES OF WHIZ sind bereits ein erfolgreiches Team. Gemeinsam hatten sie den Non-Pro-Go-round Level 2 bis 4 auf der diesjährigen EuroFuturity mit einem Score von 216 inne. Auf der „Hot Summer Show“ bewiesen sie, dass sie auf diesem hohen Leistungsniveau sehr konstant sind. Mit scheinbarer Leichtigkeit entschieden sie drei Wertungsprüfungen mit Scores zwischen 142,5 und 144 für sich: Die nationale und amerikanische Wertung der „Youth bis 18“ sowie die „SBH 4 & Under“.

Kinder- und Jugendprogramm auf der „Hot Summer Show“.
Ein ganz besonderes Programm gab es auf der „Hot Summer Show“ für den NRHA-Germany- Nachwuchs. Den Auftakt machte das Kids-Coaching am zweiten Turniertag. Ab 10 Uhr stand LQH-Trainerin Julia Wagner den drei anwesenden Kids mit Rat und Tat zur Seite. Sie half ihnen dabei, gemeinsam mit ihren Pferden die letzten Feinheiten vor ihren Turnierstarts abzustimmen und gab ihnen Tipps für den großen Auftritt in der Show-Arena. Die Kinder setzten die Hinweise der Trainerin hervorragend um und freuten sich über den umfangreichen Input. Noch am gleichen Abend durften sich die Kinder für den bevorstehenden Turnier-Tag stärken: bei einer Pizza Party, die von der „2BE-Ranch“ und der „Riding Boutique“ gesponsert worden war.

Am Freitag ging es für den Reining-Nachwuchs frühmorgens weiter, denn der hatte für eine Dreiviertelstunde die Ostbayernhalle nur für sich. In dieser Zeit konnten die Jugendlichen ihre Pferde an die Turnierumgebung gewöhnen, bevor sie in die Wertungsprüfung einritten.
Zudem fand am Samstag und Sonntag ein Flohmarkt mit Kinder- und Jugendbekleidung statt. Zahlreiche Show-Outfits sowie Blankets und weiterer Tack wurden abgegeben und von den jungen Reinern verkauft. 10% jedes verkauften Artikels gingen dabei an die NRHA-Germany-Jugendkasse. Darüber hinaus wurde für die Jüngsten am Wochenende eine Hüpfburg aufgebaut, in der die Kinder ihre verbleibende Energie loswerden konnten.

Bull Riding Contest.
Für die etwas größeren Kinder, Jugendlichen und abenteuerlustigen Erwachsenen fand am Samstag ein „Bull-Riding-Contest“ statt. Nach den Trophy-Wertungen wurden alle Anwesenden auf den Springplatz gebeten, wo der „angriffslustige Bulle“ bereits ungeduldig wartete. Zahlreiche Zuschauer kamen hinzu, denn dieses Spektakel wollte sich niemand entgehen lassen. Die mutigen Cowboys, die sich auf den Rücken des Bullen trauten, wurden bejubelt und angefeuert. Die Bestzeit des Abends gelang dem Nachwuchs-Reiter Jannis Spiegler. 81 Sekunden hielt er sich, scheinbar leicht, auf dem Rücken des Bullens und gewann damit den ersten NRHA-Germany-Bull-Riding-Pokal.
Nach sechs Turniertagen machten sich die Reiner erschöpft, aber zufrieden auf den Heimweg. Im Rahmen einer entspannten Ancillary-Show hatten sie die Möglichkeit gehabt, ihre Pferde vorzustellen, mit Freunden und Bekannten Zeit zu verbringen und zahlreiche Aktivitäten oder auch die strahlende Sonne zu genießen.
Das nächste NRHA-Germany-Turnier ist das „Summer-Slide“ vom 3. bis 7. August, das auf der „Riverside-Ranch“ in Kamp-Lintfort stattfinden wird. 


27. 7. 22 - WRWS/DQHA - PILOTPROJEKT verbandübergreifende Zuchtschau DQHA & PHCG & ApHCG.

Gemeinsame Zuchtschau der Verbände
Lesen...

Personalien: neues DQHA-TEAMCHEF-DEUTSCHLAND-Duo.

Ehemaliger Bundestrainer- Neuer Teamchef Deutschland
Lesen...

Achtung: SSA 2021 Stichtag 31. 7. 2022 .

Stichtag für HengsteingetümerInnen…
Lesen..


27. 7. 22 - WB - EWU-Sport: Das sind die Ergebnisse der Landesmeisterschaften Rheinland und Hessen sowie AQ Stavern (BRE) mehr...
EWU Baden-Württemberg: Das sind Zeitplan und Pattern der Landesmeisterschaft 2022 vom 28. – 31. Juli in Neudeck mehr...
Serie Oldies & Goldies (13): Quarter-Horse-Wallach „Ima Perfecto“ (25) genießt als Rentner besonders „Schlammtauchgänge“ auf dem Paddock mehr...
AQHA-Sport: Das ist der aktuelle Zwischenstand der wittelsbuerger.com Show Leaders-Wertung 2022 mehr...
Papierangelegenheiten: DQHA erhöht die Gebühren für ihre Mitglieder mehr...
Reining: Aktuelle Ergebnisse von der NRHA Germany „„Hot Summer Show““ 2022 in Kreuth/Livescoring mehr...
Reining: Quarter-Horse-Vererber „Star Spangled Whiz“ lebt nicht mehr mehr...
EWU-Sport: Das sind die Ausschreibungen Holzgerlingen (BW) und Großensee (HH/SH) mehr...


25. 7. 22 - WRWS (rb) - „It’s Showtime again“ auf dem Schwantelhof in Bitz: $ 30.000-added LQH Masters 2022 vom 8. bis 11. September.

Spitzensport und Entertainment in unverwechselbarer Atmosphäre –, dafür sind die LQH-Masters-Events auf dem Schwantelhof in Bitz bekannt.

Auch in diesem Jahr lockt die mit $ 30.000-added dotierte Reining Show mit einer Vielzahl interessanter Klassen. Das LQH Masters 2022 findet vom 8. bis 11. September statt und bietet unter anderem eine NRHA-Open/Ltd.-Open- sowie Non-Pro/Ltd.-Non-Pro-Bronze-Trophy, die NRHA Germany und NRHA USA approved sind. In der breiten Palette der NRHA-Prüfungen findet sicher jeder Reining Enthusiast das Richtige, um sein Pferd im besten Licht zu präsentieren, so dass sich auch weite Wege lohnen. Zudem wird es wieder zwei Abend-Shows vom Feinsten geben. Die Ausschreibung ist online auf www.showmanager.info zu finden, wo auch online gemeldet werden kann.

Nennschluss ist am 23.08.2022

Wer das Team rund um „Ludwig Quarter Horses“ kennt, weiß, dass es in Bitz immer mehr als nur ein simples Turnier gibt. Der Schwantelhof wird an diesen Tagen wieder zum Treffpunkt für Reiter und Besucher und natürlich für die ganze Familie. Zwei Abend-Shows wird es diesmal geben: die erste am 9. September bietet diverse Show-Acts (u. a. mit der mehrfachen Deutschen- und Europa-Meisterin im Cutting Ute Holm) und eine „Mini-Clinic“ mit Gastgeber Grischa Ludwig, die sich seine Fans sicher nicht entgehen lassen werden. Grischa gibt hier einen Einblick in seine Arbeit mit den Pferden und zeigt, worauf es ankommt, um in der Reining-Arena Erfolg zu haben. Im Rahmen der „Final Night“ am 10. September gibt es nicht nur das mit Sicherheit spannende Finale der NRHA-Bronze-Trophy zu sehen, sondern auch einen lustigen Show-Act sowie die Decksprungversteigerung mit ausgewählten Reining-Hengsten. Diese werden auf der LQH-Masters-Website ausführlich vorgestellt. Danach steigt wie immer die mittlerweile legendäre After-Show-Party.

Für Besucher ist der Eintritt während des Tages frei,
die Tickets für die Abend-Show kosten am Freitag Abend € 15,– und am Samstag Abend € 19 (Kinder bis 10 Jahre kosten die Hälfte).
Weitere Infos: www.lqh-masters.de .


25. 7. 22 - WRWS (jr) - Tag 5 NRHA Germany „„Hot Summer Show““.
Der Sonntag war der letzte Tag der NRHA Germany „„Hot Summer Show““. Ab 8 Uhr morgens drehte sich alles um den Reining-Nachwuchs. Sowohl Kids- und Jugend-Reiter als auch Jungpferde hatten die Chance auf ihren großen Auftritt in der Ostbayernhalle.

Emma Huber siegt in der „Ranch Riding Kids geritten“.
Den Auftakt machten die jüngsten Reiner in der „Ranch Riding Kids geritten“. Drei Teilnehmer stellten sich dem Parcours, und alle drei pilotierten ihre Pferde hervorragend durch das Pattern und über die Stangen. Besonders überzeugte Emma Huber, die mit EXCALIBUR RB einen ausgesprochen harmonischen Ritt präsentierte. Von Richterin Susa Sauer wurde sie mit 73,5 Punkten bewertet, was den Sieg in dieser Klasse bedeutete.

Ranch Riding Kids geritten (4 – 13 Jahre)
1 Emma Huber mit EXCALIBUR RB (Score 73,5)
2 Nathalie Maile mit FROZEN ROOSTER (Score 72)
3 Emanuel Gebert mit PRETTY LADY WHIZ (Score 71)

Nathalie Maile und Emma Huber sind Co-Champions in der „Short Stirrup 14 & Under“.

Das Duo überzeugte auch in der „Short Stirrup 14 & Under“. In dieser Wertungsprüfung reiten die Kinder ein vereinfachtes Reining-Pattern. Emma Huber stellte EXCALIBUR RB ein weiteres Mal großartig vor und wurde mit 69,5 Punkten belohnt. Und noch einer Nachwuchs-Reiterin gelang ein besonders guter Ritt: Nathalie Maile.
Die junge Reinerin hat bereits viele Erfolge in den NRHA-Germany-Kids-Klassen vorzuweisen. Dieses Mal stellte sie FROZEN ROOSTER vor und ritt ihn mit tollen Zirkeln und starken Stopps ebenfalls zu 69,5 Punkten. Die beiden Reiterinnen setzten sich damit gegen zwei weitere Teilnehmer durch.

Short Stirrup 14 & Under
Nathalie Maile auf „Frozen Rooster“ (© Tom Hautmann)Nathalie Maile auf „Frozen Rooster“ (© Tom Hautmann)1 Nathalie Maile mit FROZEN ROOSTER (Score 69,5)
1 Emma Huber mit EXCALIBUR RB (Score 69,5)

Nach der Siegerehrung, in der die Kinder nicht nur mit Schleifen und Siegerplaketten, sondern auch mit Sachpreisen der „Riding Boutique“ geehrt wurden, wurde die Bahn für die „Youth bis 18 USA“ abgezogen. Diese wurde class-in-class mit der „Unrestricted Youth“ und der „Youth bis 13 USA“ ausgetragen. Insgesamt waren 18 Pferd-Reiter-Kombinationen genannt.

Lucie Lina Egenter feiert mit EYES OF WHIZ den dritten Sieg an der „„Hot Summer Show““.

Den ersten Highscore in der Wertung „Youth bis 18 USA“ holte sich Lucie Lina Egenter mit ihrem EYES OF WHIZ. Auf der „„Hot Summer Show““ gewann sie bereits die nationale Youth-bis-18-Wertung und die SBH-4-&-Under-Non-Pro. In der amerikanischen Youth-bis-18-Wertung zeigten sie – wie auch die beiden Male zuvor – erneut einen ausgesprochen harmonischen und präzisen Ritt mit tollen Manövern. Locker erreichten sie eine Punktwertung von 142,5 und übernahmen damit frühzeitig die Führung und den Sieg in dieser Wertung. Damit setzten sie sich gegen 14. weitere Teilnehmer durch.

Finja Florian gewinnt die „Unrestricted Youth“.
In der „Unrestricted Youth“ holte sich Christin Beisel mit ihrem Nachwuchspferd UNTOUCHABLE SIR die erste Höchstwertung von 140 Punkten. Überholt wurde sie nur von der Youth-Trophy-Siegerin Finja Florian, die mit BANG BANG PISTOL an 11. Stelle an den Start ging. Mit einem tollen Ritt mit starken Stopps glitt sie zu 142 Punkten und dem Sieg in der „Untestricted Youth“.

Lisa Wiechers siegt in Youth 13 USA.
In der „Youth bis 13 USA“-Wertung setzte sich Lisa Wiechers mit ARC SHESGUNNASPARKYA gegen ihre beiden Mitstreiter durch. Die junge Reiterin zeigte einen tollen Ritt mit sehr präzisen Zirkeln und tollen Stopps. Aufgrund eines Patzers kassierte sie Penalties, verließ die Arena allerdings trotzdem mit 136 Punkten und durfte sich über die Siegesplakette und die blaue Schleife freuen.

Youth 18 USA
1 Lucie Lina Egenter mit EYES OF WHIZ (Score 142,5)
2 Finja Florian mit BANG BANG PISTOL (Score 142)
3 Christin Beisel mit UNTOUCHABLE SIR (Score 140)
3 Madlene Bodmer mit KEEN LITTLE JUICE (Score 140)
5 Vivian Schreiner mit VH ELECTRIC LOVE (Score 138,5)
6 Madlene Bodmer mit JOE CASHMACHINE (Score 137)
7 Jannis Spiegler mit DG SOME LIKE IT RED (Score 132,5)
8 Lena Haile mit LIL LENA CASH (Score 131,5)

Youth 13 USA
1 Lisa Wiechers mit ARC SHESGUNNASPARKYA (Score 136)

Unrestricted Youth USA
1 Finja Florian mit BANG BANG PISTOL (Score 142)
2 Christin Beisel mit UNTOUCHABLE SIR (Score 140)
2 Madlene Bodmer mit KEEN LITTLE JUICE (Score 140)
4 Vivian Schreiner mit VH ELECTRIC LOVE (Score 138,5)
5 Madlene Bodmer mit JOE CASHMACHINE (Score 137)
6 Lena Haile mit LIL LENA CASH (Score 131,5)

Steve Ouellet auf „Nicerider“ (© Tom Hautmann)Steve Ouellet auf „Nicerider“ (© Tom Hautmann)Steve Ouellet gewinnt mit NICERIDER „SBH 4 & Under Open“.
Die letzte Prüfung der „„Hot Summer Show““ war die „SBH 4 & Under Open“. Viele Profis nutzten die Chance, ihre Jungpferde erste Turnierluft schnuppern zu lassen. Insgesamt wurden 28 Jungpferde von ihren Trainern vorgestellt. Den ersten Highscore holte sich Oliver Stein mit SHES A FANCY BUCKLE. Auf einen präzisen und fehlerfreien Ritt bekam das Duo 140 Punkte. Kurz darauf wurde ihm die Führung von Julia Schumacher streitig gemacht, die drei Reiter nach Oliver Stein an den Start ging. Sie stellte WHIZKEYMADEINITALY vor und bekam für einen gelungenen Ritt 140,5 Punkte.
Den Highscore in dieser Wertung holte sich allerdings Steve Ouellet mit NICERIDER. Für einen starken Ritt mit tollen Zirkeln und langen Stopps bekam er 141 Punkte, was die blaue Schleife in dieser Wertung bedeutete.
Um 14 Uhr endete die NRHA Germany „„Hot Summer Show““ 2022.
Nach und nach verabschiedeten sich die Reiter und machten sich auf die Heimreise. Die nächste „NRHA Germany Ancillary Show“ findet bereits in einer Woche statt: Das „Summer Slide“ in Kamp-Lintfort vom 3. bis 7. August.


Die Beiträge der vorangegangenen 52 Wochen finden sich im WRWS-Monats-Archiv.

 

Regelbücher

DQHAAQHANSBA
EWU • NRHA • NCHA
PHCGApHCGRBC


 

Spruch des Monats

Share your wisdom, not your prejudices!

(Teile Dein Wissen, nicht Deine Vorurteile!)

Wer ist online?

Aktuell sind 413 Gäste und keine Mitglieder online

WERBUNG

Spiegel

WRWS-INFO

Die Redaktion:

Boy Herre (bh, Herausgeber & Chefredaktion)
Ramona Billing (rb)
Judith Ressmann (jr)
Doris Jessen (dj)


Alternativen zum Mainstream der Medien:
Intelligente Nutzung von Internet-Ressourcen: Fakten-Check, Aufklärung, Kritik, begründete Meinung;

z. B. hier:

DER VOLKSVERPETZER

TELEPOLIS


Gegen Fake-News und Internet-Betrug:

MIMIKAMA

  
EU vs. Desinformation

Gegen Corona-Lügen im Netz
und andere Desinformation:

DER VOLKSVERPETZER

auch im TV (ZDF moma) Bericht


Cutting-Videos auf YouTube


AQHA-VIDEO TV
NRHA Inside Reining TV
Equine Stream TV
America's Horse TV
videocomp TV
Quarter Horse Today
EWU-Westernreiter
Robin Glenn Results


Ranking einiger 
Westernreiter-Webseiten
in Deutschland
nach Messung der unabhängigen
URLM-Metrik bzw. SIMILARWEB

WRWS

DQHA

EWU

WESTERNINFO

(Pupkes/Wittelsbürger)

WESTERN-JOURNAL
(Ramona Billing)

PHCG

NRHA

NCHAoG

WITTELSBUERGER.DE (similarweb)

WITTELSBUERGER.COM (similarweb)